Die Wintertransferzeit ist in vollem Gange und wir blicken ab sofort wieder regelmäßig auf die interessantesten Transfers in ganz Europa. Zahlreiche Spieler nutzen den... Transferupdate: Ildiz in die Türkei, Bastos und Vargas leihweise zurück nach Europa, Galatasaray holt talentierten Brasilianer

Muhammed Ildiz (SK Rapid Wien)Die Wintertransferzeit ist in vollem Gange und wir blicken ab sofort wieder regelmäßig auf die interessantesten Transfers in ganz Europa. Zahlreiche Spieler nutzen den Winter, um neue Vereine zu finden, aber über viele von ihnen wird in heimischen Gefilden nur sehr wenig oder gar nicht berichtet. abseits.at gräbt im Transferkarussell etwas tiefer.

Nick Proschwitz – > FC Barnsley (leihweise)

Der Ex-Rapidler Nikica Jelavic bekam mit Shane Long zwar einen neuen Konkurrenten im Angriff, ein anderer potentieller Konkurrent fällt allerdings zumindest vorerst weg. Der Deutsche Nick Proschwitz, der in der Saison 2011/12 17 Tore für den SC Paderborn erzielte und dann zu Hull City wechselte, wird vom Letzten der zweithöchsten Spielklasse, dem FC Barnsley ausgeliehen.

Alex Telles – > Galatasaray Istanbul

Der brasilianische Linksverteidiger Alex Nicolao Telles tummelt sich erst seit einem Jahr im Profigeschäft. Der 21-Jährige spielte in der Kalenderjahrsaison 2013 für Gremio Porto Alegre in der brasilianischen Serie A und wurde mit dem Klub Vizemeister. Alex Telles erwies sich dabei als Marathonmann und machte 36 von 38 Ligaspielen mit, wurde kaum ausgewechselt, zeigte gute Leistungen und steuerte einen Treffer und drei Assists bei. Telles wechselt nun um über sechs Millionen Euro zu Galatasaray Istanbul, wo er bis zum Sommer 2018 bleiben soll.

Michel Bastos – > AS Roma (leihweise)

Bei Lille und Lyon war er phasenweise ein Star, im Zuge eines Leihjahres beim FC Schalke 04 hatte er aber nur noch gute Momente. Den Herbst 2013 verbrachte der Brasilianer Michel Bastos in den Vereinigten Arabischen Emiraten bei Al-Ain. Der Brasilianer wechselt nun leihweise für ein halbes Jahr zur AS Roma, was dem italienischen Tabellenzweiten sogar über eine Million Euro Leihgebühr wert ist. Dass die kurzfristige Europarückkehr eine Chance für Bastos auf eine Teilnahme an der WM 2014 bietet, ist unwahrscheinlich. Der 30-Jährige spielte bisher nur zehnmal im Nationalteam, zuletzt im Juli 2010.

Mariano Andújar – > SSC Napoli (ab Sommer 2014)

Der 194cm große argentinische Teamtorhüter Mariano Andújar wird nach der Weltmeisterschaft nach etwa fünf Jahren seinen sizilianischen Klub Catania Calcio verlassen und zu Napoli wechseln. Der Grund dafür ist, dass Napoli nach der Saison den spanischen Keeper Pepe Reina wohl wieder zu Liverpool ziehen lassen wird. Andújar unterschrieb bei Napoli für drei Jahre – der 30-Jährige soll eine durchaus langfristige Lösung bei den Hellblauen sein. Für das Nationalteam wird Andújar auch an der WM teilnehmen oder zumindest mitfahren – insgesamt kam er bisher auf zehn Länderspiele, davon zwei im vergangenen Jahr. Der Einserkeeper im argentinischen Team ist Monacos Sergio Romero.

Jo Inge Berget – > Cardiff City

Der neue Cardiff-Trainer Ole Gunnar Solskjaer kauft weiterhin eine wahre Armee von Landsleuten zusammen. So kennt Solskjaer auch den antizipativen Angreifer Jo Inge Berget bereits aus seiner Zeit bei Molde BK. Zuvor holte Berget bereits den Mittelfeldspieler Magnus Eikrem und den Flügelspieler Mats Möller Daehli nach Wales. Der vierfache Nationalspieler Berget soll, ähnlich wie Eikrem, bald einschlagen, während der 18-jährige Daehli noch Zeit braucht. Für Molde erzielte der 23-Jährige Berget  in der vergangenen Saison in 39 Spielen zwölf Tore und neun Assists. Er unterschrieb einen Vertrag für 2 ½ Jahre.

Eduardo Vargas – > FC Valencia (leihweise)

Während der 24-jährige Eduardo Vargas im chilenischen Nationalteam ein wichtiger Spieler ist, konnte er sich beim SSC Napoli nie durchsetzen und spielte im Laufe des Jahres 2012 keine einzige Serie-A-Partie von Beginn an. Daher wechselte Vargas für das Jahr 2013 leihweise zu Gremio Porto Alegre, wo er brav spielte und mit sechs Toren seinen Anteil am Vizemeistertitel hatte. Das Frühjahr 2014 verbringt Vargas zur Einstimmung auf die WM 2014 wieder in Europa: Der FC Valencia, aktuell nur schwacher Zehnter der Primera División, lieh den chilenischen Rechtsaußen bis Sommer und bezahlte dafür eine halbe Million Euro. Vargas gehört noch bis Sommer 2015 dem SSC Napoli.

Sandro Foda – > SV Wildon

Lange Jahre kickte der zentrale Mittelfeldspieler Sandro Foda für den SK Sturm Graz. 27 Bundesligaspiele hat Foda auf dem Buckel – alle unter der Leitung seines Vaters Franco. Nach Franco Fodas Wechsel zum 1.FC Kaiserslautern verließ auch Sandro die Blackies und wechselte zum TSV Hartberg. Dort war der heute 24-Jährige zwar Stammspieler im defensiven Mittelfeld, hob sich jedoch kaum ab und empfahl sich demnach auch nicht für höhere Aufgaben. Im Gegenteil: Es geht noch weiter abwärts. Nachdem Foda nun ein halbes Jahr vereinslos war, wechselt der seit Juli vereinslose Mittelfeldakteur zum SV Wildon in die steirische Landesliga. Wildon kämpft derzeit gegen den Abstieg in die fünfthöchste Spielklasse…

Muhammed Ildiz – > Gaziantepspor

Für die deutsche Bundesliga fehlte dem 22-jährigen Muhammed Ildiz noch sehr viel – das bekam der technisch starke Box-to-Box-Midfielder in Nürnberg zu spüren. Der Rapid-Eigenbauspieler hatte aufgrund der schwierigen Personalsituation Probleme sich zu motivieren, arbeitete aber auch zu wenig an sich selbst, vor allem im körperlichen Bereich. In der deutschen Bundesliga wurde Ildiz innerhalb eines Jahres nur fünfmal eingewechselt. Nürnberg spielt aktuell gegen den Abstieg und somit war keine Zeit für Experimente beim „Club“.  Ildiz wechselt nun bis 2017 an die türkisch-syrische Grenze zu Gaziantepspor. Der Klub aus Südostanatolien, bei dem einst auch Roland Linz spielte bzw. eher unglücklich wurde, gab „Momo“ einen Vertrag bis 2017. Gaziantep ist momentan Zwölfter, aber relativ sicher vor den Abstiegsplätzen. Auch der zehnfache ÖFB-Teamspieler Ekrem Dag spielt als Rechtsverteidiger in Gaziantep.

Daniel Mandl, abseits.at

Daniel Mandl Chefredakteur

Gründer von abseits.at und austriansoccerboard.at | Geboren 1984 in Wien | Liebt Fußball seit dem Kindesalter, lernte schon als "Gschropp" sämtliche Kicker und ihre Statistiken auswendig | Steht auf ausgefallene Reisen und lernt in seiner Freizeit neue Sprachen

Keine Kommentare bisher.

Sei der/die Erste mit einem Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.