Seit kurzem liefern wir euch regelmäßig ein nationales und internationales Transferupdate – und zwar abseits der Transfers, die ohnehin in jeder Zeitung oder auf... Transferupdate: Isländisches Aushängeschild zum FC Brügge, Celtic, Malaga und Colorado holen Top-Talente

Geld und FinanzenSeit kurzem liefern wir euch regelmäßig ein nationales und internationales Transferupdate – und zwar abseits der Transfers, die ohnehin in jeder Zeitung oder auf jeder Homepage nachzulesen sind. Wir wollen dabei hoffnungsvolle Talente, ehemalige Legionäre der tipp3 Bundesliga und andere interessante Spieler beleuchten und unsere Leser auf dem Laufenden halten, welcher Spieler bzw. Klub in Zukunft im Auge zu behalten ist.

Daniel Luxbacher – > SC Rheindorf Altach

Der technisch beschlagene Rapid-Eigenbauspieler Daniel Luxbacher kehrt nach seiner Leihe mit dem FC Lustenau nicht mehr nach Hütteldorf zurück, sondern bleibt im Ländle. Der linke Mittelfeldspieler, der auch auf anderen offensiven Mittelfeldpositionen eingesetzt werden kann, wechselt im Alter von 20 Jahren zum SC Rheindorf Altach, wo er einen Vertrag bis Sommer 2015 unterschrieb. Im nächsten Jahr nimmt Luxbacher also Kurs auf den Bundesligaaufstieg.

Kristijan Dobras – > SV Grödig (leihweise)

Nicht ganz so lange bleibt ein anderes talentiertes Rapid-Eigengewächs bei seinem neuen Verein. Kristijan Dobras wechselt leihweise nach Salzburg und kommt bis zum kommenden Sommer beim SV Grödig unter. Der 20-Jährige ist eigentlich ein gelernter offensiver Mittelfeldspieler, durch seine Technik und Umsichtigkeit wurde er aber nach und nach zum „Achter“ umfunktioniert und spielte seitdem bei den Rapid Amateuren Box-to-Box. Dobras, der zuvor mit der Kampfmannschaft Rapids trainierte und beim 0:0 gegen die Admira seinen ersten Bundesligaeinsatz feiern konnte, gilt als einer der Spieler, die bald in der ersten Elf Rapids Fuß fassen könnten.

Bernhard Fucik – > First Vienna FC (leihweise)

Vienna-Trainer Alfred Tatar rüstet im Winter auf: Eine der Neuverpflichtungen ist der 22-jährige Bernhard Fucik, der leihweise von der Admira zu den Döblingern wechselt. Fucik ist ein sehr schneller Rechtsaußen, der zudem über einen guten Schuss verfügt. Für die Admira absolvierte er sechs Bundesligaspiele – nach Beendigung des Leihgeschäfts mit der Vienna wäre Fucik vereinslos, da sein Vertrag bei der Admira im Sommer 2013 ausläuft.

Eidur Gudjohnsen – > FC Brügge

Eidur Smári Gudjohnsen gilt als bester Export, den Islands Fußball jemals zu bieten hatte. Der mittlerweile 34-jährige Offensivallrounder, der aber hauptsächlich als Mittelstürmer zum Einsatz kommt, wurde in den letzten Jahren immer wieder von Verletzungen zurückgeworfen und wechselt nun um 450.000 Euro von Cercle Brügge zum FC Brügge. Im Sommer 2006 war Gudjohnsen für die stolze Summe von 12 Millionen Euro von Chelsea zum FC Barcelona gewechselt, nachdem die Blues ihn sechs Jahre zuvor um 7,5 Millionen Euro von den Bolton Wanderers holten. Nach seinen langen Jahren bei Chelsea und Barcelona spielte Gudjohnsen noch für Monaco, Tottenham, Stoke, Fulham und AEK Athen.

Tomas Rogic – > Celtic Glasgow

Scouting am anderen Ende der Welt zahlt sich manchmal aus: Der hochbegabte Australier mit serbischen Wurzeln Tom Rogic, wechselt um 480.000 Euro von den Central Coast Mariners zu Celtic Glasgow. Rogic ist ein Spielmacher, der einerseits selbst torgefährlich ist, andererseits das Auge für den freien Mitspieler hat. Besonders herausragend sind seine Technik und seine Schnellkraft auf den ersten Metern. Aber auch aus Freistößen erzielte der 20-Jährige bereits seine Treffer.

Kevin Harbottle – > Colorado Rapids

Ein noch größeres Talent ist aber der 22-jährige Chilene Kevin André Harbottle Carrasco, der ein gelernter offensiver Mittelfeldspieler für die Zentrale ist, im Laufe der Jahre aber immer öfter als Linksaußen eingesetzt wurde. Harbottle spielte zuletzt für Universidad Católica in Chile und für die B-Elf der Argentinos Juniors in Argentinien. Dem Rechtsfuß wird ein schwieriger Charakter nachgesagt, was auch der einzige Grund sein soll, wieso er noch nicht bei einem europäischen Spitzenklub unterkam. Nun nimmt der in Antofagasta geborene Kreativspieler die US-amerikanische Major League als Sprungbrett für größere Aufgaben.

Lucas Piazón – > Malaga CF (leihweise)

Bereits in jüngeren Jahren wurde Lucas Piazón entdeckt. Für einen Fünfjahresvertrag mit dem 19-Jährigen knallte Chelsea locker 7,5 Millionen Euro auf den Tisch des FC Sao Paulo, für dessen Kampfmannschaft Lucas Piazón kein einziges Spiel absolvierte. Nun wechselt der zentral-offensive Mittelfeldspieler leihweise nach Malaga, wo er unter Trainer Manuel Pellegrini lernen und zu Einsätzen kommen soll.

Loic Remy – > Queens Park Rangers

Eigentlich hatte Newcastle United die besten Karten im Rennen um eine Verpflichtung des 26-jährigen Loic Remy, doch der Stürmer wechselte schließlich um 10,5 Millionen Euro von Olympique Marseille zum englischen Abstiegskandidaten QPR. Remy spielte in den letzten vier Jahren tolle Saisonen für Marseille und Nizza, hatte aber im Herbst 2012 mit Verletzungen und Formschwankungen zu kämpfen. Für das französische Nationalteam traf der Angreifer, der seine Wurzeln auf der Insel Martinique hat, in 17 Spielen viermal.

Daniel Mandl, abseits.at

Daniel Mandl Chefredakteur

Gründer von abseits.at und austriansoccerboard.at | Geboren 1984 in Wien | Liebt Fußball seit dem Kindesalter, lernte schon als "Gschropp" sämtliche Kicker und ihre Statistiken auswendig | Steht auf ausgefallene Reisen und lernt in seiner Freizeit neue Sprachen

Keine Kommentare bisher.

Sei der/die Erste mit einem Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.