Während die Weltmeisterschaft in vollem Gange ist, dreht sich das internationale Transferkarussell weiter. Die Topklubs Europas verpflichteten zuletzt einige interessante Spieler und auch die... Transferupdate | Konkurrenz für David Alaba und die AS Roma rüstet auf

AS Roma LogoWährend die Weltmeisterschaft in vollem Gange ist, dreht sich das internationale Transferkarussell weiter. Die Topklubs Europas verpflichteten zuletzt einige interessante Spieler und auch die kleineren Vereine schlugen auf dem Transfermarkt zu. abseits.at fasst die Transferaktivitäten des letzten Tages zusammen.

Eric Maxim Choupo-Moting – > FC Schalke 04

Der in Hamburg geborene kamerunische Teamspieler Eric Maxim Choupo Moting wechselt nach Gelsenkirchen. Der 25-Jährige, der in der vergangenen Saison zehn Saisontore für den FSV Mainz 05 erzielte, kommt ablösefrei und unterschrieb beim FC Schalke 04 einen Vertrag bis 2017. Choupo-Moting nahm an der WM 2014 teil und absolvierte bisher 29 Länderspiele für Kamerun (12 Tore).

Thorgan Hazard – > Borussia Mönchengladbach (leihweise)

Der Bruder von Chelsea-Star Eden Hazard wechselt nach Deutschland. Der 21-jährige Thorgan Hazard gehört ebenfalls dem FC Chelsea, war aber die letzten zwei Jahre an Zulte-Waregem ausgeliehen, für das er in 73 Ligaspielen 18-mal traf. Nun wechselt der offensive Mittelfeldspieler bzw. linke Flügel, der einen ähnlichen Spielstil wie sein Bruder an den Tag legt, leihweise nach Mönchengladbach. Nach der Saison 2014/15 läuft der Vertrag Hazards bei Chelsea aus.

Mike Hanke – > Guizhou Renhe

In Freiburg hatte man für Mike Hanke keine Verwendung mehr. Zuletzt war der deutsche Angreifer laut Medienberichten auch beim SK Rapid Wien ein Thema – zum gefühlten hundertsten Mal. Der 30-Jährige schloss sich jedoch Guizhou Renhe aus China an und wird zumindest 1 ½ Jahre in Asien auf Torjagd gehen. Bei Guizhou Renhe spielt unter anderem der Bosnier Zvjezdan Misimovic und auch der polnische Torschützenkönig Marcin Robak wechselte gerade erst zum Verein.

Eric Abidal – > Olympiakos Piräus

Nach seinem tränenreichen Abschied vom FC Barcelona verlässt der Linksverteidiger Eric Abidal nun auch den AS Monaco und wechselt nach Griechenland. In der vergangenen Saison war der Franzose Stammspieler in Monaco und von seiner schweren Nierenerkrankung war beim 34-Jährigen nichts mehr zu sehen. Olympiakos Piräus ist für die nächsten zwei Jahre der Arbeitgeber Abidals.

Salih Ucan – > AS Roma (leihweise)

In der Türkei gilt der 20-jährige Salih Ucan als Megatalent. Der technisch feine offensive Mittelfeldspieler konnte aber bisher bei Fenerbahce Istanbul nicht wirklich Fuß fassen. Nun trat die AS Roma auf den Plan und lieh Ucan für ein Jahr aus. Die Leihgebühr beträgt fast fünf Millionen Euro und Roma kann die Leihe kostenlos um ein Jahr verlängern. Wenn die Römer den Dribbler fix verpflichten möchten, muss man bis zum Sommer 2016 elf Millionen Euro nach Istanbul überweisen.

Ashley Cole – > AS Roma

Bisher spielte der 107-fache englische Teamspieler Ashley Cole nur in England. Die nächsten zwei Jahre wird auch der Linksverteidiger in der italienischen Hauptstadt kicken. Die AS Roma landete mit der Verpflichtung des einstigen Chelsea- und Arsenal-Profis einen Transfercoup und unterstreicht somit einmal den Anspruch die übermächtige „Alte Dame“ Juventus Turin in der kommenden Saison angreifen zu wollen.

Juan Bernat – > FC Bayern München

David Alaba bekommt auf der Linksverteidigerposition Konkurrenz. Der FC Bayern verpflichtete den 21-jährigen Spanier Juan Bernat bis 2019 und ließ sich diesen Transfer satte zehn Millionen Euro kosten. Bernat spielte bisher bei Valencia, wo er in der vergangenen Saison Stammspieler war. Der 172cm große Spanier durchlief sämtliche Nachwuchsnationalteams Spaniens.

Cesare Prandelli – > Galatasaray (Trainer)

Nach dem WM-Aus verließ Cesare Prandelli das italienische Nationalteam und heuert nun in Istanbul an. Prandelli ist der Nachfolger seines Landsmanns Roberto Mancini bei Galatasaray, das für den 56-jährigen Coach die erste Auslandsstation ist. Zuletzt war Prandelli vier Jahre lang Trainer der Squadra Azzurra und trainierte davor die Fiorentina, die AS Roma und den FC Parma.

Daniel Mandl, abseits.at

Daniel Mandl Chefredakteur

Gründer von abseits.at und austriansoccerboard.at | Geboren 1984 in Wien | Liebt Fußball seit dem Kindesalter, lernte schon als "Gschropp" sämtliche Kicker und ihre Statistiken auswendig | Steht auf ausgefallene Reisen und lernt in seiner Freizeit neue Sprachen

Keine Kommentare bisher.

Sei der/die Erste mit einem Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.