Seit kurzem liefern wir euch regelmäßig ein nationales und internationales Transferupdate – und zwar abseits der Transfers, die ohnehin in jeder Zeitung oder auf... Transferupdate: Kroatisches Toptalent nach Rom, Torhüter-Dino zu Chelsea, Baros nach Antalya

VertragSeit kurzem liefern wir euch regelmäßig ein nationales und internationales Transferupdate – und zwar abseits der Transfers, die ohnehin in jeder Zeitung oder auf jeder Homepage nachzulesen sind. Wir wollen dabei hoffnungsvolle Talente, ehemalige Legionäre der tipp3 Bundesliga und andere interessante Spieler beleuchten und unsere Leser auf dem Laufenden halten, welcher Spieler bzw. Klub in Zukunft im Auge zu behalten ist.

Mark Schwarzer – > FC Chelsea

Die Karriere des Mark Schwarzer begann im Jahr 1990 bei seinem australischen Stammklub, Marconi Stallions. Der 107-fache Teamspieler ist mittlerweile 40 Jahre alt und hütet seit 1996 das Tor bei englischen Klubs: Zunächst spielte er über elf Jahre beim FC Middlesbrough, zuletzt fünf Jahre für Fulham. Insgesamt absolvierte Schwarzer für seine englischen Vereine über 600 Pflichtspiele. Der Aussie-Torhüter schließt sich nun für ein Jahr dem FC Chelsea an, wo er nach Petr Cech die Nummer Zwei sein wird.

José María Callejón – > SSC Napoli

Der trickreiche Rechtsaußen José Maria Callejón wechselt nach Italien. Der 26-jährige Spanier spielte zuletzt zwei Jahre bei Real Madrid, konnte sich aber unter José Mourinho nicht in der ersten Elf der „Königlichen“ festspielen. 2012/13 erzielte er sieben Pflichtspieltore für Real, nun wechselt er aber um 9,5 Millionen Euro zum SSC Napoli, wo Callejón bis Sommer 2017 bleiben wird.

Olof Mellberg – > FC Kopenhagen

Der schwedische Routinier Olof Mellberg wechselt erstmals in seiner Karriere nach Dänemark. Der 35-jährige Innenverteidiger spielte zuletzt ein Jahr für Villarreal, davor bei Olympiakos Piräus, Juventus Turin, Aston Villa und Racing Santander. Insgesamt brachte es der kraftvolle Abwehrchef auf 117 Länderspiele für die schwedische Auswahl. Beim FC Kopenhagen unterschrieb Mellberg einen Vertrag bis 2015 und kommt „zusätzlich“. Bisher musste der dänische Meister keine Abgänge in der Abwehr verschmerzen, Mellberg ist damit nach dem Isländer Ragnar Sigurdsson und Ex-Spanienlegionär Kris Stadsgaard der dritte Kandidat für die Innenverteidigung.

Giorgos Katidis – > Novara Calcio

Der umstrittene, griechische Jungstar Giorgos Katidis fand einen neuen Verein. Der 20-Jährige wurde im Jahr 2013 – nachdem er einen Treffer für seinen Ex-Klub AEK Athen erzielte – nach einem Hitlergruß lebenslang für alle nationalen Auswahlen des Landes gesperrt. Zuvor war Katidis unter anderem Kapitän des griechischen U19-Teams und galt als eines der hoffnungsvollsten Talente des Verbands. Katidis wechselt von Absteiger AEK in die zweite italienische Liga zu Novara Calcio.

Tin Jedvaj – > AS Roma

Das kroatische Top-Talent Tin Jedvaj wechselt für fünf Jahre von Dinamo Zagreb zur AS Roma. Im vergangenen Frühjahr war Jedvaj Stammspieler in der Innenverteidigung des kroatischen Meisters – Jedvaj ist gerade mal 17 Jahre alt, misst 188cm und durchlief bis zur U19 alle Nachwuchsauswahlen Kroatiens. Die AS Roma legte fünf Millionen Euro auf den Tisch, um Jedvaj aus seinem Vertrag zu kaufen.

Vegard Forren – > Molde BK

Erst im Jänner 2013 wechselte der norwegische Innenverteidiger Vegard Forren um 4,7 Millionen Euro von Molde zu Southampton. Der 25-Jährige bestritt allerdings kein einziges Spiel für die Saints. Fast genau sechs Monate nach seinem Wechsel in die Premier League kehrt Forren nun wieder zu Molde zurück. Über die Ablösesumme ist vorerst nichts bekannt – Forren ist somit ein typischer Kandidat dafür, „zweimal verkauft“ zu werden.

Milan Baros – > Antalyaspor

Im Frühling war der ehemalige Topstar Milan Baros beim FK Austria Wien im Gespräch. Den 31-jährigen Tschechen zieht es jetzt aber doch wieder in die Türkei, wo er schon über vier Jahre spielte. Der Stürmer wurde 2009 mit 20 Treffern Torschützenkönig bei Galatasaray Istanbul, kickte zuletzt ein halbes Jahr für seinen Stammklub Banik Ostrava. Im Laufe seiner Karriere erzielte Baros 41 Tore in 93 Spielen für das tschechische Nationalteam und kickte für Lyon, Liverpool und Aston Villa. Nun wechselt er für zwei Jahre zu Antalyaspor, das in der Vorsaison Siebter wurde. Die Konkurrenz um einen Platz in der Mannschaft ist jedoch groß: Lamine Diarra (SEN, 29), Isaac Promise (NIG, 25), Sidney Cristiano (BRA, 31) und Bassan Emrah (TUR, 21) haben allesamt Ansprüche auf Startelftickets.

Martin Demichelis – > Atlético Madrid

7 ½ Jahre spielte der argentinische Innenverteidiger Martin Demichelis für den FC Bayern München. Zuletzt verstärkte der 32-Jährige für 2 ½ Jahre die Abwehr des Malaga CF. 2013/14 wird Demichelis für die vom Argentinier Diego Simeone betreute Elf von Atlético Madrid spielen. Er wird neben den Verteidigern Daniel Díaz und Emiliano Insúa der dritte Argentinier im Team sein.

Daniel Mandl, abseits.at

Daniel Mandl Chefredakteur

Gründer von abseits.at und austriansoccerboard.at | Geboren 1984 in Wien | Liebt Fußball seit dem Kindesalter, lernte schon als "Gschropp" sämtliche Kicker und ihre Statistiken auswendig | Steht auf ausgefallene Reisen und lernt in seiner Freizeit neue Sprachen

Keine Kommentare bisher.

Sei der/die Erste mit einem Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.