Seit kurzem liefern wir euch regelmäßig ein nationales und internationales Transferupdate – und zwar abseits der Transfers, die ohnehin in jeder Zeitung oder auf... Transferupdate: Leverkusen holt 19- und 39-Jährigen, Madrilenen rüsten auf und Roberto Carlos wird Trainer in der Türkei

Bayer LeverkusenSeit kurzem liefern wir euch regelmäßig ein nationales und internationales Transferupdate – und zwar abseits der Transfers, die ohnehin in jeder Zeitung oder auf jeder Homepage nachzulesen sind. Wir wollen dabei hoffnungsvolle Talente, ehemalige Legionäre der tipp3 Bundesliga und andere interessante Spieler beleuchten und unsere Leser auf dem Laufenden halten, welcher Spieler bzw. Klub in Zukunft im Auge zu behalten ist.

Daniel Ginczek – > 1.FC Nürnberg

In den letzten beiden Saisonen wurde der 22-jährige Daniel Ginczek von Borussia Dortmund an Bochum bzw. St.Pauli verliehen. Der bullige Angreifer avancierte am Millerntor zum Publikumsliebling und erzielte 18 Saisontore. Viele Experten trauten dem ehemaligen deutschen U21-Teamspieler sogar zu, dass er nach Beendigung der Leihe in Dortmund Fuß fassen könnte. Doch Ginczek wechselt um 1,5 Millionen Euro zum 1.FC Nürnberg, wo er voraussichtlich Stammspieler sein wird. Sein Vertrag beim „Club“ läuft bis Sommer 2016.

Konstantinos Stafylidis – > Bayer Leverkusen

Bereits im Sommer 2012 sicherte sich Bayer Leverkusen die Dienste des modernen griechischen Außenverteidigers Konstantinos Stafylidis und ließ ihn ein weiteres Jahr bei PAOK Saloniki spielen. Im Juli stößt der 19-Jährige nun zur Werkself. Eigentlich ist Stafylidis Linksverteidiger, jedoch ist der dynamische Abwehrspieler beidbeinig und spielt als Rechtsverteidiger ebenso stark. Der junge Mann aus Thessaloniki spielte im vergangenen Jahr eine starke U19-Europameisterschaft in Estland und zog unter anderem auch das Interesse von Manchester City auf sich. Er unterschrieb bereits vergangenen Sommer einen Vertrag bis 2018.

Andrés Palop – > Bayer Leverkusen

Nach dem Abgang von Michael Rensing zu Fortuna Düsseldorf fand Leverkusen eine erfinderische Ersatzlösung. Der Dritte der abgelaufenen Bundesligasaison gab dem 39-jährigen Spanier Andrés Palop einen Einjahresvertrag. Zuvor war der 185cm große Keeper Stammtorhüter beim FC Sevilla, davor Ersatzmann in Valencia und bereits Mitte der Neunziger Einsergoalie bei Villarreal. Nach über 400 Pflichtspielen als Profi wechselt Palop nun erstmals über die spanischen Grenzen hinaus.

Roberto Carlos – > Sivasspor (Trainer)

Im Sommer 2012 beendete der legendäre Brasilianer Roberto Carlos seine Karriere als Spieler. Nur ein Jahr später startet für den 40-Jährigen die Trainerkarriere. Sivasspor, Tabellenzwölfter der Süperlig-Saison 2012/13, schenkt der Real-Madrid-Legende das Vertrauen und setzte einen Einjahresvertrag mit Option auf Verlängerung auf.

Arnold Peralta – > Glasgow Rangers

Scouting kann sich sogar ein vor kurzem insolventer, frischgebackener Drittligist leisten – wenn man’s richtig macht. So gesehen bei den Glasgow Rangers, die den Honduraner Arnold Peralta beobachten ließen und ihm einen Vertrag bis Sommer 2017 gaben. Der 24-jährige 13-fache Teamspieler soll ein weiterer Baustein für den Durchmarsch der Rangers in die schottische Premier League sein. Peralta ist ein defensiver Mittelfeldspieler, der bei seinem Ex-Klub CD Vida in der honduranischen Liga auch einen offensiveren Part oder die Rolle als rechter Verteidiger einnahm.

Daniel Carvajal – > Real Madrid

Mit einem Tor und sieben Assists war Daniel Carvajal eine der positiven Überraschungen bei Bayer 04 Leverkusen in der abgelaufenen Saison. Der Rechtsverteidiger kam erst vergangenen Sommer um fünf Millionen Euro aus der B-Elf von Real Madrid – und wechselt bereits nach einem Jahr wieder zu den Königlichen zurück. Real hatte auf den 21-jährigen Spanier eine Rückkaufoption, die hiermit gezogen wurde. Leverkusen erhält 6,5 Millionen Euro und Carvajal ist ab der kommenden Saison wieder Madrilene.

Leo Baptistao – > Atlético Madrid

Der 20-jährige Brasilianer Leo Baptistao war einer der Aufsteiger in der vergangenen Primera-División-Saison. In 27 Spielen für Rayo Vallecano erzielte er sieben Treffer und bereitete weitere sieben vor. Atlético Madrid investierte nun die ersten „Falcao-Millionen“, um Leo Baptistao nach Madrid zu lotsen. Der Stürmer aus Santos hatte bereits in jungen Jahren mit zahlreichen Verletzungen zu kämpfen, zeigte jedoch in einer fast verletzungsfreien Saison 2012/13, was in ihm steckt. Atlético überwies sieben Millionen Euro an Rayo und der Brasilianer unterschrieb einen Vertrag bis Sommer 2018.

Christian Tiffert – > VfL Bochum

Seit November 2012 spielte Ex-Red-Bull-Salzburg-Legionär Christian Tiffert kein Spiel mehr und seit einem knappen halben Jahr war der 31-Jährige vereinslos. Zuvor spielte Tiffert, der zwischendurch in Kaiserslautern einen zweiten Frühling erlebte, in den USA bei den Seattle Sounders – mit mäßigem Erfolg. Nun soll der zentrale Mittelfeldspieler bis Sommer 2015 das Spiel des VfL Bochum stabilisieren.

Daniel Mandl, abseits.at

Daniel Mandl Chefredakteur

Gründer von abseits.at und austriansoccerboard.at | Geboren 1984 in Wien | Liebt Fußball seit dem Kindesalter, lernte schon als "Gschropp" sämtliche Kicker und ihre Statistiken auswendig | Steht auf ausgefallene Reisen und lernt in seiner Freizeit neue Sprachen

Keine Kommentare bisher.

Sei der/die Erste mit einem Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.