Seit kurzem liefern wir euch regelmäßig ein nationales und internationales Transferupdate – und zwar abseits der Transfers, die ohnehin in jeder Zeitung oder auf... Transferupdate: Mayuka in die Premier League, Sprintrakete Drenthe neuer Kavlak-Konkurrent

Seit kurzem liefern wir euch regelmäßig ein nationales und internationales Transferupdate – und zwar abseits der Transfers, die ohnehin in jeder Zeitung oder auf jeder Homepage nachzulesen sind. Wir wollen dabei hoffnungsvolle Talente, ehemalige Legionäre der tipp3 Bundesliga und andere interessante Spieler beleuchten und unsere Leser auf dem Laufenden halten, welcher Spieler bzw. Klub in Zukunft im Auge zu behalten ist.

Roysten Drenthe – > Besiktas

Er gilt als einer der schnellsten Fußballer der Welt – und trotzdem schaffte er nie den Durchbruch. Nur ein Länderspiel für die Niederlande absolvierte der 25-jährige Roysten Drenthe. Seine fehlende Torgefahr wurde dem flexiblen Flügelspieler immer wieder zum Verhängnis. Von Feyenoord Rotterdam wechselte er im Sommer 2007 zu Real Madrid, wo er sich jedoch auch nach drei Jahren nicht in die Startelf spielte. Auf ein Leihgeschäft mit Hercules Alicante folgte ein Jahr beim FC Everton – und nun geht’s in die Türkei! Drenthe wird Teamkollege von Veli Kavlak und Tanju Kayhan bei Besiktas Istanbul.

Steed Malbranque – > Olympique Lyon

Neun Jahre spielte Steed Malbranque in England: Fulham, Tottenham und Sunderland hießen die Arbeitgeber des 32-jährigen in Belgien geborenen Franzosen. Kaum zurück in Frankreich löste er seinen neuen Vertrag auch schon wieder auf. Das Gastspiel bei Saint-Etienne dauerte nur ein Monat und sein letztes Fußballspiel bestritt Malbranque am 21.August 2011. Nun nahm Olympique Lyon den routinierten Mittelfeldspieler unter Vertrag. Eine neue Chance bei dem Klub, mit dem er im Jahr 2001 seinen einzigen Titel als aktiver Fußballer feiern konnte (französischer Cup).

M’Baye Niang – > AC Milan

Die neue Nachwuchshoffnung des AC Milan ist erst 17 Jahre alt und durchlief sämtliche Nachwuchsnationalteams Frankreichs. Normalerweise wäre M’Baye Niang auch für Senegal spielberechtigt, aber der spielende Stürmer, der auch auf den Außenbahnen eingesetzt werden kann, ist stark genug für „Les Bleus“. Für seinen Ex-Klub Caen, einen französischen Fahrstuhlverein, absolvierte er in den letzten 1 ½ Jahren sehr jung 30 Ligaspiele. Nun schlug der AC Milan zu und holte Niang in die Modemetropole.

Milan Badelj – > Hamburger SV

Der HSV stabilisiert sein Mittelfeld weiter. Um vier Millionen Euro wechselt der kroatische Box-to-Box-Midfielder Milan Badelj von Dinamo Zagreb in Deutschlands Norden. Seit seinem 20.Lebensjahr war der heute 23-Jährige Stammspieler beim kroatischen Serienmeister. Nun soll er in der Elf von Thorsten Fink die Defensive stabilisieren und den Hamburgern vor allem im Umschaltspiel von Defensive auf Offensive entscheidend weiterhelfen. Bisher absolvierte Badelj fünf Länderspiele für Kroatien.

Denni Avdic – > FC Zwolle (leihweise)

In Bremen erwartete man sich mehr vom Schweden Denni Avdic. In der Saison 2010 erzielte er 19 Saisontore für den schwedischen Verein Elfsborg und wurde danach um 2,2 Millionen Euro zu Werder transferiert. Aber für die Grünen aus dem Norden absolvierte der 23-Jährige nur sieben Spiele und wurde später sogar zu den Amateuren verbannt, wo er in Deutschlands 3.Liga in elf Spielen von Beginn an kein einziges Mal traf. Ein Leihgeschäft mit dem Eredivisie-Aufsteiger Zwolle soll den schwedischen Brecherstürmer nun wieder zurück in die Bahn bringen.

David Jarolim – > Évian TG FC

Im Sommer 1997 wechselte David Jarolim von Slavia Prag zum FC Bayern München. Die späteren Arbeitgeber des knallharten defensiven Mittelfeldspielers hießen Nürnberg und Hamburg – nach über 400 Spielen und 14 ununterbrochenen Jahren in Deutschland, ist die Bundesligazeit für den 33-jährigen Tschechen nun vorbei. Einen neuen Klub fand Jarolim in Frankreich, wo er ab sofort eine Saison bei Aufsteiger Évian Thonon Gaillard FC verbringen wird.

Emmanuel Mayuka – > FC Southampton

Und wieder exportiert ein Schweizer Klub einen seiner aufstrebenden Jungstars in die englische Premier League. Diesmal betrifft es – erwartungsgemäß – Emmanuel Mayuka, der mit Sambia den Afrika-Cup gewann und in den letzten zwei Jahren 20 Tore für die Young Boys Bern erzielte. Mayuka erhielt nun einen Fünfjahresvertrag beim FC Southampton und bringt den Young Boys Bern kolportierte vier Millionen Euro ein.

Daniel Mandl, abseits.at

Daniel Mandl Chefredakteur

Gründer von abseits.at und austriansoccerboard.at | Geboren 1984 in Wien | Liebt Fußball seit dem Kindesalter, lernte schon als "Gschropp" sämtliche Kicker und ihre Statistiken auswendig | Steht auf ausgefallene Reisen und lernt in seiner Freizeit neue Sprachen