Das Transferfenster ist offen und heimische, aber vor allem internationale Klubs nehmen derzeit sehr viel Geld in die Hand, um ihre Kader für die... Transferupdate | Mexikos WM-Held nach Spanien, Valbuena nach Moskau, Compper zu RB Leipzig

RB Leipzig (Red Bull Leipzig, RasenBallsport Leipzig)Das Transferfenster ist offen und heimische, aber vor allem internationale Klubs nehmen derzeit sehr viel Geld in die Hand, um ihre Kader für die neue Saison zu verstärken. abseits.at hält euch über die interessantesten Transfers der Fußballwelt auf dem Laufenden – auch (oder gerade) über die, die in vielen anderen Medien nicht behandelt oder gar nicht bemerkt werden.

Guillermo Ochoa – > Málaga

Der mexikanische WM-Held hat einen neuen Verein. Torhüter Guillermo Ochoa wechselt ablösefrei von Ajaccio zum FC Málaga. In den letzten drei Jahren war der 63-fache Nationalspieler, der bei der WM vor allem die Brasilianer zum Verzweifeln brachte, unumstrittener Stammkeeper bei den Korsen aus der französischen Ligue 1. Nachdem Málaga nun seinen Torhüter Willy Caballero an Manchester City verlor, unterschrieb der 29-Jährige einen Dreijahresvertrag in der Primera Divisíón.

Gelson Fernandes – > Stade Rennes

Neuer Mitspieler für Philipp Hosiner bei Stade Rennes: Der auf Kap Verde geborene Schweizer Gelson Fernandes kommt vom SC Freiburg nach Frankreich, wo er in der Saison 2009/10 bereits für den AS Saint-Étienne spielte. Der 27-jährige Mittelfeldspieler spielte bereits in vier der fünf großen Ligen und gilt als kampfstarker Mittelfeldspieler für die Defensive. Auch in Freiburg war Fernandes vergangene Saison Stammspieler.

Oscar Cardozo – > Trabzonspor

Der einstige paraguayische Topstürmer Oscar Cardozo verlässt nach sieben Jahren Benfica und wechselt in die Türkei. In der abgelaufenen Spielzeit war Cardozo in der portugiesischen Liga nur noch sechsmal von Beginn an gebracht und neunmal eingewechselt worden. Dennoch erzielte der bullige 31-Jährige sieben Saisontore. Insgesamt kam er auf elf Pflichtspieltore in der Saison 2013/14 und dennoch ist seine Zeit in Lissabon abgelaufen. Der 31-Jährige wechselt um 5,6 Millionen Euro zu Trabzonspor. Für Benfica erzielte der in Lissabon legendäre Cardozo 165 Treffer.

Marvin Compper – > RB Leipzig

Der 29-jährige Innenverteidiger Marvin Compper verlässt nach 1 ½ Jahren die Fiorentina und wechselt nach Leipzig. Die deutsche Red-Bull-Filiale will mit dem 500.000 Euro teuren Transfer ihre Defensivzentrale verstärken. Auch der kroatische Stürmer Ante Rebic, der früher auch schon mit Red Bull Salzburg in Verbindung gebracht wurde, soll bei RB Leipzig ein Thema sein.

Renan Bressan – > Rio Ave

In seiner Zeit bei BATE Borisov galt Renan Bressan Bardini, Brasilianer mit weißrussischem Pass, als bester Spieler Weißrusslands. Im Jahr 2013 wollte sich der heute 25-Jährige aber weiterentwickeln und ging zu Alania Vladikavkaz, wo er sich nicht durchsetzen konnte. Über Russland verschlug es Renan nach Kasachstan, wo er bei Aktobe und Astana floppte und nach wenigen Spielen wieder freigestellt wurde. Der Spielmacher wechselt nun nach Portugal und erhielt einen Zweijahresvertrag bei Rio Ave.

Ekrem Dag – > Sanliurfaspor

Mittlerweile spielt der 33-jährige Austro-Türke Ekrem Dag seit neun Jahren in der Türkei aktiv – fünf Jahre verbrachte er bei Gaziantepspor und vier bei Besiktas. Nachdem Dag über die Jahre immer wieder mit einigen österreichischen Klubs in Verbindung gebracht wurde, wechselt er nun doch wieder innerhalb der Türkei und zieht dabei nur ein paar Kilometer gen Osten. Sein neuer Arbeitgeber heißt Sanliurfaspor und spielt in der zweiten türkischen Liga. Die Stadt Sanliurfa, kurz „Urfa“ genannt, liegt ähnlich wie Gaziantep nahe der syrischen Grenze.

Robert Koren – > Melbourne City

Nach 7 ½ Jahren verlässt der Slowene Robert Koren 33-jährig England und wechselt nach Australien. Der ehemalige Nationalspieler stand bei West Bromwich Albion und Hull City unter Vertrag und galt stets als verlässlicher, kreativer Mittelfeldspieler. Bei Melbourne City trifft Koren auf bekannte Namen wie David Villa, Orlando Engelaar oder Damien Duff.

Mathieu Valbuena – > Dinamo Moskau

Der kleine, technisch starke Franzose Mathieu Valbuena verlässt Olympique Marseille nach acht Jahren und 325 Pflichtspieleinsätzen und wechselt um sieben Millionen Euro nach Russland. Der offensive Mittelfeldspieler schließt sich bis 2017 Dinamo Moskau an und ist der fünfte Neuzugang bei den Hauptstädtern. Zuvor holte Dinamo schon William Veinqueur (Standard Lüttich), Alexander Büttner (Manchester United), Stanislav Manolev (Kuban) und Aleksandr Prudnikov (Rubin Kazan), was die Russen beinahe 20 Millionen Euro kostete.

Daniel Mandl, abseits.at

Daniel Mandl Chefredakteur

Gründer von abseits.at und austriansoccerboard.at | Geboren 1984 in Wien | Liebt Fußball seit dem Kindesalter, lernte schon als "Gschropp" sämtliche Kicker und ihre Statistiken auswendig | Steht auf ausgefallene Reisen und lernt in seiner Freizeit neue Sprachen

Keine Kommentare bisher.

Sei der/die Erste mit einem Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.