Die Transferzeit ist in vollem Gange, die Vorbereitungen auf die neue Saison laufen unmittelbar nach der EM auf Hochtouren. abseits.at präsentiert euch im Rahmen... Transferupdate: Shevchenko wird ukrainischer Teamtrainer, belgischer Verband wirft Wilmots raus

Marc Wilmots - Belgien_abseits.atDie Transferzeit ist in vollem Gange, die Vorbereitungen auf die neue Saison laufen unmittelbar nach der EM auf Hochtouren. abseits.at präsentiert euch im Rahmen des Transferupdates regelmäßig sechs interessante Transfers von der internationalen und/oder nationalen Fußballbühne.

Serey Dié

DM, 31, CIV | VfB Stuttgart – > FC Basel

1 ½ Jahre in Deutschland waren für den ivorischen Sechser Serey Dié genug. Nun kehrt der 28-fache Nationalspieler wieder in seine Schweizer Wahlheimat zurück. Im Mittelfeld des FC Basel war Dié zwei Jahre lang eine wichtige Stütze auf dem Weg zu nationalen, wie internationalen Erfolgen. In Stuttgart konnte er an seine starken Basler Leistungen aber nie anknüpfen und stieg mit dem VfB sogar in die zweite Liga ab. Basel holt den 31-Jährigen nun um 1,2 Millionen Euro zurück in die Schweiz und gab ihm einen Zweijahresvertrag.

Andriy Shevchenko

TR, 39, UKR | Ukraine Co-Trainer – > Ukraine Cheftrainer

Die letzten fünf Monate verbrachte der einstige Starstürmer Andriy Shevchenko als Co-Trainer des zurückgetretenen Mykhaylo Fomenko beim ukrainischen Nationalteam. Ab sofort ist der 39-Jährige der Hauptverantwortliche, der die Ukraine bis zur WM 2018 in Russland wieder in sicheres Fahrwasser führen soll. Die Ukraine trifft in ihrer unangenehmen Qualifikationsgruppe zur WM 2018 auf Kroatien, Finnland, die Türkei, Island und den Kosovo.

Fred Friday

ST, 21, NOR | Lilleström SK – > AZ Alkmaar

Einer der Shooting Stars der norwegischen Liga wechselt nach Holland. Fred Imoh Friday spielt seit zwei Jahren in der Kampfmannschaft von Lilleström und erzielte in 65 Spielen 28 Tore. Nachdem er in den letzten Wochen und Monaten bei zahlreichen Klubs als möglicher Neuzugang gehandelt wurde, so zum Beispiel auch bei Peter Stögers 1.FC Köln, wechselt er nun als Ersatz für den nach Tottenham abgewanderten Vincent Janssen zu AZ Alkmaar. Friday kostete die Niederländer 1,5 Millionen Euro und unterschrieb einen Vierjahresvertrag.

Adrian Grbic

RA, 19, AUT | VfB Stuttgart II – > Floridsdorfer AC – > SC Rheindorf Altach (ab 2017)

Im Nachwuchs des VfB Stuttgart war er der Topscorer und wurde sogar einmal Torschützenkönig der deutschen A-Junioren-Bundesliga. In der zweiten Mannschaft, die in Deutschlands 3.Liga spielte, konnte sich der flexible Offensivmann Adrian Grbic aber nicht durchsetzen. Da die Stuttgarter nicht mehr mit ihm planen, wechselt der Ex-Rapidler nun zunächst zum FAC und dann im Sommer 2017 nach Altach. Beim gestrigen 3:0-Cuperfolg des FAC gegen den ATSV Wolfsberg erzielte Grbic beim ersten Anlauf auch gleich einen Treffer für die Floridsdorfer.

Dennis Nieblas

IV, 25, ESP | CD Guadalajara – > Kapfenberger SV

Durchaus interessante letzte Jahre durchlebte der 25-jährige Spanier Dennis Nieblas. Der Innenverteidiger kickte zunächst in Spaniens vierter Liga, dann in Portugal für Trofense, auf Zypern für Othellos Atheniou und in Jordanien bei Shabab Al-Ordon, ehe er vor einem Jahr wieder nach Spanien zurückkehrte. Dort spielte er ein Jahr lang als Ersatzmann beim Drittligisten CD Guadalajara, wo er sechs Spiele und zwei Tore machte, dann aber ein halbes Jahr verletzungsbedingt fehlte. Die nächste Saison verbringt Nieblas in der Obersteiermark: Der Kapfenberger SV gab dem Defensivspieler einen Einjahresvertrag.

Marc Wilmots

TR, 47, BEL | Belgien – > vereinslos

Die Meldung über eine nicht unerwartete Trainerentlassung erreicht uns außerdem aus Belgien: Marc Wilmots ist nicht mehr Trainer des belgischen Nationalteams. Nach vier Jahren entließ der Verband den 47-Jährigen und schaut sich nach einem neuen Coach um, nachdem während und nach der EM viel Kritik über die mangelnde taktische Flexibilität Wilmots‘ laut wurde. Einen Nachfolger gibt es noch nicht. Belgien trifft in der Qualifikation für die WM 2018 auf Griechenland, Estland, Gibraltar, Zypern und Bosnien-Herzegowina, erwischte also eine verhältnismäßig sehr leichte Gruppe.

Daniel Mandl Chefredakteur

Gründer von abseits.at und austriansoccerboard.at | Geboren 1984 in Wien | Liebt Fußball seit dem Kindesalter, lernte schon als "Gschropp" sämtliche Kicker und ihre Statistiken auswendig | Steht auf ausgefallene Reisen und lernt in seiner Freizeit neue Sprachen

Keine Kommentare bisher.

Sei der/die Erste mit einem Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.