Die Weltmeisterschaft ist vorüber und kurz vor dem Ende der WM 2014 wurden einige internationale Klubs wieder auf dem Transfermarkt aktiv. abseits.at fasst die... Transferupdate | Shootingstar Cabella zu Newcastle, Halilhodzic neuer Trabzon-Coach

Vertrag TransferDie Weltmeisterschaft ist vorüber und kurz vor dem Ende der WM 2014 wurden einige internationale Klubs wieder auf dem Transfermarkt aktiv. abseits.at fasst die interessantesten Transfers der letzten Tage zusammen – vor allem die, die nicht auf dem Radar der meisten anderen Medien standen.

Muriqui – > Al-Sadd

Im Jahr 2011 war der Brasilianer Muriqui noch der Titelgarant für den chinesischen Klub Guangzhou Evergrande. Aber kein anderer Verein rüstet in China so clever auf, wie das aktuelle Maß aller Dinge und so wurde die Konkurrenz für Muriqui größer. Die Leistungen des 28-jährigen Stürmers wurden nach und nach schlechter bzw. wurde er auch immer wieder auf die Bank verdrängt. Daher wechselt Muriqui nun nach Katar und kommt dort bei Al-Sadd unter.

Roy Beerens – > Hertha BSC

Der niederländische Rechtsaußen Roy Beerens wechselt von AZ Alkmaar zu Hertha BSC. Der 26-Jährige spielte sich vor einigen Jahren über den SC Heerenveen in die holländische Nationalmannschaft und war in den letzten knapp 2 ½ Jahren ein solider Stammspieler bei AZ. In der vergangenen Saison erzielte Beerens fünf Tore und bereitete sieben vor. Beerens kommt für drei Jahre und kostet die Hauptstädter 1,5 Millionen Euro.

Rafik Halliche – > Qatar SC

Bei der Weltmeisterschaft konnte der algerische Innenverteidiger Rafik Halliche überzeugen und trug sich gegen Südkorea sogar in die Torschützenliste ein. Zuletzt spielte der 27-Jährige für Academica Coimbra in Portugal und nun zieht es Halliche ablösefrei in die Wüste. Der Algerier verstärkt den Qatar Sports Club.

Rémy Cabella – > Newcastle United

Shootingstar Rémy Cabella wechselt um zehn Millionen Euro von Montpellier zu Newcastle United. Der 24-jährige Franzose kann im offensiven Mittelfeld oder als Rechtsaußen aufgeboten werden und erzielte in der vergangenen Saison 14 Tore und sieben Assists in der Ligue 1. Cabella unterschrieb bei den Magpies einen Sechsjahresvertrag bis 2020.

Vahid Halilhodzic – > Trabzonspor (Trainer)

Nach dem WM-Aus mit Algerien unterschrieb der bosnische Coach Vahid Halilhodzic einen Vertrag beim Vierten der abgelaufenen Saison in der Türkei. Trabzonspor heißt der neue Arbeitgeber des 61-jährigen Coachs, der bereits 2005 kurzzeitig in Trabzon Trainer war.

Nicki Bille Nielsen – > Évian

Der dänische Stürmer Nicki Bille Nielsen verlässt nach nicht mal 1 ½ Jahren Rosenborg und wechselt nach Frankreich. Der 26-jährige Nielsen gilt eigentlich als ewiges Talent und wurde von dänischen Fans in jungen Jahren vor allem aufgrund seines „Popstar-Gehabes“ verschmäht. Für Rosenborg erzielte er in 38 Ligaspielen elf Tore und Frankreich wird nach Dänemark, Italien, Spanien und Norwegen das fünfte Land seiner Profikarriere sein. Nielsen wechselt zum FC Évian, wo bereits sein Cousin Daniel Wass unter Vertrag steht.

Iago Aspas – > FC Sevilla (leihweise)

In der vergangenen Supersaison des FC Liverpool spielte der Spanier Iago Aspas kaum eine Rolle. In der Premier League spielte er nur fünfmal von Beginn an und wurde neunmal eingewechselt. Seinen einzigen Treffer für die Reds erzielte er im FA Cup. Der 26-Jährige wird nun für eine Saison nach Sevilla verliehen, wo er Spielpraxis sammeln soll. Bei Liverpool hat Aspas noch einen Vertrag bis 2018.

Stefan Mitrovic – > SC Freiburg

Der SC Freiburg verstärkt sich mit dem serbischen Innenverteidiger Stefan Mitrovic. Der 24-Jährige spielte zuletzt leihweise ein halbes Jahr bei Valladolid, gehörte aber Benfica Lissabon, wo er im vergangenen Herbst in der B-Mannschaft zum Einsatz kam. Zuvor spielte Mitrovic in Belgien, Serbien, Tschechien und der Slowakei. Deutschland ist also das sechste Land in der noch jungen Karriere des Abwehrspielers, für den der SC Freiburg 1,8 Millionen Euro Ablöse an Benfica bezahlte.

Daniel Mandl, abseits.at

Daniel Mandl Chefredakteur

Gründer von abseits.at und austriansoccerboard.at | Geboren 1984 in Wien | Liebt Fußball seit dem Kindesalter, lernte schon als "Gschropp" sämtliche Kicker und ihre Statistiken auswendig | Steht auf ausgefallene Reisen und lernt in seiner Freizeit neue Sprachen

Keine Kommentare bisher.

Sei der/die Erste mit einem Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.