Das nationale und internationale Transferkarussell dreht sich. Wir liefern euch regelmäßig kompakte Infos über die letzten Übertritte in der Welt des Fußballs. Ahmed Musa... Vidal wechselt nach Barcelona, neue Klubs für Musa und Honda

Das nationale und internationale Transferkarussell dreht sich. Wir liefern euch regelmäßig kompakte Infos über die letzten Übertritte in der Welt des Fußballs.

Ahmed Musa

ST, 25, NIG | Leicester City – > Al-Nasr Riad

Der 73-fache nigerianische Teamspieler Ahmed Musa wechselt nach Saudi-Arabien – und zwar um 16,5 Millionen Euro. Die Ölmillionen von Al-Nasr Riad machen den sündteuren Transfer des gerademal 21-fachen Premier-League-Spielers möglich. Leicester City hatte Musa um fast 20 Millionen von Spartak Moskau geholt, allerdings wurde er zuletzt wieder nach Russland verliehen und spielte bei Leicester kaum eine Rolle. In Saudi-Arabien unterzeichnete der 25-Jährige nun einen Vierjahresvertrag und ist dort neben dem Marokkaner Nordin Amrabat der zweite afrikanische Teamspieler in Diensten von Al-Nasr.

Arturo Vidal

ZM, 31, CHL | FC Bayern München – > FC Barcelona

Unterm Strich hat man sich bei den Bayern von der Verpflichtung von Arturo Vidal vor drei Jahren sicher etwas mehr erwartet. Der Chilene kam damals um 37,5 Millionen Euro von Juventus und erzielte in 124 Spielen für die Bayern 22 Tore und 18 Assists. Bei Juve hatte Vidal eine höhere Quote und noch dazu hatte er bei den Bayern immer wieder mit kleineren Blessuren, Verletzungen und zuletzt Knieproblemen zu kämpfen. Barcelona legte nun 18 Millionen Euro auf den Tisch, um Vidal bis 2021 nach Katalonien zu holen. Für den 100-fachen Teamspieler ist es in Europa erst die vierte Station nach den Bayern, Juventus und Bayer Leverkusen.

Samuel Kalu

RA, 20, NIG | KAA Gent – > Girondins Bordeaux

Der 20-jährige Nigerianer Samuel Kalu könnte dem einen oder anderen Rapid-Fans noch ein Begriff sein. Vor zwei Jahren war der Flügelstürmer der deutlich gefährlichste Akteur von AS Trencin. Im Jänner 2017 verkaufte Trencin den Youngster um eine Million nach Gent, wo er auf Anhieb gute Leistungen erbrachte. Nun wurde der französische Traditionsklub Girondins Bordeaux auf den dribbelstarken Kalu aufmerksam: Die Dunkelblauen verpflichteten Kalu für fünf Jahre und bezahlten acht Millionen Euro Ablöse, wobei diese aufgrund von Bonuszahlungen auch noch auf zehn Millionen ansteigen könnte.

Keisuke Honda

OM, 32, JAP | CF Pachuca – > Melbourne Victory

Der japanische „Pop-Star” und einstige Mitbesitzer des SV Horn, Keisuke Honda, wechselt von Mexiko nach Australien. Die vergangene Saison verbrachte Honda bei Pachuca, wo er mit zehn Toren und sieben Assists in 29 Erstligaspielen durchaus überzeugen konnte. Bis zum Sommer 2019 wird Honda nun für Melbourne Victory auf Torjagd gehen. Der 98-fache Nationalspieler ist der sechste ablösefreie Neue bei den Aussies, die zuvor unter anderem Georg Niedermeier aus Freiburg holten.

Daniel Mandl Chefredakteur

Gründer von abseits.at und austriansoccerboard.at | Geboren 1984 in Wien | Liebt Fußball seit dem Kindesalter, lernte schon als "Gschropp" sämtliche Kicker und ihre Statistiken auswendig | Steht auf ausgefallene Reisen und lernt in seiner Freizeit neue Sprachen