Deutschland und die ersten Ligen der Top30 wurden bereits beleuchtet, nun sind alle anderen Profis dran. Eine interessante Liste interessanter Menschen. Michael Gspurning –... Wie geht es den Legionären? – Außerhalb des Blickfelds (6)

Deutschland und die ersten Ligen der Top30 wurden bereits beleuchtet, nun sind alle anderen Profis dran. Eine interessante Liste interessanter Menschen.

Michael Gspurning – Seattle Sounders FC/USA, MLS

2009 hütete der Tormann noch das Tor des österreichischen Nationalteams, Anfang des Jahres ging es für der 31-Jährigen ab in den Nordwesten der USA. In Seattle wurde er als Stammkeeper geholt, am 3. Mai verletzte er sich an der Hüfte und musste nach neun Runden den Platz räumen. Seit Ende Juli ist er wieder zurück, spielte am 29. Juli am 22. Spieltag erstmals wieder. In der Western Conference der Major League Soccer liegen die Sounders am dritten Platz, die ersten fünf beider Confererences treten in der Postseason nach 34 Spieltagen in den PlayOffs an.

Mettin Copier – Dayton Dutch Lions/USA, USL Professional Division

Wer erinnert sich noch an den Innenverteidiger mit österreichischen und niederländischen Wurzeln? In der dritten Profiliga der USA kickt der 23-jährige ehemalige Alkmaar-Spieler, nachdem es in der Eredivisie nicht klappen wollte. Das Team aus Dayton kooperiert mit dem FC Twente. Copier ist seit März 2011 in den Staaten.

Robert Olejnik – Petersborough United/England, Championship

Nachdem Torquay den Aufstieg trotz eines brillant aufspielenden Olejnik verpasst hatte, schlug das Team aus der Championship zu. In der illustren Gesellschaft von Klubs wie Millwall, Leeds oder Sheffield Wednesday kann sich der 25-jährige Tormann, der 2003 von der AKA Austria Wien in den Nachwuchs von Aston Villa wechselte und zwischen 2007 und 2011 in der schottischen Premier League bei Falkirk kickte, für noch höhere Aufgaben empfehlen. Alleine 46 Ligapartien stehen dafür bereit.

Thomas Pichlmann – Spezia Calcio/Italien, Serie B

Hellas Verona stieg nicht auf, ebenso wenig verblieb Pichlmann in Verona. Beim Aufsteiger aus Ligurien will der 31-jährige Stürmer einen Stammplatz, die Chancen darauf stehen gut. Seit seinem Wechsel zu Grosseto 2008 ist der ehemalige Pasching- und Austria-Angreifer schon in Italien, nun wird er in La Spezia weiter treffen wollen. Vielleicht schafft er es irgendwann noch in die Serie A…

Mato Simunovic – NK Domzale

Slowenien ist 31. in der aktuellen Fünfjahreswertung und der Klub von Mato Simunovic. Der 26-jährige Mittelfeldspieler wechselte nach einem viermonatigen Experiment bei Ordabasy Shymkent in Kasachstan zum südlichen Nachbar, ist Stammspieler bei den Slowenen.

Michael Winsauer – FC Wohlen/Schweiz, Challenge League

2010 ging der Unterhauskicker in den Aargau zum FC Wohlen. Am Berner See gelegen fand der Innenverteidiger ein gutes Betätigungsfeld, ist dort nun Stammspieler und Kapitän. Nach Stationen in Wörgl, Schwanenstadt, dem FC Lustenau, Parndorf und Vöcklabruck war er 2009 zum FC Wellington nach Neuseeland gewechselt. Eine bewegte Karriere.

Bartolomej Kuru – Bohemians Prag/Tschechien, Druha Liga

In der zweiten Liga soll es für den Torwart, der 2007 mit der U20 Vierter bei der WM wurde, wieder klappen. Weder bei der Austria, noch bei Grödig, Dunajska Streda, noch der Vienna hatte er sich durchsetzen können. Ob sich der 25-Jährige im Land seiner Familie durchsetzen kann, ist angesichts der Kadersituation fraglich. Radek Snozik (36) ist der Einsergoalie und Kapitän, der ebenfalls 25-jährige Jiri Havranek kam auch neu im Sommer.

Ihsan Poyraz – Manisaspor/Türkei, 1. Lig

Der 24-jährige Tormann verließ den SC Wiener Neustadt und heuerte beim SüperLig-Absteiger aus Manisa an, hat gute Chancen, die Nummer eins zu werden. Nach drei Jahren des nicht-Durchsetzens hatte er genug und versucht sich nun im Westen Anatoliens.

Pirmin Strasser – UD Almeria B/Spaniern, Segunda Division B

Der 21-jährige Linzer wechselte vor einem Jahr zum derzeitigen Segunda B-Klub Almeria. An und für sich wollte er Stammgoalie werden, ist aber nur die Nummer vier im Verein aus Andalusien. Mit 21 ist er noch recht jung für einen Torhüter, die Erfahrung, Profi in Spanien zu sein, kann ihm keiner mehr nehmen.

Viele Kicker im Ausland

Neben großen und bekannten Zweitteams kennt die (wohl unvollständige) Legionärsliste von transfermarkt.at noch einige andere Kicker in den Unterhäusern der diversen Nachbarländer und auch weltweit. Zu den Legionären zu zählen wäre noch Moritz Leitner (19), der bei 1860 im Nachwuchs kickte, für die deutsche U21 und Meister Borussia Dortmund aufläuft. Er hat noch kein A-Länderspiel am Buckel, könnte also auch für Österreich spielen. Selbiges gilt für Brighton & Hove Albion-Stürmer Ashley Barnes (22), der durch seine Großmutter auch für Österreich spielen dürfte, in 43 Championship-Spielen immerhin elf Tore und sechs Assists in der Saison 2011/12 verbuchte. Ebenfalls in Frage für das Nationalteam käme Jonathan Schmid (22), der sich bei Freiburg in der deutschen Bundesliga einen Namen machte.

Für Österreich absolut spielberechtigt wäre auch Johnny Ertl, der Sheffield United im Sommer verließ. Der 29-jährige Innenverteidiger ist noch auf der Suche nach einem neuen Arbeitgeber.

Georg Sander, abseits.at

Georg Sander

Keine Kommentare bisher.

Sei der/die Erste mit einem Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.