Endlich geht es los! Zum Auftakt der Fußball-Weltmeisterschaft trifft Gastgeber Russland in Moskau auf Saudi-Arabien. Abseits.at stimmt mit allen wichtigen Informationen auf die Partie... WM 2018: Das Eröffnungsspiel zwischen Russland und Saudi-Arabien

Endlich geht es los! Zum Auftakt der Fußball-Weltmeisterschaft trifft Gastgeber Russland in Moskau auf Saudi-Arabien. Abseits.at stimmt mit allen wichtigen Informationen auf die Partie ein.

Russland – Saudi-Arabien | Gruppe A

Moskau, Lushniki Stadion
17:00 Uhr
ORFeins und ARD live

Statistik:

Letztes Aufeinandertreffen: 2:4 (Freundschaftsspiel 1993, Khobar)
Head-to-Head: 0-0-1

Mögliche Aufstellungen:
Russland: Akinfeev – Mario Fernandes, Kutepov, Ignashevich, Zhirkov – Kuzyaev, Zobnin – Samedov, Dzagoev, Golovin – Smolov
Trainer: Stanislaw Tschertschessow (RUS)

Saudi-Arabien: Al-Mayouf – Al-Shahrani, Os. Hawsawi, Om. Hawsawi, Al-Breik – Otayf, Al-Jassim – Al-Faraj, Al-Shehri, Al-Dawsari – Al-Muwallad
Trainer: Juan Antonio Pizzi (ESP)

Gastgeber Russland tritt als eigenständige Nation zum vierten Mal nach 1994, 2002 und 2014 bei einer Weltmeisterschaft an. Zählt man die Sowjetunion hinzu, ist es das insgesamt elfte Antreten. Während Russland stets in der Gruppenphase ausschied, belegte die Sowjetunion 1966 in England den vierten Platz.

Geht es nach der Statistik, stehen die Chancen auf einen langen Verbleib im Turnier nicht schlecht. 62% der bisherigen WM-Gastgeber erreichten das Semifinale, wobei sechs Mal sogar der Titel im eigenen Land gewonnen wurde. Insgesamt acht Mal erreichten Gastgeber das Endspiel.

Die letzten drei Siege, die Russland bzw. die Sowjetunion bei einer WM-Endrunde feierte, kamen allesamt gegen afrikanische Teams zustande: 4:0 (1990) und 6:1 (1994) gegen Kamerum sowie 2:0 (2002) gegen Tunesien.

Saudi-Arabien kehrt nach zwölf Jahren auf die WM-Bühne zurück. Nachdem sich die Saudis zwischen 1994 und 2006 für jede Endrunde qualifiziert hatten, mussten sie zuletzt sowohl in Südafrika als auch Brasilien zusehen.

Das bislang beste Ergebnis gelang gleich bei der Premiere, als man 1994 in den USA Marokko und Belgien schlug und erst im Achtelfinale von Schweden ausgeschaltet wurde. Bei den später folgenden WM-Endrunden konnte Saudi-Arabien keinen Sieg mehr feiern.

Eine Wettempfehlung zur Partie zwischen Russland und Saudi-Arabien findet ihr bei wettbasis.com. Eine detaillierte Vorschau auf das Spiel wird euch ebenfalls geboten.

OoK_PS, abseits.at