In der Gruppenphase steht die letzte Runde auf dem Programm. abseits.at stimmt mit allen wichtigen Informationen auf die vier Spiele des Tages ein. Senegal... WM 2018: Gruppenphase endet heute

In der Gruppenphase steht die letzte Runde auf dem Programm. abseits.at stimmt mit allen wichtigen Informationen auf die vier Spiele des Tages ein.

Senegal – Kolumbien | Gruppe H

Samara
16:00 Uhr
ORFeins und ARD live

Statistik:
Letztes Aufeinandertreffen: 2:2 (Freundschaftsspiel 2014, Buenos Aires)
Head-to-Head: 0-1-0

Mögliche Aufstellungen:
Senegal: K. N’Diaye – Wagué, Koulibaly, S. Sané, Sabaly – I. Gueye, Badou, Kouyaté – Sarr, Niang, S. Mané
Trainer: Aliou Cisse (SEN)

Kolumbien: Ospina – Arias, Yerry Mina, D. Sanchez, Mojica – C. Sanchez, Uribe – Ju. Cuadrado, Quintero, James – Falcao
Trainer: Jose Pekerman (ARG)

Die Kolumbianer gehen nach dem energiegeladenen Auftritt beim 3:0-Sieg gegen Polen, durch den sie die Hoffnung auf den Einzug in die nächste Runde aufrechterhalten haben, mit breiter Brust in die Partie. Im Auftaktspiel gegen Japan waren sie mit 1:2 unterlegen.

Die Senegalesen trennten sich hingegen mit einem 2:2 von Japan, nachdem sie die Polen im ersten Gruppenspiel mit 2:1 besiegt hatten. Senegal genügt ein Unentschieden für den Aufstieg, Kolumbien muss gewinnen, falls Japan im Parallelspiel gegen Polen nicht verliert.

Eine Wettempfehlung zur Partie zwischen Senegal und Kolumbien findet ihr bei wettbasis.com. Eine detaillierte Vorschau auf das Spiel wird euch ebenfalls geboten.

Japan – Polen | Gruppe H

Wolgograd
16:00 Uhr
Oe24.tv und ONE live

Statistik:
Letztes Aufeinandertreffen: 2:0 (Freundschaftsspiel 2002, Lodz)
Head-to-Head: 2-0-0

Mögliche Aufstellungen:
Japan: Kawashima – H. Sakai, Yoshida, Shoji, Nagatomo – Shibasaki, Hasebe – Haraguchi, Kagawa, Inui – Osako
Trainer: Akina Nishino (JAP)

Polen: Fabianski – Piszczek, Glik, Bednarek, Rybus – Krychowiak, Goralski – Grosicki, Kurzawa – Zielinski – Lewandowski
Trainer: Adam Nawalka (POL)

Japan steht kurz vor dem dritten Einzug ins Achtelfinale einer Weltmeisterschaft. Ein Unentschieden gegen Polen reicht den Asiaten in jedem Fall für den Sprung in die nächste Runde. Je nachdem, wie das andere Spiel ausgeht, können sich die Asiaten in der Wolgograd-Arena möglicherweise sogar eine Niederlage leisten.

Dass Polen nach dieser Partie die Heimreise antritt, steht bereits fest. Doch die Schützlinge von Adam Nawalka wollen auf keinen Fall ohne einen einzigen Punkt aus Russland zurückkehren. Insbesondere Robert Lewandowski, der beste Torjäger in der WM-Qualifikation, will in Russland unbedingt noch treffen.

Eine Wettempfehlung zur Partie zwischen Japan und Polen findet ihr bei wettbasis.com. Eine detaillierte Vorschau auf das Spiel wird euch ebenfalls geboten.

England – Belgien | Gruppe G

Kaliningrad
20:00 Uhr
ORFeins und ARD live

Statistik:
Letztes Aufeinandertreffen: 1:0 (Freundschaftsspiel 2012, London)
Head-to-Head: 15-5-1

Mögliche Aufstellungen:
England: Pickford – Maguire, Stones, Cahill – Trippier, Dier, D. Rose – Lingard, Delph – H. Kane, Rashford
Trainer: Gareth Southgate (ENG

Belgien: Mignolet – Kompany, Boyata, Vermaelen – Chadli, Witsel, Dembelé, Carrasco – Tielemans, T. Hazard – Batshuayi
Trainer: Roberto Martinez (ESP)

England und Belgien zählen definitiv zu den positiven Erscheinungen des bisherigen Turniers und konnten in ihren beiden Auftaktspielen überzeugen. Demzufolge stehen sie mit dem Punktemaximum bereits im Achtelfinale. Nun geht es im direkten Duell um den Gruppensieg. Beide Teams halten bei einer Tordifferenz von 8:2, aufgrund der Fairplay-Wertung hat momentan aber England die Nase vorne.

Eine Wettempfehlung zur Partie zwischen England und Belgien findet ihr bei wettbasis.com. Eine detaillierte Vorschau auf das Spiel wird euch ebenfalls geboten.

Panama – Tunesien | Gruppe G

Saransk
20:00 Uhr
Oe24.tv und ONE live

Statistik:
Letztes Aufeinandertreffen:
Head-to-Head:

Mögliche Aufstellungen:
Panama: Penedo – Machado, Baloy, R. Torres, Davis – Gomez – Arroyo, Avila, Godoy, J. Rodriguez – Perez
Trainer: Hernan Gomez (COL)

Tunesien: Alex Rodriguez (Tor), Calderon (Tor), Cummings, Escobar, Ovalle, Barcenas, Pimentel, Tejada, G. Torres
Trainer: Nabil Maaloul (TUN)

Da bereits feststeht, dass Belgien und England ins Achtelfinale einziehen, geht es für Tunesien und Panama, die beiden anderen Teams in Gruppe, nur noch darum, sich mit einem Erfolg zu verabschieden. Beide Teams konnten noch keinen Punkt erzielen, wobei Tunesien bislang die deutlich bessere Figur abgab.

Eine Wettempfehlung zur Partie zwischen Panama und Tunesien findet ihr bei wettbasis.com. Eine detaillierte Vorschau auf das Spiel wird euch ebenfalls geboten.

OoK_PS, abseits.at

Keine Kommentare bisher.

Sei der/die Erste mit einem Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.