In der Gruppenphase steht die letzte Runde auf dem Programm. abseits.at stimmt mit allen wichtigen Informationen auf die vier Spiele des Tages ein. Südkorea... WM 2018: Rechenspiele in Gruppe F

In der Gruppenphase steht die letzte Runde auf dem Programm. abseits.at stimmt mit allen wichtigen Informationen auf die vier Spiele des Tages ein.

Südkorea – Deutschland | Gruppe F

Kasan
16:00 Uhr
ORFeins und ZDF live

Statistik:
Letztes Aufeinandertreffen: 3:1 (Freundschaftsspiel 2004, Busan)
Head-to-Head: 1-0-2

Mögliche Aufstellungen:
Südkorea: H.-W. Cho – Y. Lee, H.-S. Jang, Y.-G. Kim, M.-W. Kim – S.-J. Ju, S.-W. Lee – J.-S. Lee, Moon – H.-C. Hwang, Son
Trainer: Taeyong Shin (KOR)

Deutschland: Neuer – Kimmich, Rüdiger, Hummels, Hector – Khedira, Kroos – Müller, Reus, Draxler – Werner
Trainer: Joachim Löw (GER)
Gesperrt: Boateng

Ausgesprochen nervenaufreibend war Deutschlands Last-Minute-Sieg gegen Schweden, der die DFB-Elf vor dem wahrscheinlichen Ausscheiden bewahrte. Ironischerweise haben wohl auch die Südkoreaner den späten, traumhaften Treffer von Toni Kroos bejubelt. Denn genau dieser Treffer sorgte dafür, dass die „Taeguk Warriors“ zumindest rechnerisch noch die Chance auf das Achtelfinale haben.

Die Rechnung ist in der Gruppe F allerdings eine sehr komplexe. Mexiko hat sechs Punkte, Deutschland und Schweden je drei, Südkorea steht noch ohne Zähler da. Keines der Teams kann sich schon in Sicherheit wiegen und keines der Teams ist chancenlos. Je nach Konstellation könnte es sogar zum Losentscheid kommen, für den sich die FIFA bereits vorbereitet hat.

Eine Wettempfehlung zur Partie zwischen Südkorea und Deutschland findet ihr bei wettbasis.com. Eine detaillierte Vorschau auf das Spiel wird euch ebenfalls geboten.

Mexiko – Schweden | Gruppe F

Jekaterinburg
16:00 Uhr
Oe24.tv und ZDF Infokanal live

Statistik:
Letztes Aufeinandertreffen: 0:1 (Freundschaftsspiel 2009, Oakland)
Head-to-Head: 2-3-4

Mögliche Aufstellungen:
Mexiko: Ochoa – Alvarez, Ayala, Moreno, Gallardo – Herrera, Guardado – Layun, Vela, Lozano – Chicharito
Trainer: Juan Carlos Osorio (COL)

Schweden: Olsen – Lustig, Lindelöf, Granqvist, Augustinsson – Larsson, Ekdal – Claesson, Forsberg – Berg, Toivonen
Trainer: Janne Andersson (SWE)

Schweden wird gegen Mexiko auf drei Punkte gehen müssen, da von Südkorea wohl keine Schützenhilfe zu erwarten ist. Es wird interessant sein zu sehen wie Janne Andersson das angehen wird, da die Stärken der Skandinavier eher in der defensiven Organisation liegen.

Eine Wettempfehlung zur Partie zwischen Mexiko und Schweden findet ihr bei wettbasis.com. Eine detaillierte Vorschau auf das Spiel wird euch ebenfalls geboten.

Serbien – Brasilien | Gruppe E

Moskau, Spartak-Stadion
20:00 Uhr
ORFeins und ZDF live

Statistik:
Letztes Aufeinandertreffen: 0:1 (Freundschaftsspiel 2014, Sao Paulo)
Head-to-Head: 2-7-10

Mögliche Aufstellungen:
Serbien: Stojkovic – Ivanovic, Milenkovic, D. Tosic, Kolarov – Matic, Milivojevic – Tadic, Milinkovic-Savic, Ljajic – Mitrovic
Trainer: Mladen Kristajic (SRB)

Brasilien: Alisson – Fagner, Thiago Silva, Miranda, Marcelo – Casemiro – Paulinho, Renato Augusto – Coutinho, Neymar – Gabriel Jesus
Trainer: Tite (BRA)
Verletzt: Danilo (Muskuläre Hüftprobleme), Douglas Costa (Oberschenkelverletzung)

Brasilien und die Schweiz führen die Tabelle mit jeweils vier Punkten an. Serbien als Tabellendritter hat einen Punkt weniger auf dem Konto. Serbien muss das Spiel im Moskauer Spartak-Stadion gewinnen, nachdem die Partie gegen die Schweiz in letzter Minute mit 1:2 verloren ging.

Brasilien seinerseits, das in Russland noch nicht richtig auf Touren gekommen ist, musste sich im ersten Spiel mit einem 1:1 gegen die Schweiz begnügen und schaffte dann in der zweiten Partie dank einer Schlussoffensive noch einen 2:0-Sieg gegen Costa Rica.

Eine Wettempfehlung zur Partie zwischen Serbien und Brasilien findet ihr bei wettbasis.com. Eine detaillierte Vorschau auf das Spiel wird euch ebenfalls geboten.

Schweiz – Costa Rica | Gruppe E

Nishni Nowgorod
20:00 Uhr
Oe24.tv und ZDF Infokanal live

Statistik:
Letztes Aufeinandertreffen: 0:1 (Freundschaftsspiel 2010, Sion)
Head-to-Head: 1-0-1

Mögliche Aufstellungen:
Schweiz: Sommer – Lichtsteiner, Schär, Akanji, R. Rodriguez – Behrami, G. Xhaka – Shaqiri, Dzemaili, Zuber – Seferovic
Trainer: Vladimir Petkovic (SUI)

Costa Rica: Navas – Acosta, Gonzalez, O. Duarte – Gamboa, Borges, Guzman, Oviedo – B. Ruiz, Venegas – Urena
Trainer: Oscar Ramirez (CRC)

Wenn die Schweiz in Russland eines gezeigt hat, dann ist es Widerstandsfähigkeit und Beharrlichkeit. In den ersten beiden Spielen gegen Brasilien und Serbien war das Team von Vladimir Petkovic nämlich zunächst in Rückstand geraten und hatte dann gegen Brasilien noch ein Remis und gegen die Serben gar einen Sieg erkämpft.

Daher reicht den Eidgenossen am letzten Spieltag ein Unentschieden gegen das bereits ausgeschiedene Costa Rica, um den Einzug ins Achtelfinale perfekt zu machen. Die Statistik spricht für die „Nati“. Aus den beiden vorherigen Duellen gegen die „Ticos“ gingen die Schweizer als Sieger hervor, keines davon fand allerdings bei einer WM statt. Darüber hinaus hat die Schweiz noch nie ein WM-Spiel gegen ein Team der CONCACAF verloren.

Eine Wettempfehlung zur Partie zwischen Schweiz und Costa Rica findet ihr bei wettbasis.com. Eine detaillierte Vorschau auf das Spiel wird euch ebenfalls geboten.

OoK_PS, abseits.at

Keine Kommentare bisher.

Sei der/die Erste mit einem Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.