Alles hat ein Ende, leider auch die Weltmeisterschaft 2018 in Russland. Wir dürfen uns aber zum Abschluss auf ein richtig spannendes Finale freuen, in... WM-Vorschau: Wer holt sich den Titel?

Alles hat ein Ende, leider auch die Weltmeisterschaft 2018 in Russland. Wir dürfen uns aber zum Abschluss auf ein richtig spannendes Finale freuen, in dem der Außenseiter aus Kroatien noch einmal über sich hinauswachsen will. Mit Frankreich wartet ein ganz schwieriger Gegner auf Luka Modric und Co., der bislang besonders in der Defensive nur wenig anbrennen ließ.

Frankreich – Kroatien | Finale

Sonntag, 17:00 Uhr

Es ist genau 20 Jahre her, dass Frankreich zum ersten und bislang einzigen Mal den Weltmeistertitel gewann. Gegen Kroatien soll nun der zweite Titel her, zumal man in den direkten Duellen gegen den Finalgegner bis dato eine äußerst positive Bilanz aufweisen kann. Bisher trafen die beiden Mannschaften nämlich fünfmal aufeinander, wobei Frankreich drei Spiele für sich entschied und zweimal remisierte – die Kroaten warten also noch auf das erste Erfolgserlebnis gegen die Les Bleus.

Didier Deschamps wird voraussichtlich keine Änderungen vornehmen und der Mannschaft vertrauen, die im Semifinale Belgien aus dem Rennen warf. Dass Djibril Sidibe angeschlagen ist spielt keine große Rolle, da Shooting-Star Benjamin Pavard rechts hinten gesetzt ist. Blaise Matuidi ist ebenfalls ein wenig angeschlagen, man darf allerdings mit einem Einsatz des Juventus-Legionärs rechnen. Im Sturmzentrum dürfte erneut Olivier Giroud beginnen, auch wenn er noch einiges schuldig blieb.

Auch Kroatien wird nicht wirklich Änderungen gegenüber dem Halbfinalspiel gegen England vornehmen wollen, wobei einige Spieler sicher schon am Rande ihrer Leistungsgrenze sind. Die Kicker stellten aber schon einige Male ihre große Leidensfähigkeit unter Beweis und in einem WM-Finale, das für alle Akteure wohl der Höhepunkt ihrer Karriere sein wird, werden die letzten Kraftreserven ohnehin automatisch mobilisiert. Mario Mandzukic wurde im letzten Spiel von Krämpfen geplagt, sollte aber auch wieder rechtzeitig fit werden. Das gleiche gilt für die Außenverteidiger Ivan Strinic und Sime Vrsaljko, die ebenfalls angeschlagen sind aber in der erwarteten Startaufstellung stehen werden.

Frankreich stand bei der Europameisterschaft 2016 ebenfalls im Finale und verlor dort gegen Portugal die entscheidende Partie. Diesmal brennen die Spieler darauf alles besser zu machen und den Titel zu holen. Die kroatischen Fußballer machten sich in ihrer Heimat bereits jetzt schon unsterblich und würden beim ganz großen Wurf wohl heiliggesprochen werden. Kroatien ist die erste Mannschaft, die bei einer Weltmeisterschaft dreimal in eine Verlängerung musste – wir sind gespannt, ob man die Auswirkungen dieser Strapazen sehen wird.

Die möglichen Aufstellungen:
Frankreich: Lloris; Pavard, Varane, Umtiti, Hernandez; Kante, Pogba; Mbappe, Griezmann, Matuidi; Giroud

Kroatien: Subasic; Vrsaljko, Vida, Lovren, Strnic; Brozovic, Rakitic, Modric; Rebic, Mandzukic, Perisic

Eine Wettempfehlung zur Partie zwischen Frankreich und Kroatien findet ihr bei wettbasis.com. Eine detaillierte Vorschau auf das Spiel wird euch ebenfalls geboten

Stefan Karger