Natürlich wurden die Strafen gegen Rapid und die Austria ausgiebig in diversen Fanforen diskutiert. Wir haben in Österreichs größtem Fußballforum, dem Austrian Soccer Board... Meinungen der Austria-Fans auf Strafen nach dem “Skandal-Derby”

FK Austria Wien - Wappen mit FarbenNatürlich wurden die Strafen gegen Rapid und die Austria ausgiebig in diversen Fanforen diskutiert. Wir haben in Österreichs größtem Fußballforum, dem Austrian Soccer Board umgehört und die Meinungen der Austria-Fans eingeholt.

p a t: „Erwartbares und richtiges Urteil. Nur die Umsetzung wird schwierig, außer man gibt sie nur an Abobesitzer/Mitglieder ab.“

ForzaViola1911: „Die logische Konsequenz, würde ich sagen. Logisch, wenn man auf vergleichbare Risikospiele im Ausland schaut. Dort ist es mittlerweile üblich, bei so heiklen Spielen die Auswärtsfans auszusperren.“

Wien Favoriten: „Urteil war leider zu erwarten. Ob es auch sinngemäß umgesetzt werden kann ist die andere Frage. Bei uns im Horr wird es wohl nicht so ein großes Problem sein. Bei den Grünen im Happel müssten die sich was einfallen lassen.“

Aveiro Santos: „Mal wieder toll durchdacht von den Herren der Bundesliga, wollen sich überhaupt nicht wichtigmachen und Härte demonstrieren. Aber das sich jetzt speziell im Happel alles noch mehr durchmischen wird und die Sicherheit noch schwieriger zu organisieren sein wird haben sie bestimmt bedacht. Hoffe beide Vereine gehen bis zur letzten Instanz in Berufung.“

chris_ajh: Ich bin strikt gegen jegliche Form von Gewalt – generell und natürlich auch speziell in Fußballstadien. Meiner Ansicht nach sind die Opfer in so einem Fall  neben den Personen, die unschuldig in solchen Schwachsinn verwickelt werden – auch die Vereine Austria und Rapid. Die Vereine müssen für die Taten von einigen wenigen Personen gerade stehen und Unsummen an Strafen bezahlen. Der richtige Weg wäre meiner Meinung nach jedoch, dass viel mehr Aufwand für die Ausforschung der Täter betrieben werden würde. Wenn ich dann z.B. den Raketenschießer ausforschen kann, muss der schlicht und einfach wegen versuchter schwerer Körperverletzung für ein paar Jahre in den Bau…“

DeusAustria: „Auch einen Tag danach halte ich die Sperre des Gästesektors für sinnlos. Im Happel wärs wurscht, dort hätten schon beim letzten Derby sämtliche Veilchen auf den Längsseiten Platz nehmen können. Im Horr hast allerdings ohne ID Pflicht mehr Grüne als sonst auf der West. Das ist so was von sinnlos.“

mundstuhl: „Urteil ist ok, bis auf der Umstand, dass die Grünen weniger zahlen müssen als wir. Aber so ist sie halt, unsere Bundesliga.“

säugefisch: „Recht in Ordnung so… Allerdings darf man gespannt sein, ob im Horr eine geschlossene West nicht ein erhöhtes Sicherheitsrisiko auf Nord und Süd bedeutet bzw. ob die neutralen Sektoren im Prater-Oval ohne Fansektor für die Austria dann plötzlich sicherer für Familien und Kinder sind. Ich hab da die Befürchtung, dass dem nicht so ist.“

KidSune: „Ich gehe ins Stadion damit ich mit anderen Fußballbegeisterten ein Match meiner Lieblingsmannschaft anschauen kann. Ob die still da sitzen, klatschen oder Fahnen schwenken ist mir persönlich egal. Was mir nicht egal ist, sind die immer wiederkehrenden Gewaltausbrüche in der Kurve. Und jeder der mithilft aufzuklären, wer dafür verantwortlich ist (egal ob im Web oder im Stadion), hat meine Unterstützung, denn diese Leute schaden dem Ansehen des Fußballs an sich. Dabei ist unerheblich welche Arbeit diese Schläger sonst leisten, mit diesen Aktionen macht man einfach jede positive Entwicklung zunichte. Solange die Szene das nicht versteht und sich davon nicht distanziert, wird der Ottonormalzuschauer weiter mit Unverständnis auf die Anliegen der Szene reagieren.“

Daniel Mandl Chefredakteur

Gründer von abseits.at und austriansoccerboard.at | Geboren 1984 in Wien | Liebt Fußball seit dem Kindesalter, lernte schon als "Gschropp" sämtliche Kicker und ihre Statistiken auswendig | Steht auf ausgefallene Reisen und lernt in seiner Freizeit neue Sprachen

Keine Kommentare bisher.

Sei der/die Erste mit einem Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.