Nachdem Facebook bereits vor einigen Jahren boomte, muss jetzt auch Internetriese Google nachziehen und sein soziales Netzwerk „Google+“ zu ähnlichen Leistungen und Zahlen treiben.... Österreichs Fußball goes Google+ – wir haben die wichtigsten Links für’s neue soziale Netzwerk von Google!

Nachdem Facebook bereits vor einigen Jahren boomte, muss jetzt auch Internetriese Google nachziehen und sein soziales Netzwerk „Google+“ zu ähnlichen Leistungen und Zahlen treiben. Dies erwies sich aufgrund des beliebten, von Mark Zuckerberg gegründeten Marktführers als schwierig. Noch tritt Google+ auf der Stelle.

Mittlerweile hat Facebook über 800 Millionen angemeldete Nutzer. Der erste Klick vieler Internetuser geht täglich zuerst auf Facebook. Google+ hinkt noch deutlich hinterher, zählte am 22.September 43 Millionen User. Dies klingt im Vergleich zu Facebook noch relativ mickrig, allerdings muss die Zeit berücksichtigt werden, die Facebook und Google+ für diese Usermasse benötigten: Google+ hatte nach 88 Tagen 40 Millionen Nutzer, Facebook  brauchte für diese Marke etwa 3 ½ Jahre, explodierte erst dann gewaltig.

Angesichts der allgemeinen Power von Google ist zu erwarten, dass das Projekt Google+ in den nächsten Monaten und Jahren stark wachsen wird. Seit etwa einer Woche kann man auf Google+ Unternehmensseiten und sonstige „Pages“ eröffnen. Dies wiederum bietet einen großen Informationsmehrwert, weil man nun auch von „offizieller Seite“ über Veränderungen in Unternehmen, Projekten – oder eben Fußballvereinen informiert wird.

Wir haben hier für euch eine Liste der wichtigsten Fußballadressen, denen ihr auf Google+ ein „+1“ geben könnt.

Sportmedien und Portale

 

Offizielle Vereinsseiten:

 

Fanpages:

 

Fanpages für Spieler/Trainer:

 

Daniel Mandl, abseits.at

Daniel Mandl Chefredakteur

Gründer von abseits.at und austriansoccerboard.at | Geboren 1984 in Wien | Liebt Fußball seit dem Kindesalter, lernte schon als "Gschropp" sämtliche Kicker und ihre Statistiken auswendig | Steht auf ausgefallene Reisen und lernt in seiner Freizeit neue Sprachen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.