Der SK Rapid holte zum Auftakt gegen Mattersburg nur ein 2:2, spielte dabei aber über eine Stunde in Unterzahl. Die Rapid-Fans im Austrian Soccer... Rapid-Fans nach dem 2:2 gegen SVM: „Joe, das war dumm“

_Joelinton - SK Rapid Wien

Der SK Rapid holte zum Auftakt gegen Mattersburg nur ein 2:2, spielte dabei aber über eine Stunde in Unterzahl. Die Rapid-Fans im Austrian Soccer Board, Österreichs größtem Fußballforum, teilten nach dem Spiel ihre Meinungen über die Partie.

Lichtgestalt: „Der nächste Eiertritt. Die neue Saison beginnt, wie die alte aufgehört hat und macht jetzt schon ziemlich Spaß.“

Nijate: „Nehm ich so nach fast 70 Minuten in Unterzahl. Sehr ärgerlich der Fehler von Keles vorm 2:1, aber was soll‘s. Gute Wechsel von Gogo, super gefightet und am Ende hat die Kraft nachgelassen.“

Ernesto: „Dank der roten Karte und fehlender Ballsicherheit in der Schlussphase konnten wir die drei Punkte nicht einfahren. Ganz bitter wenn man schon mit zwei Toren in Front ist. Keles hätte man früher runter nehmen müssen. Eventuell wäre Kuen besser als Boli gewesen. Boli hat mir, wie Schaub, gar nicht gefallen.“

patierich: „60-70 Minuten sehr überzeugend gespielt, meiner Meinung nach von der gesamten Mannschaft. Am Ende haben Präzision und Kräfte gefehlt.“

Starostyak: „Die Partie geht nur auf das Konto von Joe. Bei der Hitze mussten mit der Müdigkeit Fehler kommen, kein Vorwurf an den Rest der Mannschaft. Sehr ärgerlich, weil unnötig. 11 v 11 vermutlich ein lockerer Sieg.“

narya: „Man muss mit dem Punkt fast zufrieden sein nach Joes Dummheit und angesichts des Wetters. Bei Schaub sieht man wohl noch deutlich die „neuen Reize“ des neuen Athletikcoaches. Generell war die Spritzigkeit, auch zu Beginn der Partie, nicht sehr erbaulich. Im Laufe des Spiels hat dann Mattersburg immer besser ins Spiel gefunden und vor allem bei den zweiten Bällen wesentlich besser ausgeschaut.“

LiamG: „Darf man auch mit 10 Mann nicht mehr aus der Hand geben…daheim…gegen Mattersburg. Das sind wieder diese typischen Punkte die uns am Schluss fehlen werden (zu was wird sich weisen). Bin echt sauer weil das so schlecht nicht war.“

RapidWien07: „Man darf‘s ja nicht schreiben aber ein fitter Schößwendter wäre heute Gold wert gewesen… Wir haben einfach fast alle langen Bälle gegen Maierhofer und Bürger verloren.“

valery: „Schade, der Sieg wäre wichtig gewesen; zumindest einen Punkt mitgenommen; Auer mit einer guten Leistung, auch Keles hat gefallen; letztlich hat die Kraft nicht gereicht.“

Psychodad: „Nach 2:0-Führung darfst die Partie nicht mehr hergeben, rote Karte hin oder her! Schaub eine Gemeinheit! Sobczyk langsam bis zum geht nicht mehr. Same Shit different Season.“

LaDainian: „Dumm. Richtig dumm. Kassieren wir dieses depperte erste Gegentor nicht gewinnen wir diese Partie. Da kann er den nächsten Ball noch so gut rausziehen, für mich war das der Knackpunkt. Sobczyk überholt selbst Steffen noch auf 20 Meter. Schaub mit zwei komplett irren Pässen, unglaublich. Keles bemüht, aber noch zu schlampig. Auer bester Mann am Feld.“

narya: „Dass wir wieder ein Gegentor kassieren nach hoch ausgeführtem Standard ist ärgerlich. Hätte doch gehofft, dass man daran besser gearbeitet hat.“

svecee: „Sobczyk leider gar nichts, Bolingoli maßlos überfordert, Schaub eine reine Katastrophe. Schlimmer war nur mehr Hameter.

schimli: „Nachdem ich heute Sobczyk gesehen habe verstehe ich, warum Prosenik bleiben will. Der war nichts außer langsam.“

chelsea91: „Auch wenn wir einen Mann weniger waren, darf man nach einer 2:0-Führung dieses Ergebnis nicht mehr aus der Hand geben. Das gehört viel schlauer runtergespielt. Wenn ich z.B. seh‘, dass die Kräfte nachlassen, dann muss sich halt einer mal hinlegen und auf dem Feld behandeln lassen. Da gehört viel mehr auf Zeit gespielt, auch von Strebinger beim Abstoß. Einen Fair Play Preis gibt es nicht, am Ende zählt das Ergebnis und das war wieder einmal enttäuschend.“

Bongo: „Tja, mit diesen Spielern wird auch diese Saison nicht viel mehr möglich sein als letztes Jahr. Leider hat die Führung wieder keinen Schnitt gemacht und ausgemustert und gute Spieler geholt. Kein einziger Spieler unseres Kaders ist überdurchschnittlich für österreichische Verhältnisse traurig. Da Hanse hat es schon gerochen.“

Margaretner: „Meiner Meinung nach fehlt noch immer ein schneller Stürmer wie ein Bissen Brot. Ein schneller Außenspieler wäre auch immens wichtig, vor allem gegen solche Mannschaften wie Mattersburg.“

buffalo66: „Abgesehen von der vertrottelten Roten, aber für mich passt Joelinton überhaupt nicht ins System mit einem Stürmer. Er weicht viel zu viel aus und ist nie dort wo er sein sollte. Und was mich noch aufregt. Warum schießt Strebinger auf ihn aus? Wenn Joelinton dann den Kopfball gewinnt und ihn verlängert dann ist da niemand. Schwab müsste die Kopfbälle weiterleiten und Joelinton viel weiter vorne sein. Er passt nicht zum System. Ich habe oft das Gefühl wir spielen komplett ohne Stürmer.“

zahi: „Joelintons Rote ärgert mich maßlos. Sowas darf ihm einfach nicht passieren. Ich mein eine rote wegen Foulspiels wäre ok und kann passieren, aber nicht wegen so einer deppaten Aktion wie heute. Noch dazu, wenn er eh weiß, dass man im Sturm auf Grund Kvilitaias Verletzung unterbesetzt ist. Trotzdem erwarte ich, dass Prosenik nicht auflaufen oder auf der Bank sitzen wird. Das wäre das falsche Zeichen, wenn man ihn loswerden will und das will man Gott sei Dank. Ich erwarte Sobczyk oder eine andere Lösung (wie z.B. Schaub oder Murg als „False 9“ in einer kleinen Aufstellung). Oder der/ein neuer kommt jetzt doch schneller als erwartet. Prosenik halte ich für  ausgeschlossen.“

Barnstormer: „Zwei absolut verschenkte Punkte. Zu elft wäre Mattersburg wohl gefallen, so hat unser guter Joe den Gegner quasi ständig am Leben gelassen. Als Stürmer vor dem gegnerischen Strafraum, nach einem Gelb-Foul selbst die rote zu kassieren, und das zu Beginn des Spieles, bei der Hitze, ist schon eine Glanzleistung. Man kann der Mannschaft kaum eine Vorwurf machen, kämpferisch hat es gepasst.“

burli1101: „Hat jemand von euch schon mal bei gefühlten 40 Grad für 70 Minuten in Unterzahl gespielt? Klar war das keine Offenbarung heute, aber diese extrem pessimistische Einstellung vieler ASBler kann ich nicht verstehen. Erstes Spiel, 2 Tore in Unterzahl geschossen, unglaublich gefightet gegen schmutzige Mattersburger die vom Schiedsrichter absolute Narrenfreiheit erhalten haben. Um ehrlich zu sein, hätte vermutlich ein Jeder in Minute 24 ein X mit Handkuss genommen. Also lasst uns nicht jetzt schon wieder Unruhe reinbringen und Trainer samt Mannschaft in Ruhe arbeiten.“

servasoida: „Fangt wieder geil an. Es ist aber noch nicht Zeit wieder mit der Schwarzmalerei anzufangen. Hauptschuldiger an dem Dreck Heute war eindeutig der Joe, ich liebe seinen Einsatz und sein fußballerisches Können, aber die Aktion war komplett dumm und unnötig. Daraufhin war die Leistung der Mannschaft gar nicht so schlecht. Natürlich waren die Mattersburger sehr aktiv und haben den Ball teilweise viel einfacher als wir behaupten können. Aber sonst hat es von uns gepasst, auch das 2:0 war sehr brav gemacht. Ich hab gehofft, dass den Mattersburgern auch die Luft ausgehen wird, aber eine Überzahl ist doch schon ein nicht zu unterschätzender Vorteil, insbesondere bei dem Wetter. Dermaßen heiße Bundesligapartien sind eine Ausnahme. Und wenn man noch zehn Feldspieler hat muss man nicht so weite Wege gehen wie nur bei neun.“

Weitere Meinungen zu Rapid gegen Mattersburg findet ihr im Rapid-Forum des Austrian Soccer Board!

Daniel Mandl Chefredakteur

Gründer von abseits.at und austriansoccerboard.at | Geboren 1984 in Wien | Liebt Fußball seit dem Kindesalter, lernte schon als "Gschropp" sämtliche Kicker und ihre Statistiken auswendig | Steht auf ausgefallene Reisen und lernt in seiner Freizeit neue Sprachen

Keine Kommentare bisher.

Sei der/die Erste mit einem Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.