Aus welchen Ländern stammen die meisten Legionäre und wohin zieht es sie? Der brandneue Report vom CIES Football Observatory gibt über die weltweite Verteilung... Die weltweite Verteilung der Legionäre (September, 2015)

Fußball in Brasilien - Jesusstatue Corcovado_abseits.atAus welchen Ländern stammen die meisten Legionäre und wohin zieht es sie? Der brandneue Report vom CIES Football Observatory gibt über die weltweite Verteilung der Legionäre Aufschluss!  Insgesamt wurden in dieser Studie 6135 Vereine in 458 Ligen untersucht. Wir wollen für euch nun die interessantesten Statistiken zusammenfassen.

Die Ersteller dieses umfangreichen Reports machten insgesamt 18.660 Legionäre aus 194 verschiedenen Nationen ausfindig. Rund 13% aller Profis weltweit kicken in einer ausländischen Liga, wobei wenig überraschend die Brasilianer den größten Anteil der Legionäre ausmachen. Etwa 9,5% aller Legionäre stammen aus dem Land des fünffachen Weltmeisters, das fast doppelt so viele Fußballer exportiert, wie Argentinien, die Nummer 2 auf der Liste. Nach den beiden südamerikanischen Ländern folgen mit Frankreich und Serbien zwei Nationen aus Europa. Nigeria liegt als erstes afrikanisches Land in dieser Wertung auf Platz 5. Sehen wir uns zunächst die Top-15-Nationen in der Gesamtwertung an.

Gesamtwertung

Brasilien1.784
Argentinien  929
Frankreich  758
Serbien  607
Nigeria  596
Spanien  497
Kroatien  477
Kolumbien  440
Portugal  392
Senegal  377
Elfenbeinküste  370
Kamerun  366
Ghana  365
Bosnien  363
Uruguay  354

Figure 2

Legionäre in den europäischen Ligen

Brasilien1.134
Frankreich  687
Serbien  560
Kroatien  439
Nigeria  401
Spanien  391
Portugal  345
Bosnien  344
Argentinien  338
Senegal  315

Brasilien führt auch diese Statistik mit 1.134 Spielern deutlich an – 63,5% aller Brasilianer, die ins Ausland wechseln, finden den Weg nach Europa. Frankreich liegt mit 687 Legionären auf Platz 2 – neun von zehn französischen Kickern bleiben also in Europa, wenn sie ihr Land verlassen. Auch die serbischen Legionäre schätzen den europäischen Kontinent, denn von den 607 Spielern, die ins Ausland wechselten, blieben 560 in Europa (92%). Insgesamt lassen sich auf unserem Kontinent Fußballer aus 176 verschiedenen Ländern finden, was zeigt, wie stark die Scouting-Netzwerke ausgebaut sind.

Legionäre in Asien

Brasilien437
Nigeria127
Südkorea106
Japan 85
Elfenbeinküste 57
Kamerun 53
Spanien 53
Syrien 47
Großbrittanien 45
Marokko 44

Jeder fünfte Legionär der in Asien spielt stammt aus Brasilien. Mit Nigeria, der Elfenbeinküste, Kamerun und Marokko finden sich gleich vier afrikanische Nationen in den Top 10 vertreten.

Legionäre in Südamerika

Argentinien 511
Kolumbien 306
Uruguay 236
Paraguay 199
Brasilien 124
USA   41
Chile   35
Ecuador   32
Panama   26
Venezuela   25

Endlich können wir euch eine Statistik zeigen, die nicht von Brasilien angeführt wird! In ganz Südamerika finden sich außerhalb von Brasilien nur 124 Kicker aus dem Land des fünffachen Weltmeisters, was bedeutet, dass nur 7% aller brasilianischen Legionäre auf ihrem Kontinent bleiben. Im Gegensatz dazu ziehen es 55% der argentinischen Legionäre vor, auf dem eigenen Kontinent ihrem Beruf nachzugehen.

Stefan Karger, www.abseits.at

Stefan Karger

  • tschuldigung hallo

    10.Oktober.2015 #1 Author

    Wo kann man die gesamte Statistik finden? (Link)
    Mich würde natürlich Österreich Deutschland etc interessieren.
    Speziell interessant sind für mich die ex-jugo Staaten. Alleine kro serb bos haben schon fast 1450, eine arge Zahl. Mann müsste jetzt zwar die Jugo interne Wanderung rausnehmen aber es fehlen auch noch ein paar Länder. Schier faszinierend…

    Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.