Über das 0:0-Unentschieden des FC Bayern München gegen Eintracht Frankfurt haben wir bereits am Wochenende einen Artikel geschrieben. Jetzt wurden wir aber auf eine... Philipp Lahms verrückte Serie reißt

Schweres Foul_abseits.atÜber das 0:0-Unentschieden des FC Bayern München gegen Eintracht Frankfurt haben wir bereits am Wochenende einen Artikel geschrieben. Jetzt wurden wir aber auf eine Statistik aufmerksam, die wir euch nicht vorenthalten wollen!

Eine absolut verrückte Serie riss nämlich in der 69. Minute dieser Partie. Eintracht-Spieler Stefan Aigner zieht an Philipp Lahm vorbei, der ein geschicktes taktisches Foul begeht, sich beim Gegenspieler einhängt und Aigner so zu Fall bringt. Schiedsrichter Daniel Siebert zögert nicht lange, sondern pfeift ein Foul und zeigt dem Bayern-Spieler eine gelbe Karte.

Dieser Pfiff des Unparteiischen beendete eine absolut verrückte Serie, denn es war Philipp Lahms erstes Foul in einer Meisterschaftspartie seit dem 4:0-Sieg gegen den SC Paderborn. Dieses Spiel ist jedoch schon mehr als ein Jahr her, denn es fand am 23. September 2014 statt. Philipp Lahm beging saisonübergreifend seit 24 Bundesligaspielen kein Foul mehr, was für einen Defensivspieler einfach unglaublich ist.

Stefan Karger, www.abseits.at

Stefan Karger