Am Tag vor dem großen Bundesliga-Schlagerspiel zwischen dem SK Rapid und Tabellenführer RB Salzburg (Spieltermin Sonntag, 26.11.2017 ab 16.30... Rapid verlängert Vertrag von Jungstar Kelvin Arase

[ Presseinfo SK Rapid ]

Am Tag vor dem großen Bundesliga-Schlagerspiel zwischen dem SK Rapid und Tabellenführer RB Salzburg (Spieltermin Sonntag, 26.11.2017 ab 16.30 Uhr im Allianz Stadion; nur noch Restkarten erhältlich!) gibt es eine weitere erfreuliche Personal-Nachricht aus Hütteldorf: So konnte der Vertrag mit dem hochtalentierten und mehrfachen ÖFB-Nachwuchsteamspieler Kelvin Arase vorzeitig bis Sommer 2020 verlängert werden, der ursprüngliche Kontrakt mit dem 18jährigen Offensivmann wäre am Ende der laufenden Saison abgelaufen.

Arase kann trotz seiner Jugend bereits auf Erfahrung in der Profimannschaft des Rekordmeisters verweisen. Im Vorjahr debütierte er unter dem damaligen Cheftrainer Mike Büskens und brachte es auf immerhin drei Pflichtspieleinsätze, zuletzt kam er auch unter Goran Djuricin beim 4:0-Erfolg im ÖFB-Cup-Zweitrundenspiel gegen ASK Elektra zum Einsatz. In der laufenden Saison absolvierte der am 15. Jänner 1999 in Benin City (Nigeria) geborene Flügelspieler, der im Alter von sechs Jahren nach Wien kam, zudem zwölf Einsätze in der Regionalliga Ost für SK Rapid II und erzielte dabei zwei Treffer. Zwei Spiele verpasste der pfeilschnelle Offensivmann wegen Nationalteam-Einberufungen. Für den ÖFB kam Arase bislang bereits zu 25 Einsätzen in verschiedenen Nationalteams (U19: 12 Spiele; U18: 2 Spiele; U17: 10 Spiele; U15: 1 Spiel), im Oktober konnte er im Rahmen der Qualifikation zur kommenden UEFA U19 EURO auch zwei Treffer erzielen.

Fredy Bickel, Geschäftsführer Sport, meint zur vorzeitigen Vertragsverlängerung: „Kelvin Arase ist ein äußerst interessanter Spieler, der über eine beeindruckende Schnelligkeit verfügt und auch sehr ehrgeizig ist. Als mehrfacher Nationalteamspieler, der schon als 17jähriger bei den Profis debütieren konnte, ist er natürlich bei vielen anderen Vereinen ins Visier gerückt. Umso mehr freut es mich, dass er nunmehr bis zumindest Sommer 2020 bei uns seine Entwicklung vorantreiben kann. Ab der Vorbereitung in die Frühjahrssaison wird Arase in den Profikader hochgezogen und ist somit unser erste Neuzugang für das Kalenderjahr 2018“, so der Schweizer.

Kelvin Arase selbst sagt zu seiner „Beförderung“: „Ich bin bereits als elfjähriger Bub von Donaufeld zu Rapid gekommen, auch deswegen ist dieser Verein für mich etwas ganz Besonderes. Nach meinem Kurz-Debüt im letzten Jahr gegen Mattersburg im Allianz Stadion habe ich mir fest vorgenommen, diese Stimmung als Spieler noch viel öfter erleben zu dürfen. Nun ist mit der Verlängerung ein erster Schritt getan, ich bin sehr dankbar für die Chance und werde alles dafür geben, dass ich so bald wie möglich wieder in der ersten Mannschaft, in der mit Steffen Hofmann ein persönliches Vorbild von mir steht, zu Spielpraxis komme. Wie die aktuelle Saison von meinem Kumpel Dejan Ljubicic, mit dem ich letztes Jahr einige Spiele bei Rapid II bestritten habe, beweist, gibt Trainer Djuricin Spielern aus dem eigenen Nachwuchs ihre Chancen und die möchte ich so gut wie möglich nutzen“, so der 18jährige Wiener.

abseits.at Redaktion

Keine Kommentare bisher.

Sei der/die Erste mit einem Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.