Auch bekannt als das „ewige Derby“

Die beiden erfolgreichsten Vereine Serbiens und des ehemaligen Jugoslawiens sind Roter Stern und Partizan. Treffen diese Klubs im Rahmen des Belgrader Derbys, das auch als das „Ewige Derby (Večiti derbi)“ oder als „Das Derby Südosteuropas“ bekannt ist,  aufeinander, dann geht es meist heiß her.

Aufgeheizte Stimmung auf den Rängen ist Usus

Nicht nur auf dem Spielfeld, sondern manchmal leider auch auf den Rängen. Die Rivalität zwischen den beiden Fangruppen ist tief verwurzelt und reicht über 100 Jahre zurück. Die beiden Spielstätten sind wie beim Merseyside Derby nur wenige hunderte Meter entfernt, was aber nicht wie in Liverpool zu einem „friendly derby“ führte.

Über 100.000 Zuschauer in den 70ern

Welche Bedeutung dieses Aufeinandertreffen auch schon in früheren Zeiten hatte, lässt sich am besten durch das hohe Zuschauerinteresse verdeutlichen. In den 70er-Jahren kamen zum 59. Belgrader Derby 108.000 Zuschauer ins „Belgrader Marakana“, was bis heute Rekord ist.