Der FC Barcelona gewann Donnerstagabend das Hinspiel des spanischen Supercups zu Hause mit 3:2. Die Fans sahen nicht nur fünf Treffer, sondern auch eine...

Der FC Barcelona gewann Donnerstagabend das Hinspiel des spanischen Supercups zu Hause mit 3:2. Die Fans sahen nicht nur fünf Treffer, sondern auch eine interessante, heiß umkämpfte Partie, die für das Rückspiel alles offen lässt.

Der erste Treffer fiel erst in der 55. Minute, wobei der Treffer einen Rekord markiert: Cristiano Ronaldo traf als erster Spieler überhaupt im vierten Clasico hintereinander.

Pedro erzielte postwendend den Ausgleich und Messi und Xavi brachten die Katalanen mit 3:1 in Führung. Nach einem schweren Fehler von Torhüter Víctor Valdés traf Ángel Di María zum 2:3-Anschlusstreffer, der das Rückspiel nun komplett offenhält.

Stefan Karger

Keine Kommentare bisher.

Sei der/die Erste mit einem Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.