Nachdem der FC Bayern München bereits am Dienstag gegen den FC Barcelona eindrucksvoll vorlegte, zog gestern Borussia Dortmund nach und zerlegte Real Madrid mit... Borussia Dortmund – Real Madrid   4:1 | Die Highlights auf Video

Mario Götze (Borussia Dortmund)Nachdem der FC Bayern München bereits am Dienstag gegen den FC Barcelona eindrucksvoll vorlegte, zog gestern Borussia Dortmund nach und zerlegte Real Madrid mit 4:1. Zum Held des Abends avancierte der polnische Stürmer Robert Lewandoski, der alle vier Treffer der Heimmannschaft erzielte und seinen Marktwert mit diesem Spiel noch einmal kräftig in die Höhe schraubte.

Das erste Mal bewies Robert Lewandowski seinen Torriecher in der achten Minute, als er sich nach einer Flanke von Mario Götze vom gegnerischen Innenverteidiger Raphaël Varane lösen konnte und den Ball über die Linie bugsierte:

 

Knapp vor dem Halbzeitpfiff überschlugen sich die Ereignisse. Zunächst forderten die Borussia-Dortmund-Fans lautstark einen Elfmeter, als Marco Reus im Strafraum nach einem Duell mit Varane zu Boden ging, doch der Unparteiische behielt den Überblick und ließ weiterspielen. Nur wenig später unterlief Mats Hummels ein riesiger Fehler, als er bei einem versuchten Rückpass zu Goalie Weidenfeller den Ball Higuaín vor die Füße legte. Der Argentinier legte zu Cristiano Ronaldo quer, der mühelos den Ausgleich erzielte:

Cristiano Ronaldo 1:1 Dortmund

 

Nach der Pause trat die Heimmannschaft sehr engagiert auf und Robert Lewandowski benötigte nur fünf Minuten, um den zweiten Treffer für seine Mannschaft zu erzielen. Nach einem Zuspiel von Marco Reus brachte er sich dank seiner technischen Klasse in Schussposition und brachte den Ball am Keeper Diego Lopez vorbei. Die Abseits-Reklamationen der Spanier waren nicht richtig, denn der Pole stand beim Zuspiel auf gleicher Höhe, wie man hier gut sehen kann:

Robert Lewandowski 2:1 Real

 

In der 55. Minute nahm das Unglück für die Königlichen weiter seinen Lauf und wieder war es Robert Lewandowski, der die Real-Abwehr schlecht aussehen ließ. Diesmal zeigte er dem Innenverteidiger Pepe seine Grenzen auf:

Robert Lewandowski 3:1 Real

 

In der 67. Minute fiel nach einem Elfmeter der letzte Treffer des Abends. Robert Lewandowski ließ es sich nicht nehmen den Strafstoß selbst zu schießen und er trat ihn wie ein Spieler, der vor Selbstvertrauen nur so strotzt. Keinem anderen Kicker gelang es zuvor in der Champions League gegen Real Madrid vier Treffer in einem Spiel zu erzielen:

Robert Lewandowski 4:1 Real

 

Nach dem Spiel gab ein überglücklicher Jürgen Klopp ein Interview. Der Trainer war sichtlich stolz auf seine Jungs:

http://www.youtube.com/watch?f&v=3PPcx_rnyzc#!

 

Stefan Karger, www.abseits.at

Stefan Karger

Keine Kommentare bisher.

Sei der/die Erste mit einem Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.