Den Fußballfans wurde gestern Abend in den Champions-League-Spielen einiges geboten: Schöne Choreographien, herrliche Treffer und dramatische Entscheidungen in der Schlussphase. Beide Partien endeten mit... Dramatik pur! Die besten Szenen des gestrigen Champions-League-Spieltags

Champions LeagueDen Fußballfans wurde gestern Abend in den Champions-League-Spielen einiges geboten: Schöne Choreographien, herrliche Treffer und dramatische Entscheidungen in der Schlussphase. Beide Partien endeten mit einem 3:2-Heimsieg, wobei sich nur Borussia Dortmund zu hundert Prozent über das Ergebnis freuen kann. Galatasaray zeigte große Moral , schied aber mit einem Gesamtscore von 3:5 gegen Real aus. Wir wollen uns die besten Szenen und die schönsten Tore noch einmal genauer ansehen.

Galatasaray – Real Madrid   3:2

Richten wir zunächst unseren Blick nach Istanbul, wo die Fans des türkischen Rekordmeisters zu Beginn für eine Gänsehautstimmung sorgten und diese tolle Choreographie zeigten:

Cristiano Ronaldo brachte die Gäste jedoch bereits nach sieben Minuten in Führung, nachdem er eine scharfen Querpass von Khedira im Tor unterbrachte.

Sehenswert auch die Reaktion des türkischen Trainers Fatih Terim: Tja, was soll man da machen?

Fatih Terim

Zwischen der 57. und 72. Minute schossen die Hausherren drei Treffer und ließen die Fans noch einmal an ein mögliches Wunder glauben, welches jedoch an diesem Abend nur in Dortmund stattfinden sollte. Dennoch Respekt für die Moral und die wunderschönen Treffer.

Zunächst traf der ehemalige Arsenal-Spieler Emmanuel Eboué mit einem mehr als sehenswertem Schuss:

Emmanuel Eboué

Danach gelang Wesley Sneijder der Führungstreffer zum 2:1

Wesley Sneijder trifft gegen Real Madrid

Mittelstürmer Didier Drogba schoss schließlich das schönste Tor des Spiels und brachte seine Mannschaft mit 3:1 in Führung! Cristiano Ronaldo sorgte später in der Schlussminute für den 3:2-Endstand.

Didier Drogba schießt das 3:1 gegen Real Madrid

 

Borussia Dortmund – Malaga CF   3:2

Was war da für eine verrückte Partie in Dortmund? Auch hier gab es eine schöne Choreographie, die man in einer ähnlichen Form allerdings schon einmal beim AC Milan sah, sodass es einen Punkteabzug in Sachen Originalität gibt.

Milan

Den ersten Schock setzte es für die Hausherren, als Joaquin in der 25. Minute die Gäste nicht unverdient in Führung brachte:

Joaquin goal against Borussia Dortmund

Robert Lewandowski sorgte noch vor der Pause, nach einer genialen Vorarbeit von Marco Reus für den Ausgleich

Robert Lewandowski 1:1 gegen Malaga

 

Als Eliseu in der 82. Minute die Gäste erneut in Führung brachte, schien das Ausscheiden der Dortmunder besiegelt zu sein. Das Tor hätte aufgrund einer Abseitsstellung aberkannt werden müsssen:

Reus machte den Fans in der 92. Minute mit dem Ausgleich noch Hoffnungen auf einen Sieg….

Marci Reus 2:2 gegen Malaga

…und Felipe Santana gelang schließlich eine Minute später der Beweis, dass Fußball manchmal vollkommen verrückt sein kann!

So sehen erschöpfte Gewinner aus:

Jürgen Klopp Interview

Stefan Karger, www.abseits.at

Stefan Karger

Keine Kommentare bisher.

Sei der/die Erste mit einem Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.