Nachdem im Viertelfinale der WM 1990 weder in der regulären Spielzeit, noch in der Nachspielzeit zwischen Argentinien und Jugoslawien Tore fielen, setzten sich die...

Nachdem im Viertelfinale der WM 1990 weder in der regulären Spielzeit, noch in der Nachspielzeit zwischen Argentinien und Jugoslawien Tore fielen, setzten sich die Gauchos knapp mit 3:2 im Elfmeterschießen durch. Dejan Savicevic hatte während des gesamten Spiels einige gute Szenen und war auch neben Prosinečki der einzige Spieler seiner Mannschaft, der beim Elferschießen die Nerven behielt.

Keine Kommentare bisher.

Sei der/die Erste mit einem Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.