In vielerlei Hinsicht ein denkwürdiges Match. Zunächst stellt es das letzte Pflichtspiel einer Fußballauswahl der DDR dar. Die wiedervereinte Mannschaft wurde später Weltmeister. Österreich...

In vielerlei Hinsicht ein denkwürdiges Match. Zunächst stellt es das letzte Pflichtspiel einer Fußballauswahl der DDR dar. Die wiedervereinte Mannschaft wurde später Weltmeister.
Österreich qualifiziert sich zum siebten Mal für eine Weltmeisterschaft. Und Toni Polster wird mit seinen drei Toren vom Saulus zum Paulus. Vorher noch beschimpft und ausgebuht wird er später österreichischer Nationalheld. Dieses Spiel ist der Anfang vom Mythos „Rekordtorschütze Toni Polster“


Die Stimmen nach dem Spiel. Toni Polster im Interview a Traum „Man ko net von an Pecl oder Pfeffer erworten des söbe wos a Poista mocht“ Legendär!

Keine Kommentare bisher.

Sei der/die Erste mit einem Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.