Brasilien, Uruguay und Italien hatten bei der Austragung der WM 1970 in Mexiko die Chance zum dritten Mal Weltmeister zu werden. Erstmals sollten gelbe...

Brasilien, Uruguay und Italien hatten bei der Austragung der WM 1970 in Mexiko die Chance zum dritten Mal Weltmeister zu werden. Erstmals sollten gelbe und rote Karten zum Einsatz kommen, außerdem gestattete die FIFA zwei Auswechslungen pro Team und Spiel. Jairzinho, Tostão, Gérson, Roberto Rivelino wurden angeführt vom 29-jährigen „O Rei“ Pelé nach einem 4:1-Finalsieg über Italien schließlich Weltmeister.

Keine Kommentare bisher.

Sei der/die Erste mit einem Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.