Die Nacht von Sevilla: Im Halbfinale traf Deutschland auf Frankreich. Die historischen „Erbfeinde“ hatten nach...


[Foul]

[komplettes Spiel, französisch]

[Klaus Fischers Fallrückzieher zum 3:3]

Die Nacht von Sevilla: Im Halbfinale traf Deutschland auf Frankreich. Die historischen „Erbfeinde“ hatten nach diesem Abend einen weiteren Grund sich gegenseitig nicht zu mögen: Tormann Harald „Toni“ Schumacher sprang Stürmer Patrick Battiston entgegen. Die Attacke endete für den Franzosen mit einer Gehirnerschütterung, einem Wirbelbruch und zwei ausgeschlagenen Zähnen. Das Foulspiel, das nach Fernsehbildern ein absichtliches zu sein schien, eine unglückliche Aussage des Deutschen und die Niederlage Frankreichs rollten alte Feindbilder auf. Abgesehen davon bewunderten die Zuschauer an jenem Abend einen Fußballkrimi, bei dem Frankreich lange Zeit als Sieger ausgesehen hatte: Erst in der 108. Minute konnte Klaus Fischer mit dem „Tor des Jahres“ zum 3:3 ausgleichen. Das Elfmeterschießen gewann die BRD schließlich: Schumacher wehrte die Schüsse von Bossis und Six ab.

Keine Kommentare bisher.

Sei der/die Erste mit einem Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.