Dieses Spiel blieb vor allem wegen des Kopfstoßes...


[komplettes Spiel, englisch]

[Elfmeterschießen, italienisch]

[Highlights]

[Kopfstoß: Zidane vs. Materazzi]

[Kopfstoß: Zidane vs. Materazzi, deutsche Kurzdoku]

Dieses Spiel blieb vor allem wegen des Kopfstoßes von Zidane an Materazzi in Erinnerung: Die beiden Spieler wären jedenfalls auch ohne diese Einlage im Mittelpunkt gestanden: Der französische Superstar verwandelte früh einen Foulelfmeter. In der 19. Minute erzielte Marco Materazzi nach einem Eckball den Ausgleich und glich somit auch seinen Fehler, der den Strafstoß verschuldet hatte, aus. In der 110. Minute kam es dann zu jenem unglücklichen Zwischenfall: Der Sohn algerischer Einwanderer rammte seinen Kopf in den Brustkorb des Italieners nachdem dieser seine Familienangehörigen beleidigt hatte. Zidane wurde des Platzes verwiesen, die FIFA belegte später beide Spieler mit Spielsperren und Geldstrafen. Ab dem Platzverweis flachte das Spiel ab und ging ins Elfmeterschießen, in dem sich Italien mit 5:3 durchsetzte: David Trezeguet Lattenpendler prallte ins Spielfeld und nicht ins Tor zurück.

Aufstellung: Italien: Gianluigi Buffon – Gianluca Zambrotta, Fabio Cannavaro, Marco Materazzi, Grosso – Gennaro Gattuso, Mauro Camoranesi (86. Alessandro Del Piero), Simone Perrotta (61. Vincenzo Iaquinta), Andrea Pirlo – Luca Toni, Francesco Totti (61. Daniele De Rossi). Trainer: Marcello Lippi

Frankreich: Fabien Barthez – Willy Sagnol, William Gallas, Lilian Thuram, Éric Abidal – Patrick Vieira (56. Alou Diarra), Claude Makélélé – Franck Ribéry (100. David Trezeguet), Zinédine Zidane, Florent Malouda – Thierry Henry (107. Sylvain Wiltord). Trainer: Raymond Domenech

Torfolge: 0:1 Zidane (7., Foulelfmeter), 1:1 Materazzi (19.) Elfmeterschießen: 1:0 Pirlo trifft für Italien. 1:1 Wiltord gleicht aus. 2:1 Materazzi. Trezeguet trifft die Latte. 3:1 De Rossi. 3:2 Abidal. 4:2 Del Piero. 4:3 Sagnol. 5:3 Grosso.