Philip Newald, der Vorstand des österreichischen Wettanbieters tipp3 beantwortete abseits.at bzw. dem Austrian Soccer Board, Österreichs größtem Fußballforum, Fragen zur WM 2014. Seine interessanten... tipp3-Vorstand Philip Newald: „Miguel Herrera ist für mich der Vulkan der WM“

FIFA Weltmeisterschaft Brasilien 2014Philip Newald, der Vorstand des österreichischen Wettanbieters tipp3 beantwortete abseits.at bzw. dem Austrian Soccer Board, Österreichs größtem Fußballforum, Fragen zur WM 2014. Seine interessanten Antworten und Ansichten zum laufenden Turnier lest ihr im folgenden Interview.

abseits.at: Wie viele WM-Spiele schaust du dir etwa an. Leidet dein Schlaf unter der WM?

Philip Newald: Ich habe mir bisher sicher 80% aller Spiele angesehen. Ja, der Schlaf leidet, aber er kommt nicht gegen die hohe Faszination der WM an.

Welche Mannschaft und welcher Spieler gefallen dir bisher am besten?

Mir haben es vor allem die südamerikanischen Mannschaften, insbesondere Mexiko und Kolumbien, angetan, weil sie einen so unglaublich leidenschaftlichen Fußball spielen.

Von welchem Team und welchem Spieler hättest du dir mehr erwartet?

Für mich blieb der Auftritt von Italien hinter den Erwartungen und auch das englische Team hätte ich stärker eingestuft.

tipp3 wollte 700.000 Wetten während der WM umsetzen. Seid ihr im Plan? Kannst du uns sagen, was bisher die erfolgreichste Wette war?

Ja, wir werden unser ambitioniertes Ziel erreichen, vor allem, weil unser neues mobiles Angebot sehr stark angenommen wird. Die bisher meistgespielte Begegnung war Deutschland gegen Portugal.

Relativ/Prozentuell gesehen: Welches österreichische Bundesland wettet während der WM am meisten?

Am wettfreudigsten zeigen sich die Wiener, gefolgt von den Nieder- und Oberösterreichern.

Womit warst du im Zuge der WM-Kampagnen und des Wettangebots von tipp3 weniger zufrieden? Was hättest du im Nachhinein anders gemacht? Hättest du etwas stärker forciert?

Insgesamt bin ich sehr zufrieden, unsere WM Strategie ist aufgegangen. Noch stärker hätte vielleicht die Bewerbung  der mobilen Version forciert werden können, da dieser Vertriebskanal aufgrund der Beginnzeiten optimal ist.

Bekommt ihr viele Anfragen von Usern, die andere Wettarten wünschen? Bzw. gab es während der WM allgemein mehr Useranfragen als sonst?

Ja, die Kundennachfragen sind enorm! Wir bieten hier ein sehr kompetentes Service an, um die Anfragen unserer Kunden rasch und kompetent zu beantworten. im Vorfeld der WM gab es auch viele Extraschulungen für unser Kundenservicecenter sowie unsere Vertriebspartner. Das tipp3-Wettangebot ist aber auch prinzipiell auf das konzentriert, wo die Nachfrage der Fans liegt. Welches Hemd Jogi Löw an hat oder ob Suarez beißt, ist zum Beispiel aus unserer Sicht keine seriöse Wette.

Werden Spezialwetten wie Handicaps oder over/under während der WM stärker angenommen als sonst? Vor allem weil das Turnier speziell zu Beginn eine „over-WM“ war.

In unseren Analysen stellen wir fest, dass vor allem Resultatwetten und ‚Mehr oder Weniger Tore‘ Wetten jetzt noch mehr angenommen werden als sonst.

Welche(r) Außenseiter wurde(n) von den tipp3-Usern vor dem Turnier am häufigsten als neuer Weltmeister getippt?

Wenn man Belgien (Quote 20,0) als Außenseiter ansieht, wurde darauf am häufigsten getippt. Auch Chile (Quote 50,0) wurde häufig genommen.

Welche WM erlebtest du am intensivsten? Welche gefiel dir am besten? Welche war deine erste WM als Fan?

Bislang war für mich die WM 2006 in Deutschland die intensivste, weil ich damals selbst die Faszination auf den Straßen Berlins miterlebte. Allerdings wird sie von dieser WM getoppt, weil mein Sohn diesmal selbst schon so richtig mitfiebert  und daher Arbeit zu Vergnügen wird. Meine erste WM war Argentinien 1978.

Woraus können heimische Fußballklubs deiner Meinung nach am ehesten von der WM in Brasilien lernen?

Herausragend ist für mich zu beobachten, wie wichtig Spieler und Trainer mit Leidenschaft für den Fußballsport und die Identifikation mit dem eigenen Verein sind. Und, dass Taktik flexibel gestaltet werden muss, je nach Gegner und Spielsituation.

Was wäre dir als Fußballer wichtiger? Den Gegner in einem Torfestival abzuschießen (und dabei vielleicht auch selbst Tore zu kassieren) oder knapper zu gewinnen, aber dafür über 90 Minuten die volle Kontrolle über den Gegner zu haben?

Bei Großereignissen zählt das Ergebnis, daher wäre mir eher der kontrollierte Sieg aus einer gesicherten Abwehr heraus lieber.

Fehlentscheidungen gehören zum Fußball. Oder doch nicht? Wie stehst du zu möglichen technischen Neuerungen? Soll der Videobeweis kommen?

Ich denke, dass mit der modernen Tortechnik ein guter Schritt gesetzt wurde. Mehr würde ich nicht mehr machen, da ansonsten die Emotion zu sehr rausgenommen werden.

Du hast die Möglichkeit einen Trainer als Motivationsredner für tipp3-Mitarbeiter anzuheuern. Wer würde die Reise nach Wien antreten?

Ich würde mich für den mexikanischen Trainer Miguel Herrera entscheiden, er ist für mich der Vulkan der WM und wäre für einen solchen Job gut geeignet.

Unverschuldet gerätst du in Brasilien eine Bar-Schlägerei. Ein Spieler der Weltmeisterschaft kommt  dir glücklicher Weise zu Hilfe. Wer sollte idealerweise dein Schutzengel sein?

Ich würde mir Nigel de Jong von den Holländern wünschen, er macht doch jedem Angst!

Gibt es eine Persönlichkeit (Funktionär, Spieler, Trainer, Schiri, FIFA-Mitglied) mit der du gerne eine Stunde lang unter vier Augen reden würdest? Wer wäre das und was wäre euer Hauptthema?

Eine Stunde mit Pelé, das wär’s! ich würde ihn fragen, wie er die WM im eigenen Land sieht und welche positiven Effekte er für Brasilien zieht.

abseits.at Redaktion

Keine Kommentare bisher.

Sei der/die Erste mit einem Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.