Endlich geht es los! Zum Auftakt der Fußballweltmeisterschaft in Brasilien treffen die Gastgeber in São Paulo auf Kroatien. abseits.at stimmt mit allen wichtigen Informationen... Vorschau | Brasilien und Kroatien eröffnen die Weltmeisterschaft 2014

Fußball in BrasilienEndlich geht es los! Zum Auftakt der Fußballweltmeisterschaft in Brasilien treffen die Gastgeber in São Paulo auf Kroatien. abseits.at stimmt mit allen wichtigen Informationen auf die Partie ein.

 

Brasilien – Kroatien | Gruppe A

São Paulo, Arena Corinthians (68.000)

22:00 Uhr CET (17:00 Uhr Ortszeit)

ORFeins und ZDF live

Statistik:

Letztes Aufeinandertreffen: 1:0 (Gruppenphase Weltmeisterschaft 2006, Berlin)

Head-to-Head: 1-1-0

Mögliche Aufstellungen:

Brasilien: Julio Cesar – Dani Alves – Thiago Silva – David Luiz – Marcelo – Paulinho – Luiz Gustavo – Hulk – Oscar – Neymar – Fred

Kroatien: Pletikosa – Srna – Corluka – Lovren – Vrsaljko – Modric – Rakitic – Perisic – Kovacic – Olic – Jelavic

In der Regel startet die gastgebende Mannschaft gut ins Turnier, wenn sie das Eröffnungsspiel bestreiten darf. In den letzten acht Eröffnungspartien blieben die Gastgeber ungeschlagen und setzten sich dabei fünf Mal durch.

Brasilien hat zum insgesamt vierten Mal die Ehre, eine Weltmeisterschaft zu eröffnen. Letztmalig war dies 1998 der Fall, als Ronaldo und Co. in Paris mit 2:1 gegen Schottland gewannen. Im weiteren Turnierverlauf drang die Seleção bis ins Endspiel vor.

Während Kroatien den letzten Sieg bei einer Weltmeisterschaft im Jahre 2002 feierte, als man Italien bezwang, hat Brasilien seine erste Partie im Turnier seit 1982 ausnahmslos gewonnen. Die letzte Niederlage datiert aus dem Jahre 1934, damals behielt Spanien die Oberhand.

Für gewöhnlich fallen im Auftaktspiel einer Weltmeisterschaft nicht allzu viele Tore. Bereits fünf Mal gab es ein 1:0, was somit das häufigste Resultat darstellt.

Brasilien stimmte sich am Freitag mit einem Testspiel gegen Serbien ein, vermochte dabei jedoch nur bedingt zu überzeugen und mühte sich zu einem 1:0-Erfolg. Dennoch geht der fünffache Weltmeister naturgemäß als deutlicher Favorit in die Partie gegen Kroatien. Es bleibt allerdings abzuwarten, ob Neymar und seine Kollegen dem immensen auf ihren Schultern lastenden Druck standhalten werden.

Lediglich drei Spieler im Kader der Seleção verdienen ihr Geld in der Heimat, darunter die Ersatztorhüter Jefferson und Victor. Julio Cesar, der zwischen den Pfosten stehen wird und 2010 mit Inter Mailand die Champions League gewann, ist mittlerweile in Kanada bei Toronto tätig. Der einzige Feldspieler aus der brasilianischen Meisterschaft ist Jô von Atletico Mineiro.

Kroatiens Trainer Niko Kovac muss im ersten Spiel auf den gesperrten Mario Mandzukic verzichten. Ein Schlüssel zum Erfolg könnte die Eingespieltheit des Wolfsburger Duos Ivica Olic und Ivan Perisic sein, das in den vergangenen Wochen und Monaten zahlreiche Abwehrreihen in der deutschen Bundesliga zum Verzweifeln brachte.

Die Fäden im Mittelfeld ziehen bei den Balkan-Kickern zwei in Spanien tätige Akteure. Ivan Rakitic gewann jüngst mit Sevilla die Europa League und wird nach der Weltmeisterschaft zu Barcelona wechseln, während sich Luka Modric seit Real Madrids Finalerfolg Champions-League-Sieger nennen darf.

OoK_PS, abseits.at

Auf wm-tippspiel.org könnt Ihr mit Freunden in Tippgemeinschaften die WM tippen und tolle Preise gewinnen. Zahlreiche weitere WM-Gewinnspiele findet ihr außerdem hier, also macht noch schnell überall mit!

Keine Kommentare bisher.

Sei der/die Erste mit einem Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.