Bühne frei für das große Finale! Zum bereits dritten Mal kreuzen Deutschland und Argentinien im WM-Endspiel die Klingen. Wer hat in Rio de Janeiro... Vorschau | Das große Finale

WM-Pokal WeltmeisterschaftBühne frei für das große Finale! Zum bereits dritten Mal kreuzen Deutschland und Argentinien im WM-Endspiel die Klingen. Wer hat in Rio de Janeiro die besseren Karten?

.

Deutschland – Argentinien | FINALE

Rio de Janeiro, Estádio do Maracanã (73.000)
21:00 Uhr CET (16:00 Uhr Ortszeit)
ORFeins und ARD live

Statistik:
Letztes Aufeinandertreffen: 1:3 (Freundschaftsspiel 2012, Frankfurt)
Head-to-Head: 6-5-9

Mögliche Aufstellungen:

Deutschland: Neuer – Lahm, J. Boateng, Hummels, Höwedes – Schweinsteiger – Khedira, T. Kroos – T. Müller, Özil – Klose
Argentinien: Romero – Zabaleta, Demichelis, Garay, Rojo – Mascherano, Biglia – Perez, Lavezzi – Messi – Higuain

Kein anderes Endspiel um die Fußballkrone gab es öfter. Zum bereits dritten Mal treffen Deutschland und Argentinien im großen Finale aufeinander. 1986 setzten sich die Südamerikaner in Mexico City mit 3:2 durch, während vier Jahre später die DFB-Elf unter der Ägide von Franz Beckenbauer in Rom dank eines Brehme-Elfmeters mit 1:0 gewann.

Nach der 7:1-Gala im Semifinale gegen Brasilien gelten die Deutschen bei den Buchmachern als Favoriten, allerdings werden sie kaum erneut auf eine dermaßen psychisch labile und defensiv aufgescheuchte Mannschaft treffen, wie es die Gastgeber waren, die sich auch im Spiel um Platz drei gegen die Niederlande von ihrer schlechtesten Seite präsentierten.

Argentinien lieferte im bisherigen Turnier keine Glanzvorstellungen ab, sondern beschränkte sich auf äußerst kontrollierte Offensive, womit man durchaus gut fuhr. Als einziges Team geriet die Albiceleste noch nie in Rückstand, wenngleich man gegen die Niederlande ins Elfmeterschießen musste und dieses gegen die Schweiz nur hauchdünn vermeiden konnte.

Bundestrainer Joachim Löw wird aller Voraussicht nach dieselbe Anfangsformation wie gegen Brasilien aufbieten. Trotz des eindrucksvollen Auftritts im Semifinale sieht Löw seine Mannschaft jedoch nicht in der Favoritenrolle und meint: „Selbst bei einer Niederlage würde nicht alles in Schutt und Asche liegen.“

Bei Argentinien dreht sich alles um die Personalie Angel di Maria. Der Star von Real Madrid erlitt im Viertelfinale gegen Belgien eine Oberschenkelverletzung und sein Einsatz gegen Deutschland wird sich erst am Spieltag entscheiden. Sergio Aguero ist hingegen fit, wird wie gegen die Niederlande aber vermutlich zunächst auf der Bank Platz nehmen, sodass Lavezzi, Messi und Higuain das offensive Dreigestirn der Mannschaft von Alejandro Sabella bilden.

Weitere Infos zum WM-Finale und Wettempfehlungen zu Deutschland – Argentinien findet ihr auf wettbasis.com

OoK_PS, www.abseits.at

Keine Kommentare bisher.

Sei der/die Erste mit einem Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.