In São Paulo kommt es zur Neuauflage des WM-Finales von 1978. Argentinien und die Niederlande kämpfen um den zweiten Platz im Endspiel. Argentinien –... Vorschau | Die Neuauflage des WM-Finales von 1978

Wesley Sneijder - NiederlandeIn São Paulo kommt es zur Neuauflage des WM-Finales von 1978. Argentinien und die Niederlande kämpfen um den zweiten Platz im Endspiel.

Argentinien – Niederlande | Semifinale

São Paulo, Arena Corinthians (68.000)
22:00 Uhr CET (17:00 Uhr Ortszeit)
ORFeins und ARD live

Statistik:
Letztes Aufeinandertreffen: 0:0 (Weltmeisterschaft 2006, Frankfurt)
Head-to-Head: 1-3-4

Mögliche Aufstellungen:
Argentinien: Romero – Zabaleta, Demichelis, Garay, Rojo – Maxi Rodriguez, Mascherano, Biglia – Messi, Lavezzi – Higuain
Niederlande: Cillessen – de Vrij, Vlaar, Martins Indi – Kuijt, de Guzman, Sneijder, Wijnaldum, Blind – Robben, van Persie

Zum ersten Mal seit 1990 steht Argentinien wieder im Semifinale einer Weltmeisterschaft. Die Mannschaft von Alejandro Sabella wusste bisher im Kollektiv allerdings nur selten zu überzeugen und setzte sich zumeist aufgrund von Einzelaktionen der Ausnahmekönner Lionel Messi und Angel di Maria durch.

Gegen die Niederlande muss die Albiceleste nun ausgerechnet auf di Maria verzichten, der an einer leichten Muskelverletzung leidet. Dafür ist Stürmer Sergio Aguero wieder fit, dürfte aber vorerst nur auf der Bank Platz nehmen. Linksverteidiger Marcos Rojo hat seine Sperre abgesessen und wird anstelle von José María Basanta auflaufen.

Als einziger der vier Semifinalisten stehen die Niederlande noch ohne WM-Titel dar. 1974, 1978 und zuletzt 2010 in Südafrika musste sich die Elftal im Finale geschlagen geben doch nun plant Louis van Gaal den ganz großen Coup, der seine Kritiker in der Heimat, allen von Johan Cruyff, zum Schweigen bringen soll.

Um ein Haar hätte Oranje aber bereits den Heimflug antreten müssen, denn die Leistungen in der KO-Runde waren nicht so überzeugend, wie noch in der Vorrunde. Gegen Mexiko bedurfte es eines späten Doppelschlags und gegen Costa Rica mussten die Niederländer sogar ins Elfmeterschießen, wo der eingewechselt Tim Krul zum Held avancierte.

Sollte es auch gegen Argentinien ins Elfmeterschießen gehen, wird van Gaal den Schlussmann von Newcastle United vermutlich erneut einwechseln, beginnen wird das Spiel allerdings Ajax-Keeper Jasper Cillessen.

Während der zuletzt angeschlagene Mittelfeldmotor Nigel de Jong überraschend doch fit werden könnte, droht Robin van Persie auszufallen. Der Stürmer laboriert an Magenproblemen, sein Einsatz wird sich erst im Laufe des Mittwochs entscheiden.

Auch Argentinien hat einige Sorgen, mit Angel di Maria dürfte ein wichtiger Mann ausfallen und das spielerische Element dürfte nun einzig auf den Schultern von Lionel Messi ruhen. Es erwartet uns ein körperbetontes Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. Zum Wettbasis-Tipp geht es hier.

OoK_PS, www.abseits.at

Keine Kommentare bisher.

Sei der/die Erste mit einem Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.