Der jüngste Spieler des Turniers wurde erst im dritten Gruppenspiel eingesetzt und agierte als Teil der revolutionären 4-2-4-Formation grandios. Von seinem erlösenden Tor gegen...

Der jüngste Spieler des Turniers wurde erst im dritten Gruppenspiel eingesetzt und agierte als Teil der revolutionären 4-2-4-Formation grandios. Von seinem erlösenden Tor gegen Wales beim 1:0-Sieg über seinen Hattrick beim 5:2-Triumph über Frankreich bis ins Finale hinein, wirbelte der Jungstar die gestandenen Verteidiger schwindlig.

Keine Kommentare bisher.

Sei der/die Erste mit einem Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.