Anekdote zum Sonntag (116) – Herausgeputzt
Herbert Prohaska war der letzte Teamchef, der Österreich zu einer Weltmeisterschaft führen konnte. Der gebürtige Wiener hat damit, sowohl als Spieler als auch als Trainer, eine Top-Karriere zu Buche stehen. Als einen seiner größten Verdienste sieht es der ehemalige Fußballer allerdings an, dass er seinen Wurzeln immer treu geblieben... Mehr lesen
Anekdote zum Sonntag (98) –  Django, der Tifoso
Der Regen tropfte gegen das Fenster. Fad und lang war so ein Sonntagabend in der Kasernierung. Es gibt aufregendere Momente als fern von der Familie ein verregnetes Frühlingswochenende im Hotel zu verbringen. Herbert Prohaska streckte sich auf dem Bett und gähnte. Schon fast zehn Jahre war es her, dass... Mehr lesen
Anekdote zum Sonntag (94) –  Attila kann alles. Außer Hochdeutsch.
„Der Österreicher unterscheidet sich vom Deutschen durch die gemeinsame Sprache“ – dieses Bonmot wurde lange Karl Kraus zugeschrieben, ist aber in Wirklichkeit nach dem Ende des 2. Weltkrieges plötzlich aufgetaucht und gehört seitdem zum Fundus der geflügelten Wörter in der Alpenrepublik. Zwanzig Jahre nach 1945 kam in Wien ein... Mehr lesen
Anekdote zum Sonntag (92) –  Idioticus Maximus
Wer an Otto Barić denkt, denkt auch an seinen Lieblingsbegriff „maximal“. Der gebürtige Kroate verwendete dieses Adjektiv so häufig, dass es zu seinem zweiten Vornamen mutierte. Otto-Maximale prägte fast zwei Jahrzehnte lang den österreichischen Fußball. Er war fachlich anerkannt, menschlich aber umstritten: So belegte ihn die UEFA 2007 mit... Mehr lesen
Anekdote zum Sonntag (83) –  Der Bart muss ab
Wer glaubt, dass sich Herbert Prohaska erstmals nach dem Sieg seines Favoriten Italien im WM-Finale 2006 vor laufender Kamera seinen Schnurrbart abrasieren ließ, der irrt. Schon viel früher – noch während seiner aktiven Zeit als Profi – musste Schneckerl nicht ganz freiwillig (Bart)haare lassen. Im November 1974 wurde der... Mehr lesen
Anekdote zum Sonntag (78) –  Warum Herbert Prohaska kein Rapidler geworden ist?
Herbert Prohaskas zweite Klubstation nach Vorwärt XI war Ostbahn XI. Dort trainierte Rudolf „Cäsar“ Sabetzer die Kampfmannschaft. Mehrmals überwarf sich Prohaska mit dem als Quäler verschrienen Coach. Sabetzer sprach intern jedoch nur in höchsten Tönen von diesem Talent der Sonderklasse und lockte so zahlreiche Vereinsverantwortliche an die Simmeringer Trainingsplätze.... Mehr lesen
Anekdote zum Sonntag (75) – Schneckerl Undercover
Schon als Zweijähriger übte Herbert Prohaska als gschneckelter Stöpsel in der Simmeringer Arbeitersiedlung Hasenleiten mit dem Ball. Diejenigen, die ihm bei den ersten Versuchen zusahen, konnten es nicht glauben, dass ein kleines Kind ein derartiges Ballgefühl besitzen konnte. Papa Prohaska ließ es sich nicht nehmen seinem Junior auf der... Mehr lesen
Anekdote zum Sonntag (72) –  Inter ante portas
Als Herbert Prohaska Mitte Zwanzig war, war es Zeit sich Gedanken über einen Wechsel ins Ausland  zu machen. Everton und Tottenham erkundigten sich nach dem gebürtigen Simmeringer, doch Herbert lehnte diese Angebote dankend ab. Die Insel reizte ihn nicht. Denn die Premier League war damals nicht, was sie heute... Mehr lesen
Anekdote zum Sonntag (68) – Ernst sein ist alles (Teil IV)
Angst oder Erschöpfung waren Fremdworte für Ernst Happel. Er forderte von seinen Spielern unbedingten Einsatz und Mut, wie er ihn einst selbst gezeigt hatte. Zu dumm nur, dass kaum einer seiner Spieler über Happel’sche Qualitäten verfügte. Selbst Intimfeind Max Merkel zollte ihm Respekt und resümierte ihre gemeinsame Zeit bei... Mehr lesen
Anekdote zum Sonntag (66) – Prohaskas Qual der Wahl
Sein zweiter Vater sei er gewesen, der Kommerzialrat Leopold Böhm. Von Anfang an war der Textilunternehmer, Millionär und Gönner der Veilchen, Herbert Prohaskas Bezugsperson bei der Wiener Austria. Mitte der Siebziger belohnte Böhm die violette Meistermannschaft mit einem viertägigen Paris-Trip. Im „Crazy Horse“ und im „Lido“ knallten die Champagnerkorken... Mehr lesen
Anekdote zum Sonntag (61) – Kommando: Stilles Örtchen
Am 16. März 1992 verabschiedete sich mit Joschi Walter einer der letzten Ehrenmänner des österreichischen Fußballs für immer. Urplötzlich brach der Mister Austria in seiner Peugeot-Filiale zusammen. Jede Hilfe kam zu spät. Walters Ableben wurde von Wien bis Bregenz bedauert, seine Veilchen jedoch waren nicht nur schockiert, sondern verloren... Mehr lesen
Anekdote zum Sonntag (54) – Der weiße Jimi Hendrix
Sein Markenzeichen und der daraus abgeleitet Spitzname waren ihm lange Zeit unangenehm, denn als junger Mann träumte er von langen Federn, die bis zu den Schultern reichen sollten. Alles Träumen half nichts: Schneckerln bleiben nun mal Schneckerln und so blieb auch der Schneckerl der Schneckerl. Nach einer Kinovorstellung von... Mehr lesen
Anekdote zum Sonntag (28): Mein Lied – Dein Lied – Unser Lied
Kabarett und Sport passen nicht unbedingt zusammen. In Österreich beschränkt sich Satire meist auf den politischen status quo und klammert internationale Wettkampfergebnisse der Rot-Weiß-Roten weitestgehend aus: Warum? Einerseits ist eh alles in Butter und es befinden sich sechs Österreicher unter den ersten fünf (Alpin-Ski), andererseits macht es so niedergeschlagen,... Mehr lesen
Mei Toni – Ein verspätetes Geburtstagsporträt (2)
Dieser Artikel kommt quasi in der Nachspielzeit. Schande über uns, dass wir nicht eher daran gedacht haben, einem der erfolgreichsten österreichischen Kicker der Neuzeit eine schriftliche Huldigung zu seinem runden Ehrentag zu widmen. Aber besser spät als nie und ein Tor in „90 Minuten Plus“ ist schließlich genauso viel... Mehr lesen
Mei Toni – Ein verspätetes Geburtstagsporträt (1)
Dieser Artikel kommt quasi in der Nachspielzeit. Schande über uns, dass wir nicht eher daran gedacht haben, einem der erfolgreichsten österreichischen Kicker der Neuzeit eine schriftliche Huldigung zu seinem runden Ehrentag zu widmen. Aber besser spät als nie und ein Tor in „90 Minuten Plus“ ist schließlich genauso viel... Mehr lesen
Satire | Rapstria Wien United – oder wie die Welt mit EINEM Wiener Großklub aussehen würde…
Der ein oder andere von euch denkt wahrscheinlich nur eins, wenn er auf eine mögliche Fusion der Wiener Großklubs angesprochen wird: „Keine Macht den Drogen!“ Keine Sorge, niemand hat die Absicht die beiden Wiener Großklubs miteinander zu verbinden. Ehe das passiert, heiratet der Papst. Im Folgenden versuchen wir uns... Mehr lesen
Zwei Jahre Marcel Koller und der Vergleich mit den Vorjahren: Tadellose Statistiken und der Aufbau einer Spielphilosophie
Nach einer gesamten Qualifikation mit Marcel Koller als Teamchef ist es an der Zeit Bilanz zu ziehen. Wie gut schnitt die österreichische Nationalmannschaft unter dem Schweizer statistisch ab, wie sind diese Statistiken einzuschätzen und wie verhält sich Kollers Bilanz zu denen seiner Vorgänger. abseits.at blickt auf alle Qualifikationen seit... Mehr lesen
Der spielende Fan – Klubhelden der Neuzeit (2): Herbert Prohaska
Vereinstreue, Engagement und Identifikation fordern die Anhänger von ihren Spielern. In einer Welt des Wettkampfes und des Geldes müssen diese aber oft zweitrangig sein. Vereinswechsel in bessere finanzielle und sportliche Perspektiven sind an der Tagesordnung. So ist Fußball. Aber es gibt auch Ausnahmen: Kicker, die selber Fans ihrer Farben... Mehr lesen
Hall of Fame – Gebt uns das Wiener Stadthallenturnier zurück!
Sein Papa ist fast neun Jahre tot, das Kind seit 3 Jahren abgängig. Das Wiener Stadhallenturnier sorgte einst für Spannung in der Winterpause, jetzt wird es immer öfter abgesagt. Die Belastung ist schuld: Europäische Bewerbspiele setzen vor allem den Stammteams Austria und Rapid neben nationaler Meisterschaft und Cup zu.... Mehr lesen
Ein Blick ins Jahr 1982: Österreich – Chile 1:0
In diesem Artikel blicken wir ins Jahr 1982 zurück, wo Österreichs Nationalmannschaft bei der Weltmeisterschaft in einer knappen Partie mit 1:0 gegen Chile gewann.   Chiles Aufstellung Die Südamerikaner begannen in einer Art 4-4-2-Formation, welche aber sehr fluid ausgelegt wurde. Immer wieder gingen die Außenverteidiger nach vorne, die Mittelfeldspieler... Mehr lesen
Die Vorgänger von Janko & Dragovic – diese Spieler wurden auch im Ausland Meister
Marc Janko hat es geschafft, ebenso Aleksandar Dragovic. Doch sie sind nicht die einzigen Österreicher, die es geschafft haben, im Ausland Meister zu werden. Abseits.at präsentiert eine Liste von Spielern, die das ebenfalls (in Europa) erreicht haben.   Arnold Wetl (* 2. Juli 1970) – Portugiesischer Meister 1997  Der... Mehr lesen
Die Seele des österreichischen Fußballs (Teil 2) – Wie gelingt die Rückkehr zu alten Tugenden?
In unserem gestrigen Artikel über die Seele des österreichischen Fußballs gingen wir auf die große österreichische Fußballkultur vor dem zweiten Weltkrieg, das Wunderteam und das berühmte „Scheiberlspiel“ ein. Heute lassen wir unsere Blicke weiterschweifen – über die erfolgreiche WM 1954 und Cordoba, bis hin in die Gegenwart. Wir betreiben... Mehr lesen
Kommentar | 100 Jahre Austria Wien – Ein Rückblick auf das Jubiläumsjahr der Veilchen
Die Wiener Austria beendete mit einer großen Gala in der Wiener Stadthalle ihre Feierlichkeiten zum 100- jährigen Bestehen des Vereins. Neben Auftritten bekannter (violetter) Künstler wurden auch die Jahrhundertmannschaft (inkl. Trainer) das Jahrhunderttor und der Jahrhundertspieler gekürt. Neben einem Rückblick auf die Gala soll auch das abgelaufene Jahr betrachtet... Mehr lesen
Ernst Dospel: „Hrubesch, Prohaska, Constantini und Löw haben mich geprägt!“
Im Rahmen des bereits traditionellen Fan-Interviews „Das ASB trifft“ im Austrian Soccer Board stellten die Fans des First Vienna Football Club diesmal Ernst Dospel ihre Fragen. Der ehemalige Bundesligaprofi redet aus dem Nähkästchen, beschreibt welche Trainer ihn geprägt haben, wer das aktuell größte Talent der Vienna ist und wie... Mehr lesen
Pfosten der Woche (KW 41) – Herbert Prohaska
Es geschehen tatsächlich noch Zeichen und Wunder: der neue österreichische Teamtrainer heisst weder Andreas Herzog, noch Franco Foda oder gar Willi Kreuz. Die Wahl des ÖFB-Präsidiums fiel auf den Schweizer Marcel Koller, was die Helden von Cordoba und einige andere sich übergangen fühlende Granden offenbar tief getroffen hat. Schon... Mehr lesen
Fankurve | Der verrottete Kern der österreichischen Fußball-Seele
Herbert Prohaska erklärt Woche für Woche den Bier-trinkenden und Chips-essenden Fans in Österreich in deren Wohnzimmern den Fußball. Er macht das mit der ihm eigenen, schrulligen Art, nicht um den einen oder anderen Grammatikfehler oder “Schmäh” verlegen und immer mit einem Lächeln auf den Lippen. Inhaltlich ist seine “Analyse”... Mehr lesen
Fankurve | Fußball-Arena mit Prohaska und Co.: Die Heurigenrunde der Ahnungslosen/Beleidigten
Nachdem sich mein Entsetzen über den dreistündigen Horror-Marathon des ORF ein wenig gesetzt hat, sich die Schweißausbrüche verflüchtigt haben und auch die Zornesröte im Gesicht wieder der normalen Alltagsfarbe gewichen ist, könnte man versuchen, an der heutigen Sendung etwas Positives zu finden. Und ja, es gab durchaus auch positive... Mehr lesen
Ein Teamchef aus dem Ausland? – Nicht nur hierzulande wird heiß diskutiert.
In Österreich fühlten sich einige Trainer und Experten vor den Kopf gestoßen, dass der ÖFB in der Trainerfrage keine österreichische Lösung fand und ließen sich zu unüberlegten und unprofessionellen Aussagen hinreißen. Es gibt allerdings nicht nur hierzulande die Diskussion, ob der Trainer der Nationalmannschaft aus dem Heimatland kommen soll.... Mehr lesen
Koller Teamchef: Österreichs Lobbyisten reden frei von der Leber weg – aber Koller kennen sie offenbar nicht…
Der 50-jährige Schweizer Marcel Koller ist neuer Teamchef der österreichischen Nationalmannschaft. In Österreich ist Koller ein unbeschriebenes Blatt, in der Schweiz wurde er bereits im Alter von 38 Jahren zum Trainer des Jahres gewählt und wurde danach zu einem der zahlreichen Trainerexporte der Schweiz. Nachdem es keine „österreichische Lösung“... Mehr lesen