Das nationale und internationale Transferkarussell dreht sich. Wir liefern euch regelmäßig kompakte Infos über die letzten Übertritte in der Welt des Fußballs. Philipp Mwene... Philipp Mwene trotz Lautern-Abstiegs als großer Gewinner

Das nationale und internationale Transferkarussell dreht sich. Wir liefern euch regelmäßig kompakte Infos über die letzten Übertritte in der Welt des Fußballs.

Philipp Mwene

RV, 24, AUT | 1.FC Kaiserslautern – > FSV Mainz 05

Auch wenn der 1.FC Kaiserslautern in die 3.Liga abstieg, war der österreichische Rechtsverteidiger einer der Gewinner der abgelaufenen Saison. Der Austria-Eigenbauspieler, der bereits im Alter von 16 Jahren nach Stuttgart wechselte, steuerte in 33 Pflichtspielen vier Tore und sieben Assists bei. Der Sohn eines kenianischen Vaters und einer österreichischen Mutter machte damit größere Klubs auf sich aufmerksam und wird die nächsten drei Jahre in Mainz spielen, das Mwene ablösefrei verpflichtete.

Lukas Hradecky

TW, 28, FIN | Eintracht Frankfurt – > Bayer Leverkusen

Bayer Leverkusen verstärkt sich mit dem finnischen Teamtorhüter Lukas Hradecky. Der gebürtige Slowake unterzeichnete bei den Leverkusenern einen langfristigen Vertrag bis 2023. In den letzten drei Saisonen war Hradecky unumstrittene Nummer Eins bei Eintracht Frankfurt, wo er mit dem Gewinn des DFB-Pokals ein schönes Abschiedsgeschenk hinterließ. Der 190cm große Keeper wechselt ablösefrei zur Werkself.

Julian Schieber

ST, 29, GER | Hertha BSC – > FC Augsburg

Der FC Augsburg verstärkt sich ablösefrei mit Julian Schieber und kauft damit ein Backup für den begehrten Österreicher Michael Gregoritsch. Schieber hatte in der vergangenen Saison nur drei Spiele für die Hertha gemacht, was großen Verletzungssorgen geschuldet war. Bereits im Februar 2017 wurde bei Schieber ein Knorpelschaden diagnostiziert, der den heute 29-Jährigen fast ein ganzes Jahr außer Gefecht setzte. In Augsburg unterzeichnete der Offensivspieler nun einen Dreijahresvertrag.

Niklas Dorsch

DM, 20, GER | FC Bayern München – > 1.FC Heidenheim

Cleverer Einkauf des 1.FC Heidenheim: Der Zweitligist verstärkt sich mit dem Mittelfeldjuwel Niklas Dorsch, der heuer bei den Bayern sein Bundesligadebüt gleich mit einem Premierentor krönte. In der bayrischen Regionalliga traf Dorsch viermal und bereitete fünf Tore vor. Der Kader des FC Bayern war für den 20-Jährigen aber eine Nummer zu groß, weshalb er ablösefrei wechseln durfte. Heidenheim schlug zu und verpflichtete den Nachwuchsteamspieler für drei Jahre.

Leon Balogun

IV, 29, NIG/GER | FSV Mainz 05 – > Brighton & Hove Albion

Der Deutsch-Nigerianer Leon Balogun entschied sich für einen Wechsel in die Premier League. Der 29-Jährige schließt sich für die nächsten zwei Jahre dem Vorjahresfünfzehnten Brighton an. Damit wird der 15-fache nigerianische Teamspieler Teamkollege von Markus Suttner. Der 190cm große gebürtige Berliner kommt ablösefrei aus Mainz.

Daniel Mandl Chefredakteur

Gründer von abseits.at und austriansoccerboard.at | Geboren 1984 in Wien | Liebt Fußball seit dem Kindesalter, lernte schon als "Gschropp" sämtliche Kicker und ihre Statistiken auswendig | Steht auf ausgefallene Reisen und lernt in seiner Freizeit neue Sprachen