Nach einer 0:2-Niederlage im Hinspiel des Europacup-Achtelfinales gegen Sporting Lissabon drehten die Salzburger vor eigenem Publikum die Partie um. Nach 90 Minuten stand es...

Nach einer 0:2-Niederlage im Hinspiel des Europacup-Achtelfinales gegen Sporting Lissabon drehten die Salzburger vor eigenem Publikum die Partie um. Nach 90 Minuten stand es 2:0 nach Toren von Leo Lainer und Andi Hütter, in der Verlängerung gelang sogar das dritte Tor. Martin Amerhauser schoss mit seinem Kracher die Portugiesen aus dem Bewerb.

Keine Kommentare bisher.

Sei der/die Erste mit einem Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.