Die Sowjetunion besiegte im ersten EM-Finale Jugoslawien in der Verlängerung mit 2:1. Die französischen Fans waren ob dem Ausscheiden ihrer Mannschaft im Halbfinale enttäuscht...

Die Sowjetunion besiegte im ersten EM-Finale Jugoslawien in der Verlängerung mit 2:1. Die französischen Fans waren ob dem Ausscheiden ihrer Mannschaft im Halbfinale enttäuscht und besuchten das Endspiel nur in geringer Zahl. Die wenigen Zuschauer erlebten jedoch ein rassiges Finale, bei dem die Jugoslawen zur Halbzeit mit 1:0 durch Galić führten. Kurz nach der Pause erzielte Slawa Metreweli den Ausgleich, doch erst in der Verlängerung konnte die Partie entschieden werden. An Bord des Sowjetteams befanden sich grandiose Spieler, wie die Tormannlegende Jaschin.

Aufstellung: Sowjetunion:Lew Jaschin – Giwi Tschocheli, Anatoli Krutikow – Juri Woinow, Anatoli Masljonkin, Igor Netto – Slawa Metreweli, Wiktor Ponedelnik, Walentin Bubukin, Walentin Iwanow, Micheil Meschi. Trainer: Gawriil Katschalin
Jugoslawien: Blagoje Vidinić – Vladimir Durković, Fahrudin Jusufi – Ante Žanetić, Jovan Miladinović, Željko Perušić – Željko Matuš, Dražan Jerković, Milan Galić, Dragoslav Šekularac, Bora Kostić. Trainer: Aleksandar Tirnanić
Torfolge: 0:1 Milan Galić (41.), 1:1 Slawa Metreweli (49.), 2:1 Wiktor Ponedelnik (114.)