http://www.youtube.com/watch?v=huWk2_asfQ Das Endspiel, das der österreichische Schiedsrichter Ferdinand Marschall leitete, war eine klare Angelegenheit: Die Deutschen strotzten vor...


[Zusammenfassung, schwarz-weiß]
http://www.youtube.com/watch?v=huWk2_asfQ
[Amateur-Aufnahmen des Finales, Farbe]

Das Endspiel, das der österreichische Schiedsrichter Ferdinand Marschall leitete, war eine klare Angelegenheit: Die Deutschen strotzten vor Selbstbewusstsein, hatten sie doch die UdSSR bereits vor einigen Wochen in einem Testspiel besiegt. Obwohl die Männer rund um Tormann Rudakow tapfer dagegenhielten, kamen sie mit der Klasse der West-Deutschen nicht zurecht. Der „Bomber der Nation“ eröffnete den Torreigen, Herbert Wimmer legte nach, in der 58. setzte wieder einmal Gerd Müller den Schlusspunkt.

Aufstellung: Deutschland:Sepp Maier – Franz Beckenbauer – Horst-Dieter Höttges, Georg Schwarzenbeck, Paul Breitner – Herbert Wimmer, Günter Netzer, Uli Hoeneß – Jupp Heynckes, Gerd Müller, Erwin Kremers. Trainer: Helmut Schön
Jugoslawien: Jewgeni Rudakow – Murtas Churzilawa– Revaz Dzodzvashwili, Wladimir Kaplichni, Juri Istomin – Anatoli Konkow (46. Oleg Dolmatow), Wladimir Troschkin, Viktor Kolotow – Anatoli Baidatschni, Anatoli Banischewski (66. Eduard Kozinkewitsch), Wolodymyr Onyschtschenko. Trainer: Alexander Ponomarew

Torfolge: 1:0 Gerd Müller (27.), Tor 2:0 Herbert Wimmer (52.), Tor 3:0 Gerd Müller (58.)