Das österreichische U21-Nationalteam verabschiedete sich mit einer starken Leistung vom Turnier. Die Truppe von Werner Gregoritsch remisierte gegen Deutschland und war beim 1:1-Unentschieden über... Fans nach aus bei U21-EM: „Da kommt richtig was nach“

Das österreichische U21-Nationalteam verabschiedete sich mit einer starken Leistung vom Turnier. Die Truppe von Werner Gregoritsch remisierte gegen Deutschland und war beim 1:1-Unentschieden über weite Strecken die bessere Mannschaft. Der Punkt war nach der Niederlage im zweiten Gruppenspiel gegen Dänemark jedoch natürlich zu wenig und so schied die rot-weiß-rote Auswahl aus dem Turnier aus. Wir wollen uns ansehen was die Fans zum letzten Spiel sagen und wie sie die EM schlussendlich beurteilen. Alle Fanmeinungen stammen aus dem Austrian Soccer Board, Österreichs größtem Fußball-Diskussionsforum.

nero08: „Schade, das war unterm Strich aber kein schlechtes Turnier. Gegen Dänemark hat man die Chance zum Aufstieg vergeben. Ich sehe das Nichterreichen des Semifinales aber nicht als Niederlage. Da kommt schon was nach.“

sulza: „Schlussendlich war es wieder unser eigenes Unvermögen vor dem Tor bzw. in den entscheidenden Momenten die Qualität der Deutschen. Nübel hält dann eben locker drei Hundertprozentige und Waldschmidt schießt aus 30 Metern locker ein. In Anbetracht unserer Möglichkeiten eine absolute Top-EM. Viel mehr kann man einfach nicht erwarten, da die restlichen Teilnehmer ressourcentechnisch und qualitativ wahrscheinlich zumindest gleich gut aufgestellt sind, wie wir. Wenn wir fortan bei jeder U21-EM vier Punkte holen, wäre ich übrigens zufrieden. Jetzt gilt es, die Spieler nach und nach in den A-Kader zu integrieren. Da werden ohnehin einige nachrücken und ihren fixen Kaderplatz erhalten, nachdem sie nicht mehr U21 spielen dürfen.

fcw_1913: „Gegen die Dänen war es halt richtig schlecht, ansonsten ein tolles Turnier gespielt. Es kommt schon was nach bei uns.“

wynton: „Deutschland hat einen sehr starken U-21-Kader beisammen, die haben Serbien und Dänemark im Großen und Ganzen sehr locker weggefegt und ich würd sagen 90% aller A-Mannschaften auf der Welt hätten große Probleme gegen die. Heute war aber Österreich die bessere Mannschaft und hätte sich sicher auch einen knappen Sieg verdient gehabt. War eigentlich kein einziger Schwachpunkt zu erkennen und ganz offensichtlich hat hier auch das Trainer-Team einen sehr guten Job gemacht.“

Vöslauer: „Ich war wahnsinnig angefressen nach der Dänemark-Partie ob der großen Enttäuschung und bin da schon in die Selbstzerfleischung und Polemik abgedriftet, was mittlerweile nur noch selten vorkommt – aber nach der Deutschland-Partie bin ich wieder „versöhnt“. Eine erfolgreiche Qualifikation und eine passable Endrunde selbst, mit immerhin zwei teilweise hervorragenden Leistungen. Ich denke das passt schon, überhaupt, weil man gegen Deutschland wirklich versucht hat zu gewinnen und nicht in die Ö-Mentalität verfallen ist, einfach nur irgendwie ein X zu ermauern und „schauen was passiert“.

Rainman80: „Schlager gestern mit seinem 53. Spiel der Saison. Ziemliche Maschine.“

Issoisso: „Aus Posch wird übrigens, so keine schwere Verletzung dazwischen kommt, eine sehr sehr Guter.“

sulza: „Die Innenverteidigung ist ja dann bzw. jetzt schon ein absolutes Luxusproblem. Mit Lienhart, Danso, Posch, Wöber und Maresic hat man dann fünf sehr starke Innenverteidiger mit geringem Altersunterschied. Wenn wir weiterhin so viele Innenverteidiger produzieren, müssen wir bald ein 10-0-0 probieren.“

Ernesto: „Ich will aber anmerken, dass den Deutschen halt der Punkt gereicht hat. Keine Ahnung welche Energien die noch mobilisiert hätten wenn Österreich wirklich in Führung gegangen wäre. Trotzdem hat man vonseiten Deutschlands auf ein defensiveres System umgestellt, alleine das empfinde ich als Kompliment für unser Spiel. Man hat schon gemerkt, dass hier ein Respekt vorhanden ist. allerdings auch das Wissen, dass dieser Punkt einfach nur gesichert werden muss. Irgendwann so ca. ab der 60. Minute war´s dann schwierig, weil die Deutschen alles verdichtet haben und die Österreicher keine Idee bzw. Kraft mehr hatten. Am Schluss kannst das noch deppert verlieren. trotzdem Hut ab vor dieser Leistung. wenn ich das so sehe wird mir um die Zukunft des Nationalteams nicht Angst und Bange.“

FV-1933: „Hut ab, tolle Leistung gezeigt, und hoffentlich gibt´s viele neue tolle Gesichter bald im A Team.“

Patrax Slater: „Österreich hätte jedes Spiel gewinnen können. am Ende stehen wir aber mit leeren Händen da. Wie immer halt.“

firewhoman: „Es ist wirklich um die Goldene Ananas gegangen – außer wir hätten so hoch gewonnen, dass wir Deutschland noch als Gruppensieger überholt hätten (fat chance). Umso mehr taugt mir die Einstellung der jungen Burschen, die echt alles reingehaut haben. Das schnelle Kombinationsspiel, das mir in der Ersten so oft abgeht – da war es! Auch die Torchancen waren da, die Stange und der Goalie hatten halt was dagegen. Ist wurscht, weil es wie gesagt um nix gegangen ist. Aber schön zum Zuschauen war’s, und macht Hoffnung auf später im A-Team!“

Issoisso: „Gegen Dänemark war’s richtig schwach, die anderen beiden Spiele aber top. Weit weg war man nicht vom Aufstieg. Vor allem nachdem man ja von den Wettanbietern eigentlich als größter Außenseiter gesehen wurde. War schon eine gute EM.“

Totaalvoetbal: „Tolles Team, Toller Trainer. Gregoritsch holt aus seinen Mannschaften sehr viel raus. Nur zur Erinnerung, wir gehören damit zu den Top 10 Nationen in Europa.“

Im Austrian Soccer Board findet ihr weitere Fanmeinungen nach dem Ausscheiden bei der U21-Europameisterschaft

Stefan Karger