abseits.at informiert Woche für Woche über die Leistungen der jüngsten ÖFB-Legionäre, die 21 Jahre oder jünger sind bzw. nicht bereits fix in Kampfmannschaft spielen... Next Generation (KW 36/2015) | 1. und 2. Ligen | Schöpf und Gregoritsch rocken die U21-EM-Quali

Daniel Schöpf - 1.FC Nürnberg_abseits.atabseits.at informiert Woche für Woche über die Leistungen der jüngsten ÖFB-Legionäre, die 21 Jahre oder jünger sind bzw. nicht bereits fix in Kampfmannschaft spielen oder im allgemeinen Blickfeld sind. Welche Talente kamen bei ihren Teams zum Einsatz? Ist der Stammplatz bei den Amateuren sicher? Oder winkt gar bald ein Kampfmannschaftticket? Dies sind die Spieler, von denen wir in den nächsten Jahren hoffentlich noch viel hören werden.

Kalenderwoche 36 / 2015
Grün = Spieler kam zum Einsatz
Rot = Spieler kam nicht zum Einsatz

Michael Gregoritsch (Hamburger SV) Nachwuchscheck - Tor erzieltNachwuchscheck - Tor erzieltNachwuchscheck - Tor erzieltNachwuchscheck - Assist erzielt

ST/LA – 21 Jahre – 3 Spiele

Zu Wochenbeginn erzielte Michael Gregoritsch sein bereits 13.Tor für die österreichische U21-Nationalelf. Beim spektakulären 4:3-Sieg über die U21 von Russland im zweiten Spiel der EM-Qualifikation erzielte Gregoritsch in der 9.Minute das 1:0.Gregoritsch spielte als Mittelstürmer in einem 4-2-3-1-System durch. Vier Tage zuvor gewann die von Michaels Vater Werner betreute U21-Elf mit 2:0 gegen Aserbaidschan. Auch hier spielte der HSV-Legionär als Mittelstürmer durch, allerdings gelangen ihm hier sogar beide Treffer, wobei er den Elfmeter, den er zum 2:0 verwandelte, auch noch selbst herausholte.

Marcel Sabitzer (RB Leipzig)

ST/RA – 21 Jahre – 5 Spiele – 1 Tor

Marcel Sabitzer wurde beim jetzt schon legendären 4:1-Sieg der ÖFB-Nationalelf in Schweden in der Schlussphase eingewechselt und fand noch einige Chancen auf weitere Treffer vor.

Dominik Wydra (SC Paderborn) Nachwuchscheck - Assist erzielt

ZM – 21 Jahre – 5 Spiele – 0 Tore – 1 Assist

Dominik Wydra führte das U21-Team beim 4:3 über Russland als Kapitän aufs Feld. Der Paderborn-Legionär spielte auf der Achterposition durch und bereitete das wichtige dritte Tor von Alessandro Schöpf vor. Auch gegen Aserbaidschan spielte Wydra auf der Acht durch.

Kevin Stöger (SC Paderborn)

OM/LA – 21 Jahre – 1 Spiel

Kevin Stöger machte in der vergangenen Woche keine Partie. Er stand nicht in Werner Gregoritschs Aufgebot für die Spiele gegen Aserbaidschan und Russland.

Lukas Gugganig (FSV Frankfurt)

IV – 20 Jahre – 5 Spiele

Lukas Gugganig, aktuell Stammspieler beim FSV Frankfurt, spielte in beiden EM-Qualifikationsspielen auf seiner angestammten Position in der Innenverteidigung durch.

Alessandro Schöpf (1.FC Nürnberg) Nachwuchscheck - Tor erzieltNachwuchscheck - Tor erzieltNachwuchscheck - Assist erzieltNachwuchscheck - Assist erzielt

ZM/OM – 21 Jahre – 5 Spiele – 1 Tor

Gegen Aserbaidschan begann Alessandro Schöpf auf der Zehn, die es bei seinem Klub Nürnberg aktuell nicht wirklich gibt. Erst nach 88 Minuten wurde der 21-Jährige ausgewechselt. Die bemerkenswertere Partie gelang ihm aber vier Tage später: Beim 4:3 über Russland erzielte er die letzten beiden Tore der ÖFB-Juniorenelf selbst, nachdem er die ersten beiden Treffer vorbereitete. In nur einer Partie verzeichnete der „Club“-Legionär damit vier Scorerpunkte.

Christian Gartner (Fortuna Düsseldorf)

DM – 21 Jahre – 0 Spiele (1/0/0 für Fortuna II)

Während er bei Fortuna Düsseldorf noch keine Rolle in der neuen Saison spielt, durfte Christian Gartner im U21-Nationalteam bereits einmal über die volle Distanz spielen. Gegen Aserbaidschan spielte der Burgenländer, der im Frühjahr aufgrund eines Bänderrisses im Sprunggelenk lange ausfiel, im defensiven Mittelfeld durch.

Ylli Sallahi (Karlsruher SC)

LV – 21 Jahre – 4 Spiele

Nur für Kurzeinsätze reichte es bei Ylli Sallahi: Der Defensivspieler des Karlsruher SC spielte gegen Aserbaidschan ab der 88. und gegen Russland ab der 80.Minute.

Tomasz Zajac (Korona Kielce)

ST/RA – 20 Jahre – 6 Spiele – 0 Tore – 1 Assist

Für Tomasz Zajac bedeutete die Länderspielpause tatsächlich eine Pause. Der 20-Jährige, der bisher erst einmal für die U20-Nationalmannschaft Polens auflief, wurde in Wien geboren und wäre auch für den ÖFB spielberechtigt, weshalb wir seine Fortschritte nun schon seit über einem Jahr verfolgen.

David Domej (Hajduk Split II)

IV – 19 Jahre – 2 Spiele

Der Kapitän der österreichischen U19-Nationalmannschaft, David Domej, hatte in den letzten Tagen keine Partie zu absolvieren.

Daniel Mandl, abseits.at

Daniel Mandl Chefredakteur

Gründer von abseits.at und austriansoccerboard.at | Geboren 1984 in Wien | Liebt Fußball seit dem Kindesalter, lernte schon als "Gschropp" sämtliche Kicker und ihre Statistiken auswendig | Steht auf ausgefallene Reisen und lernt in seiner Freizeit neue Sprachen

Keine Kommentare bisher.

Sei der/die Erste mit einem Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.