abseits.at informiert Woche für Woche über die Leistungen der jüngsten ÖFB-Legionäre, die 22 Jahre oder jünger sind bzw. nicht bereits fix in der Kampfmannschaft... ÖFB-Legionär Barutcu überzeugt bei Hacettepe

abseits.at informiert Woche für Woche über die Leistungen der jüngsten ÖFB-Legionäre, die 22 Jahre oder jünger sind bzw. nicht bereits fix in der Kampfmannschaft spielen oder im allgemeinen Blickfeld sind. Welche Talente kamen bei ihren Teams zum Einsatz? Ist der Stammplatz bei den Amateuren sicher? Oder winkt gar bald ein Kampfmannschaftticket? Dies sind die Spieler, von denen wir in den nächsten Jahren hoffentlich noch viel hören werden.

Kalenderwoche 46 / 2018
Grün = Spieler kam zum Einsatz
Rot = Spieler kam nicht zum Einsatz

Mario Schragl (Karlsruher SC)

TW – 19 Jahre

Der 19-jährige Mario Schragl stieg im Sommer in den Kader der Kampfmannschaft auf. Bisher spielte Schragl in der U19 des KSC und war dabei ein mehr als nur sicherer Rückhalt. In der neuen Saison dürfte er hinter Uphoff und Müller der dritte Keeper des KSC sein. Seit unserem letzten Update hatte der KSC kein Spiel mehr.

Christoph Kobald (Karlsruher SC)

IV – 21 Jahre

Auch Christoph Kobald wartet noch auf sein Drittligadebüt für den KSC. In 5 von 14 Saisonspielen saß er nur auf der Bank seines Teams. Seit unserem letzten Update hatte der KSC kein Spiel mehr.

Christoph Baumgartner (TSG 1899 Hoffenheim II)

OM – 19 Jahre – 7 Spiele – 1 Tor

Beim 1:0-Auswärtssieg der U21-Nationalmannschaft in Griechenland spielte Christoph Baumgartner als Rechtsaußen durch und sah Gelb. Auch beim 1:0 im Heimspiel startete er als Rechtsaußen und wurde nach 71 Minuten durch Sascha Horvath ersetzt. Für Hoffenheim II geht es erst morgen gegen den TSV Steinbach weiter.

Sebastian Gessl (TSG 1899 Hoffenheim II)

TW – 22 Jahre

Sebastian Gessl hatte zu Saisonbeginn mit einer Schulterverletzung zu kämpfen und saß bisher fünfmal auf der Bank der TSG 1899 Hoffenheim II. Für Hoffenheim II geht es erst morgen gegen den TSV Steinbach weiter.

Patrick Hasenhüttl (FC Ingolstadt II)

ST – 21 Jahre – 13 Spiele – 1 Tor – 1 Assist

Für Ingolstadt II geht es erst am Samstag mit dem Auswärtsspiel beim 1.FC Nürnberg II weiter.

Nico Löffler (VfB Lübeck)

OM – 21 Jahre – 5 Spiele – 0 Tore – 1 Assist

Bei der 1:2-Niederlage gegen die zweite Mannschaft von Holstein Kiel saß Nico Löffler nur auf der Bank des VfB Lübeck.

Daniel Nussbaumer (VfB Stuttgart II)

LM – 18 Jahre – 14 Spiele – 1 Tor

Für Stuttgart II geht es erst am Samstag mit dem Auswärtsspiel beim SC Freiburg II weiter.

Pablo Artner (SV Schalding-Heining)

TW – 21 Jahre

In der vergangenen Saison machte Torhüter Pablo Artner keine einzige Partie für Schalding-Heining. In der laufenden Saison saß er bisher 13-mal auf der Bank seines Teams.

Simon Schauberger (SV Schalding-Heining)

RA – 22 Jahre – 7 Spiele

Beim 2:2 gegen Greuther Fürth II saß Simon Schauberger auf der Bank seines Teams. Insgesamt kam er in sieben Spielen, aber nur 28 Minuten zum Einsatz für den SV Schalding-Heining.

Christian Piermayr (SV Schalding-Heining)

IV – 22 Jahre – 14 Spiele

Beim 2:2 gegen Greuther Fürth II saß Christian Piermayr auf der Bank seines Teams.

Tim Müller (TSV Steinbach)

DM – 22 Jahre – 11 Spiele – 1 Tor

Für Steinbach geht es erst morgen mit dem Auswärtsspiel bei Hoffenheim II weiter.

Christian Kappacher (Wacker Burghausen)

LV – 20 Jahre

Beim 2:2 in Illertissen saß Christian Kappacher nur auf der Bank von Wacker Burghausen.

Anthony Schmid (SC Freiburg II)

ST – 19 Jahre – 6 Spiele

Für Freiburg II geht es erst am Samstag mit dem Heimspiel gegen den VfB Stuttgart II weiter.

Fabian Gmeiner (Hamburger SV II)

LV/RV – 21 Jahre – 16 Spiele

Beim 2:1-Sieg in Rehden stand Fabian Gmeiner nicht im Kader der Hamburger SV U23.

Luka Stevic (Grasshoppers U21)

ST – 18 Jahre – 12 Spiele – 3 Tore

Für die GC U21 ist die Herbstsaison bereits beendet. Weiter geht es erst im März.

Felipe Dorta (SC Brühl)

LA – 22 Jahre – 10 Spiele – 2 Tore – 2 Assists

Beim 2:1-Sieg gegen den SC YF Juventus Zürich spielte Felipe Dorta bis zur 77.Minute als Rechtsaußen in einem 4-3-3-System mit.

Jobin Manikuttiyil (Red Star Zürich)

ZM – 20 Jahre

Der flexible Jobin Manikuttiyil hingegen spielt noch eine Saison bei Red Star Zürich – und damit in der vierten Schweizer Liga – weiter. In der neuen Saison stand er allerdings noch in keinem Matchkader.

Marco Steinegger (SC Goldau)

TW – 20 Jahre – 14 Spiele

Für den SC Goldau ist die Herbstsaison bereits gelaufen. Weiter geht’s erst im März.

Abdullah Celik (Bugsasspor)

IV – 21 Jahre

Ebenfalls neu in unserer Liste ist der drittklassige Türkei-Legionär Abdullah Celik, der aus dem Nachwuchs des Team Wiener Linien und der Wiener Austria kommt. Celik wechselte Znojmo und Besiktas Ende August zu Bugsasspor, wo er aber bisher noch in keinem Matchkader stand.

Muhammed Barutcu (Hacettepespor)

DM – 20 Jahre – 8 Spiele – 2 Tore

Beim glatten 6:1-Heimsieg gegen Bayrampasa spielte Muhammed Barutcu in einem 4-2-3-1-System bis zur 73.Minute im zentralen Mittelfeld und erzielte mit seinem zweiten Saisontor in der Liga das 3:0 nach etwa einer Stunde. Inklusive Cup hält Barutcu damit bereits bei drei Saisontreffern in neun Einsätzen oder einem Tor pro 230 Minuten, was für einen zentralen Mittelfeldspieler natürlich als gute Quote zu werten ist.

Daniel Mandl, abseits.at

Daniel Mandl Chefredakteur

Gründer von abseits.at und austriansoccerboard.at | Geboren 1984 in Wien | Liebt Fußball seit dem Kindesalter, lernte schon als "Gschropp" sämtliche Kicker und ihre Statistiken auswendig | Steht auf ausgefallene Reisen und lernt in seiner Freizeit neue Sprachen