Nach der 1:4-Auswärtsniederlage gegen Borussia Mönchengladbach ließ der ansonsten besonnene Zlatko Junuzovic dem Frust seinen Lauf und fand deutliche Worte zur aktuellen Situation. Die... Werder-Fans stehen hinter den Aussagen von Zlatko Junuzovic und rechnen mit baldigem Abgang

Zlatko Junuzovic (SV Werder Bremen)Nach der 1:4-Auswärtsniederlage gegen Borussia Mönchengladbach ließ der ansonsten besonnene Zlatko Junuzovic dem Frust seinen Lauf und fand deutliche Worte zur aktuellen Situation. Die Fans in den deutschen Diskussionsforen verstehen den österreichischen Nationalspieler und stehen hinter seinen Aussagen. Die Angst, dass Werders bester Spieler schon bald den Verein verlassen könnte ist aber groß.

Der SV Werder hat nach 16 Spieltagen gerade einmal 14 Punkte am Konto, eine Bilanz, die in der Bundesliga-Geschichte der Bremer einen Negativrekord darstellt. Zlatko Junuzovic befindet sich aktuell in einer bestechenden Form, verwandelte zuletzt innerhalb von vier Spielen drei Freistöße und zeigte auch aus dem Spiel heraus starke Leistungen. Sowohl spielerisch, als auch kämpferisch erfüllt der Österreicher alle Erwartungen, während sich viele seiner Mannschaftskollegen in einer Unform befinden. Junuzovic konnte die von den Funktionären ausgesprochenen Durchhalteparolen jedenfalls nicht mehr hören und schlug mächtig auf den Putz:

„Es ist immer die gleiche Leier. Das schöne Gerede geht mir langsam auf den Sack. Wir spielen teilweise einfach schlecht. Was bleibt, ist das nackte Ergebnis und die Tabellensituation. Wir sind Letzter. Respekt vor den Fans, die klatschen noch nach dem Spiel. Ich hätte sicher nicht geklatscht.“

Sport-Geschäftsführer Thomas Eichin machte klar, dass ihm diese öffentliche Kritik missfiel und intern besprochen werden soll. Die Werder-Fans in den deutschen Diskussionsforen haben allerdings durchaus Verständnis für die Aussagen des österreichischen Nationalspielers. Sie fürchten jedoch, dass ihr bester Spieler, der aufgrund seiner jüngsten Leistungen ohnehin Begehrlichkeiten am Transfermarkt wecken wird, nach diesen Aussagen noch schneller das sinkende Schiff verlassen könnte.

Werderpumper: Ich hoffe mal Juno wollte/will der Mannschaft zeigen wie wichtig und ernst die Situation ist. Ich könnte mir allerdings auf Grund der Leistung in der Hinrunde aber auch vorstellen, dass bei ihm jetzt der ganze Frust rauskam. Es ist ja vor allem seit Francos Ausfall klar erkennbar, dass Juno deutlich besser spielt als seine Mitspieler – da verliert man irgendwann mal die Geduld. Eichin halte ich aber für intelligent genug Juno nicht zu verkaufen. Wenn Franco zurückkehrt und noch der eine oder andere Spieler kommen wird, wird sich auch Werders Situation verbessern und dem zu Folge auch Junos Gefühlslage.

Benni4all: Danke Juno für die klaren Worte, dieses Scheiß-Rumgeeiere muss mal endlich ein Ende haben.

Dips: Die Intelligenz von Eichin muss sich gerade in diesen Situationen zeigen, ich kann das noch nicht abschließend beurteilen. Der Vertrag von Juno läuft aus, er ist in überragender Form, äußert öffentlich seine Unzufriedenheit, das weckt bei anderen Begehrlichkeiten! Einige Bundesliga-Manager wissen um die Finanzlage (der aus Wolfsburg hat sie sogar zu verantworten) und werden entsprechend an Juno herantreten! Ob es dann intelligent ist ihn bis zum Sommer zu halten, oder spontan im Winter zu verkaufen ist eine sauschwere Entscheidung. Eine Vertragsverlängerung wäre optimal, aber die sehe ich momentan leider nicht.

Berliner69: Das Problem ist, dass jetzt die letzte Möglichkeit ist, Geld für Junuzovic zu bekommen. Da der Vertrag aber ausläuft, wird man auch nicht seinen Marktwert (ca 5 Mio €) bekommen…. Nicht, dass man ihn für 3 oder 4 Mio € verschachert, um überhaupt noch Geld zu bekommen. Er ist der einzige im Moment, der uns am Leben erhält.

GrrrBrrr: Bitte, bitte, bleibe bei Werder! Ohne deine grandiosen Freistöße hätten wir überhaupt keinen Glanz ehemaliger Tage mehr zu bestaunen. Das erinnert schon an die Zeiten des Super-Mario. Eine Verlängerung wäre aber ein Wunder. Er sieht ja keine Entwicklung der Mannschaft um ihn herum. Daher werden wir uns wohl von einem weiteren Leistungsträger verabschieden müssen.

bremerholic: Toller Spieler!!! Er hat alles richtig gemacht indem er seinen Vertrag nicht verlängert hat. So ein Spieler gehört nicht in die 2. Liga. Ich tippe mal das sich Gladbach, Schalke oder Leverkusen diesen guten Spieler holen. Seine Entwicklung ist positiv und gefällt mir. Hoffe er bleibt in der Bundesliga.

qwertzu: Was mich sehr ärgert, ist, dass wir hier den nächsten bei uns überragenden Spieler haben, für den wir kein Geld bekommen werden. Irgendwo muss doch seit einigen Jahren eine tote Katze im Weserstadion vergraben worden sein. Nicht nur, dass man die Uhr danach stellen kann, wann wir uns sogar bei guten Spielen die Bälle in Slapstick-Manier hinten selbst reinkloppen; wir können uns so sicher wie das Amen in der Kirche sein, dass unser weniges Tafelsilber bei auslaufendem Vertrag immer groß auftrumpft und uns für lau verlässt.

Morgen empfängt der SV Werder Bremen Borussia Dortmund. Auf die Werder-Fans wartet eine weitere schlechte Nachricht, denn der Einsatz von Junuzovic ist aufgrund einer Muskelverhärtung fraglich.

Stefan Karger, www.abseits.at

Stefan Karger

Keine Kommentare bisher.

Sei der/die Erste mit einem Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.