Weltweit gibt es zahlreiche Toptalente, die noch nicht stark im Rampenlicht stehen, aber dennoch das Potential für eine große Profikarriere haben. Einige von ihnen... Die größten Nachwuchstalente der Welt 2014 – (1)

FC Everton Wappen LogoWeltweit gibt es zahlreiche Toptalente, die noch nicht stark im Rampenlicht stehen, aber dennoch das Potential für eine große Profikarriere haben. Einige von ihnen spielen bereits bei Topklubs und sind im Begriff sich durchzusetzen, andere verdienen ihre ersten Brötchen als Fußballer bei kleineren Klubs und versuchen größere Klubs auf sich aufmerksam zu machen. In einer mehrteiligen Serie präsentiert abseits.at die besten Kicker weltweit, über die noch wenig berichtet wird und die nicht älter als 19 Jahre alt sind.

Gerard Deulofeu (FC Everton)

Er gilt als einer der größten Hoffnungsträger Spaniens: Der 19-jährige Gerard Deulofeu gehört eigentlich dem FC Barcelona, ist aber derzeit an den Premier-League-Klub FC Everton verliehen. Deulofeu ist ein Flügelspieler, der auf beiden Seiten eingesetzt werden kann, häufiger aber als rechter Flügel zum Einsatz kommt. Dabei sind seine große Schnelligkeit und eine gute Ballbehandlung auf hohem Tempo seine großen Trümpfe. Auf Toplevel mangelt es dem schnellen Offensivspieler noch ein wenig an der Effizienz, ein „fertiger Kicker“ ist der junge Mann aus Riudarenes also noch nicht. Auch einer Disziplin kann der Jungstar noch ein wenig feilen.

Bei internationalen Nachwuchsturnieren machte Deulofeu aber schon gehörig auf sich aufmerksam. Bei der U19-EM 2012 in Estland spielte er grandios, etwas schwächer, aber dennoch gut bei der U20-WM 2013 in der Türkei. Mittlerweile spielt er im spanischen U21-Team und seine erste Einberufung in die A-Nationalmannschaft ist nur eine Frage der Zeit, auch wenn er bei Everton nur Ersatzspieler ist. Aktuell ist Deulofeu verletzt, aber 2014 ist mit einer Leistungsexplosion des Spaniers zu rechnen.

Bruma (Galatasaray Istanbul)

Im September 2013 überwies Galatsaray Istanbul stolze zehn Millionen Euro an Sporting Lissabon, um einen gewissen Bruma in die Bosporus-Metropole zu holen. Das Objekt der Begierde war damals 18 Jahre alt und überzeugte in den portugiesischen Nachwuchsnationalteams, sowie bei Sporting als wieselflinker und trickreicher Linksaußen. Bruma wurde in Guinea-Bissau geboren, wuchs aber in Lissabon auf. Für die A-Nationalmannschaft Portugals spielte er bisher nicht, auch wenn er schon einberufen wurde. Der kleine Dribbelkünstler ist aber ein heißer Tipp für einen Platz im WM-Kader der Portugiesen und hat durchaus das Zeug zum Shootingstar.

Lucas Ocampos (AS Monaco)

Kurz nach seinem 18.Geburtstag wechselte der Argentinier Lucas Ocampos von River Plate zu Monaco. Der Rechtsaußen war sogar noch teurer als der vorhin genannte Bruma: 13 Millionen Euro ließen sich die Monegassen die Dienste des heute 19-Jährigen kosten. Eingespielt hat Ocampos diese Ablösesumme natürlich noch nicht, aber in Ansätzen zeigte er auch schon beim AS Monaco, dass er weiß wie man mit dem Ball umgeht. Der 187cm große Südamerikaner wirkt im ersten Moment ein wenig schlaksig, verfügt aber über eine feine Technik, die er manchmal noch etwas überstrapaziert. In 46 Ligaspielen für Monaco erzielte er sechs Tore. Eingesetzt wurde er sowohl auf seiner angestammten Position als Rechtsaußen, als auch als Linksaußen – eine Rolle, die der Rechtsfuß invers anlegt.

Oliver Torres (Atlético Madrid)

Eine eindrucksvolle Erscheinung ist Oliver Torres nicht gerade. Der kleine Spanier wurde im November 19 Jahre alt und sieht eher so aus, als könnte man ihn aus seinen Fußballschuhen herausblasen. Aber auch wenn der zentrale Mittelfeldspieler, der sich vor allem auf einer linken Halbposition wohl fühlt, etwas schmächtig aussieht: Sein Talent erkannte man bereits in sehr jungen Jahren. Torres hält bereits seit sieben Jahren einen Werbevertrag mit einem bekannten Sportartikelhersteller, durchlief alle Nachwuchsauswahlen Spaniens, kickt aktuell für die spanische U21. Für Atlético Madrid debütierte er heuer in der Champions League und kommt auch immer regelmäßiger zu einigen Minuten in der Primera División, wobei er auch schon seinen ersten Treffer erzielen konnte. Sein Durchbruch könnte noch ein bisschen auf sich warten lassen, aber wenn Torres kräftiger wird, kann er zu einer Stütze in Klub und Team werden.

Kurt Zouma (AS Saint-Étienne)

Seine Wurzeln hat der 19-jährige Kurt Zouma in der Zentralafrikanischen Republik. Der Saint-Étienne-Innenverteidiger ist jedoch französischer Staatsbürger. Schon im Alter von 17 Jahren fasste Zouma in der ersten Elf des französischen Rekordmeisters Fuß. Zwar pendelte er immer wieder zwischen Bank und Platz, aber insgesamt war schnell klar, dass er in der mittelfranzösischen Stadt zur Stütze heranreifen wird. Zouma ist ein extrem athletischer Verteidiger, der sowohl auf den ersten Metern, als auch auf längere Distanzen sehr schnell ist und zudem große Stärken in Kopfball- und Zweikampfspiel hat. Im Aufbauspiel muss er noch an Routine gewinnen, seine defensiven Aufgaben bestreitet er aber schon tadellos. Aktuell sitzt Zouma eine 10-Spiele-Sperre in der Ligue 1 ab, nachdem er Sochaux‘ Thomas Guerbert durch ein überhartes Tackling Schien- und Wadenbein brach.

Luke Shaw (FC Southampton)

Erst 18 Jahre hat der englische Linksverteidiger Luke Shaw auf dem Buckel und dennoch ist er in der starken Elf des FC Southampton unumstrittener Stammspieler. Obwohl dem Nachwuchsteamspieler nachgesagt wird, dass er sein Passspiel noch entscheidend verbessern muss, hält er in der laufenden Premier-League-Saison bei einer soliden Passquote von 78%. Shaw punktet aber eher mit seiner Dynamik, Schnelligkeit und dem Mut zu Dribblings. Einzig an der Konstanz hapert es derzeit noch ein wenig, aber der 95er-Jahrgang ist in den nächsten Jahren ein heißer Kandidat für einen Wechsel zu einem größeren Premier-League-Klub.

Domenico Berardi (US Sassuolo)

Der 19-jährige Offensivspieler Domenico Berardi ist einer der Lichtblicke bei der US Sassuolo. Der italienische U19-Nationalspieler zeichnet sich vor allem durch seine Kaltschnäuzigkeit vor dem Tor aus und gilt auch als flexibler Spieler. Berardi kann als Rechtsaußen, Mittelstürmer oder auch in der Etappe aufgeboten werden. Da er sehr gut im Defensiv- und Aufbauspiel seiner Mannschaft antizipiert, ist er ein äußerst wertvoller Spieler für gruppentaktische Mechanismen. In der laufenden Saison bestritt er zwölf Serie-A-Spiele, traf siebenmal und bereitete fünf weitere Tore vor. Die Transferrechte Berardis liegen außerdem zu 50% bei Meister Juventus Turin.

Daniel Mandl, abseits.at

Daniel Mandl Chefredakteur

Gründer von abseits.at und austriansoccerboard.at | Geboren 1984 in Wien | Liebt Fußball seit dem Kindesalter, lernte schon als "Gschropp" sämtliche Kicker und ihre Statistiken auswendig | Steht auf ausgefallene Reisen und lernt in seiner Freizeit neue Sprachen

  • rotundblau

    30.Dezember.2013 #1 Author

    Also Berardi als U19 Teamspieler zu bezeichnen ist irgendwie auch falsch. Im März hat er nämlich zum letzten Mal für die U19 gespielt. Er hat anscheinend mal ein Trainingslager der U19 ohne Angaben von Gründen verlassen und wurde seitdem nie wieder in den Nachwuchsnationalteams berücksichtigt, sonst wäre er wohl eh Stamm in der U21.

    Antworten

  • Fred

    1.Januar.2014 #2 Author

    Wer Gerard Deulofeu sagt sollte auch Jesé Rodriguez nicht vergessen 😉
    Auf verschiedenen Positionen einsetzbar mit enorm vielen Qualitäten: Schnelligkeit, Abschluss, Übersicht, usw.
    Deulofeu ist sicherlich der spektakulärere Spieler und ein Jahr jünger, jedoch schätze ich Jesé wesentlich reifer und effizienter ein. Mit Bale, Ronaldo, Di Maria und Benzema hat er starke Konkurrenz vor sich, aufgrund seiner jüngsten Leistungen kann er sich allerdings berechtigte Hoffnungen auf mehr Einsatzzeit im Rest der Saison machen.
    Mir ist natürlich bewusst, dass diese Talentauswahlen immer sehr subjektiv sind und man es nie allen Recht machen kann, ich wollte trotzdem noch auf Jesé hinweisen, da er, komischerweise nicht nur hier, oftmals bei solchen Aufzählungen übergangen wird.

    Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.