Nach jedem Spieltag der englischen Premier League präsentieren wir euch jene elf Spieler, die es unserer Meinung verdient haben im Team der Runde zu... England: Die Elf des 25. Spieltags 2016/17

Sadio Mané - Red Bull Salzburg_abseits.atNach jedem Spieltag der englischen Premier League präsentieren wir euch jene elf Spieler, die es unserer Meinung verdient haben im Team der Runde zu stehen.

Torhüter

Heurelho Gomes (FC Watford): Am brasilianischen Schlussmann lag es nicht, dass seine Mannschaft gegen Manchester United chancenlos unterging. Ohne Gomes` Glanztaten wäre das Ergebnis wohl noch deutlich unschöner für die Hornets ausgefallen.

Abwehr

Gareth McAuley (West Bromwich Albion): Wieder mal zuverlässiger Abräumer seiner Mannschaft. Erzielte gegen West Ham auch einen Treffer.

Ryan Betrand (FC Southampton): Bei Chelsea wurde er noch weggeschickt, bei den Saints gehört er zu den konstanten Leistungsträgern. Konnte beim 4:0 gegen Sunderland auch mal wieder seine Offensivqualitäten ausspielen und bereitete dabei ein Tor vor.

Alfie Mawson (Swansea): Seit Paul Clement im Süden von Wales übernommen hat entwickelt sich der etatmäßige Innenverteidiger immer mehr zum Goalgetter. Traf beim 2:0 über Leicester – und war neben Raheem Sterling nur einer von zwei Engländern, die an diesem Spieltag ein Tor erzielten konnten.

Mittelfeld

Manuel Lanzini (West Ham United): Der Argentinier ist wohl der folgerichtige Nachfolger von Stinkstiefel Dimitri Payet – jedoch im positiven Sinne. Seit dem der Franzose nicht mehr für die Hammers aufläuft ist Lanzini deren bester Offensivspieler. Erzielte gegen West Bromwich auch wieder einen Treffer.

Georginio Wijnaldum (FC Liverpool): Bringt seine Stärken als Box-to-Box – Player immer mehr in Spiel der Reds ein. Mit viel Power treibt er seine Mannschaft dabei an. Gegen die Spurs gelang ihm der Assist zum 1:0.

Paul Pogba (Manchester United): Glänzt in seiner ersten Saison in Manchester vielleicht nicht unbedingt durch die großen Statistiken, trotzdem der Antreiber und Spielgestalter im United – Mittelfeld; auch gegen Watford wieder ganz stark.

Anthony Martial (Manchester United): Der junge Franzose ist bei Manchester United neben Marcus Rashford so etwas wie das Versprechen für die Zukunft. Doch auch im Hier und Jetzt wird bereits viel von Martial gefordert. Mit einem Tor sowie einer Vorlage lieferte er gegen Watford auch.

Angriff

Sadio Mane (FC Liverpool): Der Senegalese gehört zu den überragenden Offensivspielern dieser Saison. Unheimlich dynamisch und zweikampfstark, ist der zudem mit einer überragenden Physis gesegnet. Erzielte beim 2:0 gegen die Spurs beide Treffer.

Manolo Gabbiadini (FC Southampton): In seiner Zeit bei Neapel noch als Chancentod verschrien, traf er für sein neues Team im zweiten Einsatz zum dritten Mal – und jeder in Süditalien fragt sich: wer ist dieser Spieler und was hat er mit Gabbiadini gemacht?

Alexis Sanchez (FC Arsenal: Der Chilene liegt nach seinen beiden Treffern gegen Hull nun wieder an erster Stelle der Torjägerliste mit 17 Treffern. Jeder Gunners-Fan hofft, dass Sanchez nun endlich einen neuen Vertrag unterschreibt.

Ral, abseits.at