Die richtig großen Transfers wird’s erst nach der Europameisterschaft geben, aber schon jetzt gibt es Tag für Tag interessante Übertritte, die die Weichen für... Transferupdate: Je drei frische Unterschriften in Österreich und England

Vertrag Transfer_abseits.atDie richtig großen Transfers wird’s erst nach der Europameisterschaft geben, aber schon jetzt gibt es Tag für Tag interessante Übertritte, die die Weichen für die neue Saison stellen. Diese Transfers  gingen in den letzten Tagen über die Bühne.

Victor Wanyama

DM, 25, KEN | FC Southampton – > Tottenham Hotspur

Nach drei Jahren bei Southampton wechselt der kenianische Teamkapitän Victor Wanyama zu Tottenham Hotspur. Der englische Vizemeister legt für den defensiven Mittelfeldspieler 14,4 Millionen Euro auf den Tisch und bezahlt damit etwa genauso viel, wie Southampton vor drei Jahren an Celtic Glasgow. Der kraftvolle Wanyama erhält einen Fünfjahresvertrag bei den Spurs, nachdem er für Southampton immerhin 97 Spiele absolvierte.

Nathan Redmond

RA, 22, ENG | Norwich City – > FC Southampton

Southampton investierte indes fast das gesamte Wanyama-Geld in Nathan Redmond weiter. Der Rechtsaußen kommt um 13,5 Millionen Euro von Norwich und unterschrieb ebenfalls einen Fünfjahresvertrag. Redmond, der neben der englischen auch die irische Staatsbürgerschaft besitzt, spielte zuletzt drei Jahre bei Norwich und war in dieser Zeit auch ein Leistungsträger im englischen U21-Nationalteam. Bei den Saints will er den nächsten Schritt zum A-Nationalspieler machen. Der lukrativste Transfer steht bei selbigen übrigens noch aus: Der Ex-Salzburger Sadio Mané wird immer wieder mit dem FC Liverpool in Verbindung gebracht und wäre selbst für die Reds der teuerste Neueinkauf.

Isaac Success

LA, 20, NIG | FC Granada – > FC Watford

Der Prödl-Klub Watford verstärkt sich mit dem inversen Winger Isaac Success, der zuletzt in Spanien für Granada spielte. Der nigerianische Juniorenteamspieler ist ein Rechtsfuß, der mit Vorliebe als Linksaußen eingesetzt wird, aber auch als Rechtsaußen oder Stürmer aufgeboten werden kann. Watford bezahlte elf Millionen Euro für den 20-Jährigen und stattete ihn mit einem Dreijahresvertrag aus. In der vergangenen Saison hatte Success in 30 Primera-División-Spielen sechs Tore und fünf Assists beigesteuert.

Patrik Eler

ST, 25, SLO | SK Austria Klagenfurt – > FC Wacker Innsbruck

Nach dem Verlust der Lizenz verliert der SK Austria Klagenfurt nun erwartungsgemäß auch seinen Star. Der slowenische Angreifer Patrik Eler unterzeichnete einen Dreijahresvertrag plus Option beim FC Wacker Innsbruck, der heuer den Wiederaufstieg in die Bundesliga schaffen will. Eler erzielte in der vergangenen Spielzeit 14 Treffer für die Klagenfurter. Insgesamt traf der 25-Jährige in 81 Spielen für die Kärntner 45-mal und bereitete 20 weitere Tore vor.

Daniel Schütz

RM, 25, AUT | SV Grödig – > SKN St.Pölten

Nach dem Abstieg und der freiwilligen Rückstufung in die Regionalliga zerbröckelt der SV Grödig weiterhin. Der 25-jährige Daniel Schütz wechselt ablösefrei zum Aufsteiger aus St.Pölten. In Niederösterreich unterzeichnet der Mittelfeldspieler einen Zweijahresvertrag mit Option auf eine weitere Spielzeit und ist bereits der fünfte Neue nach Vollnhofer, Heerings, Lumu und Drazan. Zwei weitere Neuverpflichtungen sollen noch folgen – voraussichtlich ein Außenverteidiger und ein Stürmer.

Tobias Pellegrini

ST, 20, AUT | LASK Linz – > FC Blau-Weiß Linz (leihweise)

Auf gerademal zwölf Kurzeinsätze in den letzten zwei Jahren kam der einst als riesiges Talent gefeierte Tobias Pellegrini für den LASK. Dafür zerschoss er in der Saison 2015/16 die Regionalliga Mitte und erzielte für die Amateurmannschaft der Linzer 16 Tore in 19 Spielen. Trotzdem hat der 20-Jährige beim LASK, der natürlich erneut Aufstiegsambitionen hat, keinen Platz. In der sky go Erste Liga bleibt Pellegrini dennoch: Der Stürmer wechselt leihweise zum FC Blau-Weiß Linz. Beim Lokalrivalen des LASK ist er damit der sechste Neue nach Kreuzer, Goiginger, Renner, Hankic und Felix Huspek. Erst vor wenigen Tagen hatte Blau-Weiß Linz seinen Topstürmer Yusuf Otubanjo an den MSK Zilina verloren, nachdem dieser in der letzten Saison 28 Tore erzielt und damit den Aufstieg ermöglicht hatte.

Daniel Mandl Chefredakteur

Gründer von abseits.at und austriansoccerboard.at | Geboren 1984 in Wien | Liebt Fußball seit dem Kindesalter, lernte schon als "Gschropp" sämtliche Kicker und ihre Statistiken auswendig | Steht auf ausgefallene Reisen und lernt in seiner Freizeit neue Sprachen

Keine Kommentare bisher.

Sei der/die Erste mit einem Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.