abseits.at beleuchtet in einer neuen Talentserie die interessantesten jungen Kicker aus aller Welt, die entweder bereits auf dem Sprung in die Topklasse ihrer Länder... Internationale Top-Talente (1) | Herbst 2014 | Niguez, Hughes, Scuffet, El Haddadi, Martial und Lucas

Udinese Calcioabseits.at beleuchtet in einer neuen Talentserie die interessantesten jungen Kicker aus aller Welt, die entweder bereits auf dem Sprung in die Topklasse ihrer Länder und Ligen sind, oder aber das Potential haben, demnächst ganz groß rauszukommen. Folgende Spieler solltet ihr euch merken und weiter verfolgen!

Saul Niguez (Atlético Madrid)

In der neuen Saison scheint der defensive Mittelfeldspieler Saul Niguez beim Meister Atlético Madrid Fuß zu fassen. In der Saison 2013/14 war der 19-jährige Sechser noch an Rayo Vallecano verliehen, wo er bereits durchaus überzeugen konnte. Schon bei der U19-Europameisterschaft 2012 in Estland nahm Niguez eine tragende, wenn auch unauffällige Rolle ein und wurde von seinem Trainer Lopategui – mittlerweile Coach beim FC Porto – enorm gefordert. Aufgrund seiner außergewöhnlichen Fähigkeiten lag die Latte stets sehr hoch und man erwartete schon in jüngstem Alter Topleistungen von Saul Niguez. Seine größten Stärken sind zweifelsfrei sein Spielverständnis und seine Fähigkeiten in der Balleroberung. Noch macht der Spanier zu viele Fouls und wirkt gelegentlich hektisch, aber es ist anzunehmen, dass er in den nächsten Monaten nach und nach zu einem wichtigen Spieler für Atlético reifen wird.

Will Hughes (Derby County)

Derby County, aktuell Vierter in der zweithöchsten englischen Spielklasse, darf sich momentan glücklich schätzen, ein echtes Supertalent in seinen Reihen zu haben. Der 19-jährige Will Hughes ist ein zentraler Mittelfeldspieler, der im 4-3-3 der Rams auf jeder Mittelfeldposition zum Einsatz kommen kann. Sein Debüt für Derby gab Hughes im Alter von 16 Jahren und seit nunmehr 2 ½ Jahren ist der junge Mann aus Weybridge ein fester Bestandteil der ersten Elf. Erst vor einer Woche lieferte Hughes, an dem unter anderem Liverpool, Arsenal und Manchester United dran sein sollen, eine Topleistung gegen Bournemouth ab und erzielte sein bereits zweites Saisontor. Hughes‘ Stärken liegen im Passspiel und im Pressing.

Simone Scuffet (Udinese Calcio)

Erst 18 Jahre alt ist Udineses Simone Scuffet. In der abgelaufenen Saison 2013/14 absolvierte das junge Torhütertalent bereits 18 Pflichtspiele für die Italiener und in der U19-Squadra ist Scuffet ohnehin gesetzt. Zwar verlor der Schlussmann zuletzt seinen Platz an den griechischen Teamtorhüter Orestis Karnezis, aber aufgrund seiner Jugend hat Scuffet als Torhüter natürlich noch viel Zeit, um sich nach und nach in die erste Elf zu spielen.

Munir El Haddadi (FC Barcelona)

So ist das beim FC Barcelona: Man debütiert 18-jährig in der ersten Mannschaft, schießt prompt ein Premierentor und schon ist man in aller Munde. So geschehen im Fall von Munir El Haddadi, der mittlerweile fünfmal für die Katalanen startete und aufgrund seiner außergewöhnlichen Technik und seiner Stärken im Abschluss als eines der größten Rechtsaußentalente Spaniens gilt. Sogar in der spanischen Nationalmannschaft gab sich der mittlerweile 19-Jährige bereits einmal die Ehre. Die Ausstiegsklausel des jungen Spaniers mit marokkanischen Wurzeln soll mittlerweile bereits 35 Millionen Euro betragen.

Anthony Martial (AS Monaco)

Dass der AS Monaco finanziell in Zukunft wieder ein wenig leiser treten muss, gibt der Jugend eine große Chance: So auch dem 18-jährigen Anthony Martial, der vor einem Jahr um fünf Millionen Euro aus der B-Mannschaft von Olympique Lyon verpflichtet wurde. Der aus Guadeloupe stammende Franzose gehörte in den Nachwuchsauswahlen der Equipe Tricolore seit jeher zum Stamm und kann als Rechtsaußen und als klassischer Mittelstürmer aufgeboten werden. Mittlerweile zog er unter anderem das Interesse von Valencia, Atlético Madrid und einigen deutschen Bundesligaklubs auf sich. Der dribbelstarke Offensivmann, der auch mit guten Passquoten überzeugen kann, dürfte sich im Laufe der Saison in der ersten Elf der Monegassen festspielen.

Lucas Evangelista (Udinese Calcio)

Noch kam der 19-jährige Lucas Evangelista nicht für die erste Mannschaft von Udinese Calcio zum Einsatz, aber ein Auge sollte man bei Gelegenheit unbedingt auf den Brasilianer werfen. Der 19-Jährige ist ein offensiver Mittelfeldspieler, der die gesamte Dreierreihe hinter einer Spitze beackern kann und in der U20 Selecao gesetzt ist. Erst vor fünf Wochen wechselte Lucas Evangelista um vier Millionen Euro vom FC Sao Paulo nach Udine. Abgesehen von seinen technischen Fähigkeiten und seiner besonderen, trickreichen Spielweise, zeichnet sich der junge Brasilianer durch seine defensiven Stärken aus. Immer wieder kann er das Spiel des Gegners auf einer tiefen Position vorausahnen und so verzeichnete Lucas bei Sao Paulo sehr viele Interceptions.

Daniel Mandl Chefredakteur

Gründer von abseits.at und austriansoccerboard.at | Geboren 1984 in Wien | Liebt Fußball seit dem Kindesalter, lernte schon als "Gschropp" sämtliche Kicker und ihre Statistiken auswendig | Steht auf ausgefallene Reisen und lernt in seiner Freizeit neue Sprachen

Keine Kommentare bisher.

Sei der/die Erste mit einem Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.