Die Sommertransferzeit 2015 ist in vollem Gange und zahlreiche Klubs wildern eifrig auf dem Transfermarkt. Einige Topklubs und die, die’s noch werden wollen, verstärkten... Jovetic wechselt zu Inter Mailand | Größter Pechvogel der Fußballwelt geht nach Marseille

Vertrag Transfer_abseits.atDie Sommertransferzeit 2015 ist in vollem Gange und zahlreiche Klubs wildern eifrig auf dem Transfermarkt. Einige Topklubs und die, die’s noch werden wollen, verstärkten sich bereits im Vorfeld der neuen Saison mit ihren Wunschspielern. Wir fassen einige der spektakulärsten Übertritte der letzten Wochen zusammen.

Stevan Jovetic

ST, 25, MNE | Manchester City – > Inter Mailand

Der 25-jährige Stevan Jovetic kehrt nach zwei Jahren in die Serie A zurück, wo er bereits fünf Jahre für den AC Fiorentina spielte. Der montenegrinische Teamspieler wechselt für vier Jahre zu Inter Mailand, das insgesamt etwa 15 Millionen Euro an Manchester City überweist. City hatte vor zwei Jahren 26 Millionen für den Angreifer bezahlt, jedoch konnte sich Jovetic nie durchsetzen. In 44 Spielen gelangen Jovetic elf Tore – zu wenig für Pellegrinis Geschmack.

Hélder Postiga

ST, 33, POR | Deportivo La Coruña – > Atlético de Kolkata

Der umstrittene portugiesische Teamstürmer Hélder Postiga verlässt Spanien und wechselt für einige Monate nach Indien. Der 33-jährige Stürmer erzielte im portugiesischen Nationalteam zwar 27 Treffer in 72 Spielen, wurde aber von den Fans nie wirklich geliebt. Auch auf Klubebene glänzte Hélder nur bei den wenigsten seiner Stationen. Bei Atlético de Kolkata wird der Portugiese allerdings der Star sein und um den Titel mitspielen. Der Klub zählt unter anderem sieben Spanier in seinem Kader.

Ricardo Kishna

LA, 20, NED | Ajax Amsterdam – > Lazio Rom

Ein Duell mit Ricardo Kishna ersparte sich Rapid genau rechtzeitig. Am vergangenen Mittwoch unterschrieb der vielversprechende Linksaußen einen Vierjahresvertrag bei Lazio Rom. Der aus Surinam stammende Kishna bestritt für Ajax 47 Spiele, in denen er sieben Treffer und 13 Assists verzeichnete. Lazio bezahlte drei Millionen Euro für den flinken, trickreichen Offensivspieler.

Abou Diaby

ZM, 29, FRA | FC Arsenal – > Olympique Marseille

Nach fast zehn Jahren beim FC Arsenal kehrt Abou Diaby nach Frankreich zurück. Der ivorisch-stämmige Franzose gilt als einer der größten Pechvögel der Fußballwelt. Im Schnitt bestritt Diaby pro Jahr nur 18 Pflichtspiele für Arsenal, weil er immer wieder von schweren Verletzungen geplagt wurde. Seit 2010 hatte Diaby 15 Verletzungen, die ihn insgesamt 43 Monate, also knapp 3 ½ Jahre, außer Gefecht setzten. Bei Olympique Marseille erhielt der zentrale Mittelfeldspieler nun einen Zweijahresvertrag.

Derlis González

RA, 21, PAR | FC Basel – > Dynamo Kiev

Nach nur einer guten Saison beim FC Basel wechselt der paraguayische Rechtsaußen Derlis Gonzalez zu Dynamo Kiev. Die Schweizer hatten den 21-Jährigen letzten Sommer um drei Millionen Euro von Benfica geholt und kassieren nun satte 9,4 Millionen Ablöse von den Ukrainern. Gonzalez, der aktuell aufgrund eines Muskelfaserrisses ausfällt und in der Vorsaison sechs Tore und zehn Assists für Basel beisteuerte, unterschrieb einen Vertrag bis 2020.

Miso Brecko

RV, 31, SVN | 1.FC Köln – > 1.FC Nürnberg

Nach 225 Spielen für den 1.FC Köln war der Slowene Miso Brecko fast schon als Urgestein der Geißböcke zu bezeichnen. Nach sieben Jahren in Köln wechselte Brecko nun um eine halbe Million Euro zum „Club“. Beim 1.FC Nürnberg wird der flexible Defensivmann bis 2017 bleiben.

Daniel Mandl Chefredakteur

Gründer von abseits.at und austriansoccerboard.at | Geboren 1984 in Wien | Liebt Fußball seit dem Kindesalter, lernte schon als "Gschropp" sämtliche Kicker und ihre Statistiken auswendig | Steht auf ausgefallene Reisen und lernt in seiner Freizeit neue Sprachen

Keine Kommentare bisher.

Sei der/die Erste mit einem Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.