Die 31. Runde der Primera División, der höchsten spanischen Liga, fand am Montagabend ihren Abschluss. Es ist an der Zeit die besten Akteure des... Spanien: Messi-Gala beschert Barcelona Liga-Rekord

Die 31. Runde der Primera División, der höchsten spanischen Liga, fand am Montagabend ihren Abschluss. Es ist an der Zeit die besten Akteure des Spieltags in einer Top-Elf zu präsentieren.

 

TORHÜTER

Sergio Álvarez (Celta Vigo)
Der Torwart vom Tabellenneunten aus Vigo war beim 4:0 Erfolg gegen den FC Sevilla einer der besten seines Teams. Der 1,79 Meter große Schlussmann zeichnete sich mit sechs zum Teil spektakulär gehaltenen Bällen aus und ließ die Offensivstars des Champions-League-Viertelfinalisten an seinen Paraden verzweifeln. Der 31-jährige Spanier, der eigentlich nur die Nummer zwei im Tor der Galicier ist, blieb damit im zehnten Einsatz zum dritten Mal ohne Gegentor.

ABWEHR

Aritz Elustondo (Real Sociedad)
Elustondo lieferte beim 5:0 Kantersieg gegen Girona eine sehr starke Leistung ab. Der spanische Außenverteidiger ließ defensiv nichts anbrennen – gewann unter anderem 14 seiner 17 Zweikämpfe – und zeigte seine Offensivqualitäten mit der Vorlage zum 1:0.

Víctor Laguardia (Deportivo Alavés)
Der 28-jährige Spanier war beim 2:0 Sieg gegen Getafe einer der Leistungsträger im Team der Basken. Der 1,85 Meter große Innenverteidiger gewann 100 Prozent seiner Zweikämpfe und leitete mit seinem Kopfballtreffer zum 1:0 (48.) den elften Saisonsieg ein.

Antonio Barragán (Real Betis)
Antonio Barragán Fernández, wie er mit vollem Namen heißt, sorgte mit einer souveränen Leistung dafür, dass die Béticos beim 2:0 gegen Eibar als Sieger vom Platz gingen und kein Gegentor kassierten. Der 30-jährige Spanier, der in dieser Spielzeit auch schon als Außenverteidiger aufgeboten wurde, stand defensiv gut – gewann alle seiner sieben Zweikämpfe – und bereitete das 1:0 vor.


MITTELFELD

Iñaki Williams (Athletic Club)
Williams liefere beim 3:1 am Montagsspiel gegen den FC Villarreal eine sehr starke Leistung ab. Der Sohn eines ghanaischen Vaters und einer liberianischen Mutter war der Aktivposten in der Offensive der Basken, lieferte die Vorlage zum 1:0 und sorgte selbst für den zweiten Treffer.

David Zurutuza (Real Sociedad)
Der 31-jährige Spanier wusste beim knappen 5:0 gegenüber Girona zu überzeugen, obwohl er erst in Minute 64 eingewechselt wurde. Neben einer starken spielerischen Leistung – 83 Prozent angekommener Pässe – zeigte er auch offensiv – drei Assists – eine klasse Partie.

Pablo Hernández (Celta Vigo)
Der 31-jährige Chilene mit argentinischen Wurzeln war beim überraschenden 4:0 gegen den FC Sevilla einer der stärksten Akteure auf Seiten der Galicier. Der zentrale Mittelfeldspieler leitete zahlreiche Angriffe gekonnt ein und bereitete sowohl das 2:0 als auch 3:0 stark vor.

Mikel Oyarzabal (Real Sociedad)
Oyarzabal zeigte beim 5:0 Heimerfolg gegen den FC Girona eine starke Leistung. Der 20-jährige Außenspieler, der als eines der größten Talente Spaniens gilt, brachte 80 Prozent seiner Pässe an den Mitspieler und sorgte mit seinem Doppelpack (11., 71., 85.) für klare Verhältnisse. Seine Tore acht und neun in der laufenden Meisterschaft.


ANGRIFF

Lionel Messi (FC Barcelona)
Wie so oft war es der Superstar aus Argentinien, der den Unterschied für die Blaugrana ausmachte. Beim 3:1 Sieg gegen CD Leganés zeigte „La Pulga“ erneut eine überragende Leistung und sicherte den Katalanen mit seinem Hattrick (27., 32., 87.) einen Rekord. Zum 38. Mal in Folge blieb der FC Barcelona in der Liga ungeschlagen, das hatte bisher nur Real Sociedad in der Saison 1979/80 geschafft. Für den 30-jährige Linksfuß waren es die Treffer 27, 28 und 29 im 30. Spiel. Damit ist Messi im Kampf um den Goldenen Schuh gleichauf mit Mohamed Salah.

Iago Aspas (Celta Vigo)
Der 30-jährige Spanier erwischte beim 4:0 gegen den FC Sevilla einen „Sahnetag“ und ragte bei den Galiciern heraus. Der Mittelstürmer überzeugte mit herausragendem Offensivspiel und schoss Vigo mit seinem Hattrick (57., 60., 78.) fast im Alleingang zum Sieg. Der ehemalige Liverpool-Angreifer hält nun bei 19 Ligatoren aus 30 Spielen und ist damit vierter in der Torschützenliste in Spanien.

Adrián López (Deportivo La Coruña)
Der 30-jährige Depor-Kapitän lieferte beim verrückten 3:2 Sieg gegenüber dem FC Málaga im „Kellerduell“ eine starke Leistung ab. Der vom FC Porto ausgeliehene Außenstürmer sorgte für das zwischenzeitliche 2:1 (70.) und sicherte mit seinem Tor zum 2:1 Endstand (85.) den so wichtigen Dreier im Abstiegskampf. Ob die acht Zähler Rückstand auf den gesicherten 17. Rang noch aufholbar sind, wird sich in den nächsten Wochen zeigen.

Alexander Friedl

Alexander Friedl

• Kommunikationswissenschaft Student • Redakteur Sport Business Magazin • Projektmanagement FUSSBALL KONGRESSE • Twitter: @alexfriedl_2 •